Sie sind nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 49.

Mittwoch, 11. Juli 2018, 13:27

Forenbeitrag von: »Germi«

Zum Bandelier

Zitat von »Riothamus« @Kartuschkasten: Auch ohne weitere Belege als ein paar Bilder kommt mir das Bandelier ebenfalls seltsam vor. Meine Annahme ist: Wenn schon der Kürassier -Unteroffizier keines trug, dann ist es für den General umso unwahrscheinlicher. Der Pelz ( Winterjacke ) der Husaren wurde wohl auch nur zur Parade über der Schulter getragen, nicht jedoch im Dienst. Da galt - Jacke ganz an oder ganz aus. Ansonsten ist klar die Detaillierung der Figuren und die Dynamik sehr gut.

Freitag, 2. März 2018, 09:52

Forenbeitrag von: »Germi«

ich denke mal

das deine Vergleichsrechnung insofern hinkt, als im Preis der Perry- Minis ja nicht nur Material und Maschinen sondern auch der Lohnkostenanteil für die Hersteller mit drin steckt. Trotzdem zeigt dein Vergleich, dass sich diese Art der Produktion aus Sicht des Sammlers durchaus rechnen kann. Und vor allem nicht zu vergessen, ist damit nach wie vor die Kleinserienherstellung möglich, was sich beim Plastikspritzguss wegen der teuren Formen nicht rechnet.

Freitag, 19. Januar 2018, 14:38

Forenbeitrag von: »Germi«

Bei so vielen Gespannen

hast Du am Ende gar keinen Platz mehr für deine 1:1 nahen Bataillone :-)

Mittwoch, 10. Januar 2018, 20:50

Forenbeitrag von: »Germi«

Wenn Du magst

kannst Du Deiner Moltofill - Spachtelmasse auch gleich Abtönfarbe beimischen, hast DU schon einen Malgang weniger. Wenn Du eine körnigere Oberfläche möchtest, kannst DU es zum Bsp so erreichen: Entweder Sand beimengen ( Vogelsand oder Chinchillasand) oder unmittelbar nach dem Antrocknen des Spachtelauftrages mit breitem Flachpinsel nur über die Oberflächen tupfen, je nach dem wie fest der Spachtel schon angetrocknet ist behutsam oder stärker aufdrücken Mit einer Klinge, Spachtel o.ä. kann man in...

Samstag, 6. Januar 2018, 16:22

Forenbeitrag von: »Germi«

Hallo Jens

willst du wirklich die olle VErsion vom Lagerwall machen ? Trau dich doch mal an so was: https://www.google.de/url?sa=i&rct=j&q=&…515338405771764 Ich meine speziell die zu Stacheligeln aufgestellten Schanzpfähle

Dienstag, 11. Juli 2017, 18:01

Forenbeitrag von: »Germi«

Eine Möglichkeit wäre

die Gemeinde Reichhardtswerben anzuschreiben: http://www.weissenfels.de/de/schlacht-be…rdtswerben.html Diorama der Schlacht bei Rossbach in Reichardtswerben Ernst-Thälmann-Straße 53 06667 Weißenfels OT Reichardtswerben Ein zweites großes Diorama dazu steht hier auf der Plassenburg in Kulmbach. Den Besuch dort kann man ja mit der diesjährigen Zinnfigurenbörse in Kulmbach verbinden:-) Ansonsten gibt's jede Menge olle Karten wie immer hier: https://www.google.de/search?q=schlacht+…iw=1524&bih=690

Donnerstag, 16. Februar 2017, 13:57

Forenbeitrag von: »Germi«

Vielleicht

wäre mal die Empfehlung von ein paar umliegenden Ausweich-Parkplätzen für die Ortsfremden sehr hilfreich?

Sonntag, 12. Februar 2017, 17:04

Forenbeitrag von: »Germi«

Vielleicht hilft dir meine Methode:

Für die Bases nehme ich Decomur oder Moltofill Haftspachtel aus dem Baumarkt. Kostet nicht die Welt. Den mische ich mit wenig Wasser und viel (dunkelbraune ) Abtönfarbe ( auch aus baumarkt) zu einem Pastösen Brei. Den kannst Du jetzt auf deine Bases direkt ohne Leim mit Spachtel und in den schwer zugänglichen Bereichen auch mit einem Pinsel dick auftragen. Bei Bedarf kannst Du dann gleich Steinchen und Sand mit einstreuen, dann hält das ohne zu kleben. Das Base trocknen lassen, dann wird die Pst...

Samstag, 22. Oktober 2016, 21:28

Forenbeitrag von: »Germi«

Ich kenne das Museum auch von früher

und hatte es von daher in guter Erinnerung. Vollgestopft mit Exponaten bis unters Dach. Dort war auch die Militärbibiliothek angesiedelt, in der ich Mitglied war. Habe dort sogar mal einer Verkaufsausstellung ( Zinnfiguren usw. ) beigewohnt. Dem neuen Konzept kann ich weder was den "architektonischen Anbau " noch die Museumsgestaltung angeht, etwas abgewinnen. Leider greift es auch immer mehr um sich, dass irgendwelche Filmchen anstatt Realien gezeigt werden. Noch dazu war ich die letzten Jahren...

Sonntag, 17. Juli 2016, 15:04

Forenbeitrag von: »Germi«

Glasvitrinen Fotografieren

BEi den Glasvitrinen wo auch immer, musst du Dir einen Standort suchen, bei dem du die Kamera leicht schräg im Bezug zur Glasfront hältst. Lichtreflexionen führen dann nicht zum Objektiv zurück.

Sonntag, 26. Juni 2016, 21:06

Forenbeitrag von: »Germi«

Decals für HYW oder WoR

Bedeutet "Could" nicht "könnte"??? So genau wissen die es also leider auch nicht und verweisen in den nächsten Zeilen prompt auf die bereits erwähnte Hussiten. UNd ein paar Passagen weiter oben wird brav geschrieben, dass es bis heute keine klare Vorstellung darüber gibt, wie das Aufeinandertreffen der Fußkämpfer nun wirklich ablief. Schade. Im Anhang habe ich mal zwei Bildchen, eines davon Reenactors, angehängt, wie man sich den Pavesenträger in Kombination mit dem Armbrustschützen vorstellen k...

Samstag, 25. Juni 2016, 17:46

Forenbeitrag von: »Germi«

Decals für HYW oder WoR

So, erst mal hier der Link zu den Wargaming Decals: http://www.citadelsix.co.uk/28mm-Historic.html Von den Pavesenträgern, die den Armbrustschützen zugeordnet waren, kenne ich nur Abbildungen ohne Stangenwaffen. Deren Aufgabe war nicht der Kampf sondern das Tragen der Pavese, hinter die sie sich dann gekniet haben, um dem Schützen nicht im Weg zu sein ( und selber nichts abzukriegen ) Die Hussiten - Pavesen waren gegen Büchsenbeschuß extra verstärkt. Die waren damit ziemlich schwer. Es wird auch...

Freitag, 24. Juni 2016, 17:02

Forenbeitrag von: »Germi«

Mal eine Zwischenfrage

Wie muss man sich denn den Einsatz dieser Söldner/Knechte mit den großen Schilden vorstellen? Bei Belagerungen sind die Dinger logisch, somit auch für städtische Aufgebote. Für die offene Feldschlacht habe ich da keine richtige Ahnung, ob und wie die eingesetzt wurden. Ich kenne da nur Abbildungen von Hussiten, bei denen die Tartschenträger zum Schutz gegen Feuerwaffen einen äußeren Ring um den Fußvolkhaufen gestellt haben, alle dahinter hatten aber wohl keine Schilde. Die Soldbücher des Deutsch...

Freitag, 10. Juni 2016, 14:47

Forenbeitrag von: »Germi«

Grundieren

Beim Bemalen von Zinnfiguren empfiehlt sich immer eine Grundierung aus folgenden Gründen: - mit der Grundierung erreichst Du einen ersten deckenden Farbauftrag und nicht bemalte ( meist winzige ) Stellen fallen sofort auf, weil sie sich durch das "Blitzen" , dem durchscheinen von blank gebliebenem Metalluntergrund verraten. - Die Grundierung bewirkt einen bessere Farbwirkung der darüber gelegten Schichten - die Details (sofern vorhanden ) werden für die folgenden Bemalvorgänge besser sichtbar - ...

Donnerstag, 12. Mai 2016, 12:35

Forenbeitrag von: »Germi«

Dann

mach doch mal eine ( Aber ich KÖNNTE das Metall natürlich so malen ) - ist unbestritten:-)

Montag, 2. Mai 2016, 13:46

Forenbeitrag von: »Germi«

Eine Anmerkung

ich möchte Dir empfehlen, die Ritterrüstungen deutlich glänzender zu bemalen. Würde mich mal interessieren, ob Du das auch so toll hinbekommst, aber ich denke schon. Es gibt da einen Tauchlack, der diese silbrig spiegelnde wie vercromt wirkende Oberfläche gut rüberbringt. Die Ritterrüstungen gingen nach dem schmieden zum Polierer. Der polierte zum einen die letzten kleinen Dellen raus und wienerte außerdem alle Harnischteile auf Hochglanz. Daher hießen sie auch weiße Rüstung. Bei vielen Museumss...

Donnerstag, 28. April 2016, 13:52

Forenbeitrag von: »Germi«

Ein paar Anmerkungen

Da ich mich sehr intensiv mit den Preußen beschäftigt habe, erlaube ich mir auf die Schnelle ein paar kritische Anmerkungen: Offizier: Das Sponton wurde beim Vorgehen rechts geschultert, links schulterten nur die Soldaten und Unteroffiziere. Und dann wurde es auch am langen Arm getragen, nicht am gebeugten. Säbel und Sponton gleichzeitig ist eigentlich Humbug. Die Offiziere mochten das Sponton zwar nicht, weil sperrig und viele Exerziergriffe gelernt werden mussten, aber wenn das Sponton getrage...

Dienstag, 5. April 2016, 15:11

Forenbeitrag von: »Germi«

Neuheit Black Hussar Miniatures: Preußische Kürassiere

Ich hätte ja nicht gedacht, dass sich hier so eine umfangreiche Diskussion entwickelt. Ist aber prima und dem kann ich auch viel entnehmen also danke für die teils umfangreichen Beiträge. Von meiner Seite daher auch noch ein paar Erläuterungen: 1. Ihr seht hier erst einen Teil der Feldbäckerei Serie, da kommen schon noch mehr Figuren, auch mit anderen Kopfbedeckungen. Über die zivile Mode zu recherchieren, ist genauso aufwendig wie über Uniformen. Bin da gerne an Hinweisen und konkreten Vorlagen...

Montag, 7. März 2016, 15:33

Forenbeitrag von: »Germi«

3 D Druck

Wer erstellt Euch denn die 3D - Druckvorlagen? Pinselt Ihr die selber?

Freitag, 4. März 2016, 13:18

Forenbeitrag von: »Germi«

Die Pak

gefällt mir auch als Vignettenkonzept. Und für Wargamer sicher ausreichend. Ich stell mir aber gleich die Frage, wo die Muni ist, bzw. wie die in dem Falle mit vorgeführt wurde. Liefen dann noch weitere Kanoniere mit Kisten im Schlepp los?