Sie sind nicht angemeldet.

FireHopper

Registrierter Benutzer

  • »FireHopper« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 114

Wohnort: Hamm

Clubforum: Spielen im Westen

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 11. Oktober 2016, 18:58

DBA schwierig zu lernen ???

Hallo wollte mal fragen wie schwierig die Regeln für DBA zu lernen sind . Wollte mit Griechen/ Spartiaten anfangen.

2

Dienstag, 11. Oktober 2016, 19:17

Würde ich nicht so sagen.
Ich hatte auf der Tactica drei Spiele gemacht, die Grudlagen hatte ich nach dem ersten drauf, nur bei wenigen Sachen musste man noch mal nachsehen.

Gruß,
Peter

Mandulis

Registrierter Benutzer

Beiträge: 1 371

Spielsysteme: SAGA, GorkaMorka, Dba, Full Thrust, Battlegroup

Wohnort: daheeme

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 11. Oktober 2016, 19:21

DBA ist an sich schnell gelernt, solange man die Regeln nicht nur alleine liest. Es ist lange bekannt, dass das Regelbuch stellenweise etwas sperrig geschrieben ist. Hat man jedoch jemanden zur Hand, der die Regeln bereits kennt, ist das Erlernen derselbiger einfach.
Ich kann Herrn Kluchert als Lehrer empfehlen.

FireHopper

Registrierter Benutzer

  • »FireHopper« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 114

Wohnort: Hamm

Clubforum: Spielen im Westen

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 11. Oktober 2016, 19:45

Alles klar dann heist es erstmal pinseln , thx

Flotter_Otto

Registrierter Benutzer

Beiträge: 421

Spielsysteme: Muskets&Tomahawks, Black Powder mit Hausregeln, OWWII, Bolt Action, Phalanx&Legionäre, Hail Caesar

Wohnort: Kassel

Clubforum: Spielen in Nordhessen

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 11. Oktober 2016, 20:41

DBA ist wirklich ein einfaches Spielprinzip mit schnellen Ergebnissen, so daß eine Schlacht meistens nicht länger als 60-90 Minuten dauert. Und das macht auch noch Spaß.

Kurz und bündig das Spiel: Mit 15mm Figuren gespielt, stehen sie auf 4cm breiten Basen (Elementen) zu 2, 3 oder 4 Figuren. Die Basentiefe kann von 1,5cm - 3cm variieren.
Plänkler, Leichte Kavallerie: 2 Modelle (Reiter). Eine Armee besteht aus 12 Elementen und einem Anführer und einem Heerlager.
Nachfolgend die Einheitentypen:
Stammeskrieger, Hilfstruppen (Hypaspisten, Hopliten), Klassische Kavallerie: 3 Modelle (Reiter)
Speere, Pikeniere, Klingen (Legionäre, Hopliten): 4 Modelle
Anführer: 1-2 Modelle (Reiter)
Manche Infanterietypen können manchmal je nach Klassifizierung bei Hilfstruppen oder Klingen auftauchen.
Ein Befehlshaber würfelt mit einem W6 die Befehle für die jeweilige Runde aus. Mit jedem Würfelpunkt kann jeweils ein Element bewegt werden und dann den Fernkampf ausführen, und wenn es zum Basenkontakt kommt es auch zum Nahkampf. Bei Fern- und Nahkampf würfelt der Angreifer mit einem W6. Dieses Ergebnis wird mit dem Grundwert des Elementes addiert (2, 3, 4 oder 5). Der Verteidiger macht genau das Gleiche. Die Ergebnisse des Angreifers werden dem des Verteigers verglichen. Das höhere Ergebnis gewinnt und der Verlierer muss um eine Basentiefe zurückweichen. Wenn das Gewinnerergebnis doppelt so hoch ausfällt oder höher, wird das Verliererelement sofort vernichtet.
Es gibt noch ein paar Regeln, die dazu betragen das Spiel noch mehr Würze zu geben. Die sind auch leicht zu lernen.
Das o.g. soll nur mal einen bündigen Überblick geben.

PumpkinBrother

Registrierter Benutzer

Beiträge: 35

Spielsysteme: FoW, Trafalgar, Blood Bowl, Black Powder, Kugelhagel, Bolt Action, WHFB

Wohnort: Ingolstadt

Clubforum: Spielen im Süden

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 11. Oktober 2016, 22:35

Ich finde die Regeln eigentlich sehr leicht - wenn man sie mal verstanden hat. Leider ist das Regelbuch wirklich nicht sehr verständlich verfasst.

Ich würde dir auch vorschlagen, dass du die Regeln in einem Testspiel mit jemandem ausprobierst, der sie schon kann. Das geht am schnellsten.

Pappenheimer

Registrierter Benutzer

Beiträge: 2 734

Spielsysteme: Pikeman's Lament, Honours of War, Maurice, Fighting Sail

Wohnort: Freiburg

Clubforum: Spielen im Süden

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 12. Oktober 2016, 10:19

Danke, Flotter_Otto. Das klingt schonmal ganz gut und einleuchtend, ein bisschen wie die selbstgebauten Regeln, die ich und ein Reenactmentkollege vor 18 Jahren mal für uns geschnitzt hatten.

Bin schon darauf gespannt wie es wird, wenn wir mit DBA starten. Da bin ich allerdings nur Spieler, ohne Armee oder sowas.

vodnik

Registrierter Benutzer

Beiträge: 1 648

Spielsysteme: DBX, HOTT, ADG, Kriegspfad, div. Skirmish

Wohnort: Zürich, Schweiz

Clubforum: Spielen in den Bergen

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 12. Oktober 2016, 10:53

...ich habe mir die Regeln dummerweise zuerst gekauft, immer wieder durchgelesen & trotzdem nichts begriffen. Erst die Spiele mit dem Engländer haben mir gezeigt worauf es ankommt. In Deutschland gibt es überall Hochburgen, wo man von erfahrenen Spielern lernen kann. Für mich war Ulm so was wie ein DBA-Mekka. Aber schwierig zu lernen ist DBA bestimmt nicht 8o 8o 8o
...DBX-Regeln zum 'Runterladen: DBA2:2 + so... noch mehr: R19 fur's 19. Jahrhundert + andere Regeln...

Flotter_Otto

Registrierter Benutzer

Beiträge: 421

Spielsysteme: Muskets&Tomahawks, Black Powder mit Hausregeln, OWWII, Bolt Action, Phalanx&Legionäre, Hail Caesar

Wohnort: Kassel

Clubforum: Spielen in Nordhessen

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 12. Oktober 2016, 17:18

Nur keine Berührungsängste. DBA ist keine Hexerei. Dann ist da noch die Webseite http://www.fanaticus.org/DBA/ Erklärungen mit FAQ und Anregungen, Varianten usw.

Aktuelle Versionen sind wohl DBA 2.2 und DBA 3.0 ganz neu. Aber DBA 2.2 gibt es auch in deutsch und wird, wie ich vermute, häufiger gespielt. Irgendwo kann man die auch runterladen, aber wo, habe ich vergessen.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Flotter_Otto« (12. Oktober 2016, 17:26)


vodnik

Registrierter Benutzer

Beiträge: 1 648

Spielsysteme: DBX, HOTT, ADG, Kriegspfad, div. Skirmish

Wohnort: Zürich, Schweiz

Clubforum: Spielen in den Bergen

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 12. Oktober 2016, 22:33

...die fanaticus Seite wird demnächst zu hemacht, aber der Nachfolger ist schon im Betrieb: fanaticus.boards...zur Zeit werden 3 verschiedene Versionen DBA gespielt; 2.2 - 2.2+ - DBA 3. Nir persönlich passst DBA 2.2 am besten...
...DBX-Regeln zum 'Runterladen: DBA2:2 + so... noch mehr: R19 fur's 19. Jahrhundert + andere Regeln...

Mandulis

Registrierter Benutzer

Beiträge: 1 371

Spielsysteme: SAGA, GorkaMorka, Dba, Full Thrust, Battlegroup

Wohnort: daheeme

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 12. Oktober 2016, 22:49

Vielleicht noch kurz eine Info zu den Versionen. DBA 2.2 ist vom Erfinder bis dahin einfach so entwickelt worden. Die Regeln funktionieren in den fast allen Situationen auch sehr gut. DBA 2.2+ ist eine Fanerweiterung mit den von den Fans (z.B. im Fanaticus-Board) gewünschten Änderungen. Es gibt ein paar mehr Einheitentypen, Regelklarstellungen und Angriffe laufen etwas anders ab. Insgesamt geht der "Spirit" des Spiels ein wenig in Richtung Turnierspiel.
DBA 3.0 ist die Version, die sich der Erfinder gewünscht hat. Das Spiel geht stark in die Bier und Brezel Richtung. Mit DBA 2.2+ war er wohl auch nicht so richtig glücklich.

In Berlin spielen wir 2.2 und sind damit glücklich. Dazu würde ich dir auch erst mal raten. Ich rate auch zu dem inoffiziellen Guide zu DBA. http://www.wadbag.com/DBAGuide/
Der erklärt viele Stellen nochmal gut mit Beispielen.

PumpkinBrother

Registrierter Benutzer

Beiträge: 35

Spielsysteme: FoW, Trafalgar, Blood Bowl, Black Powder, Kugelhagel, Bolt Action, WHFB

Wohnort: Ingolstadt

Clubforum: Spielen im Süden

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 13. Oktober 2016, 20:00

Wir haben zuletzt nach DBA 3.0 gespielt, und ich finde die Regeln ganz gut. Gegenüber der alten Version scheinen mir die Regekn etwas vereinfacht zu sein.

Was die Figuren angeht: ich habe für meine Armeen ca. 3-4 Malabende gebraucht. 15 mm ist ja schnell bemalt, und man braucht auch nur vergleichsweise wenige Figurenn.

Viel Spaß!

vodnik

Registrierter Benutzer

Beiträge: 1 648

Spielsysteme: DBX, HOTT, ADG, Kriegspfad, div. Skirmish

Wohnort: Zürich, Schweiz

Clubforum: Spielen in den Bergen

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 13. Oktober 2016, 20:23

...persönlich bevorzuge ich die alte Version 2.2, die über 10 Jahre lang gespielt wurde. Dieser Versien ermöglicht mMn allen Armeen unter optimalen Bedingungen eine Partie zu gewinnen. Die grösseren Spielflächen sind für schwere Fusstruppen kaum überbrückbar. Auch eine Verlagerung der Kämpfe vom linken auf den rechten Flügel ist unwahrscheinlich. Den Armeelisten sieht man dach wie vor an, dass sie nicht wirklich recherchiert wurden...
...DBX-Regeln zum 'Runterladen: DBA2:2 + so... noch mehr: R19 fur's 19. Jahrhundert + andere Regeln...

FireHopper

Registrierter Benutzer

  • »FireHopper« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 114

Wohnort: Hamm

Clubforum: Spielen im Westen

  • Nachricht senden

14

Donnerstag, 13. Oktober 2016, 20:49

Deutsche 2.2 regeln runtergeladen
Spartaner DBA Armee heute angekommen
Es kann zum malen losgehen

Riothamus

Erleuchteter

Beiträge: 3 683

Spielsysteme: DBA, PBI

Wohnort: Salzkotten

Clubforum: Spielen im Westen

  • Nachricht senden

15

Donnerstag, 13. Oktober 2016, 23:32

:thumbup: .
Gruß

Riothamus

Bemalte Miniaturen 2017:

28 mm: 21 Schafe, 1 Hund, 2 Zivilisten
Reiskörner: 400 Infanteristen v1.0 (7 Regimenter), davon v2.0: 268 Infanteristen (4 Regimenter)
1 Schneller Raumkreuzer Orion VIII Durchmesser 10 cm

Bemalzeit ab März 2017: 26 h

Kniva

Registrierter Benutzer

Beiträge: 529

Spielsysteme: Demonworld, DBA, Flames of War, Field of Glory

Wohnort: Berlin

Clubforum: Spielen in Berlin

  • Nachricht senden

16

Montag, 17. Oktober 2016, 08:44

@FireHopper

Zitat

Spartaner DBA Armee heute angekommen



Lass mich raten: Xyston?

Gruß

Kniva

FireHopper

Registrierter Benutzer

  • »FireHopper« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 114

Wohnort: Hamm

Clubforum: Spielen im Westen

  • Nachricht senden

17

Montag, 17. Oktober 2016, 19:52

Ja , hatte schon einiege 15 mm minis aber die sind echt genial

Kniva

Registrierter Benutzer

Beiträge: 529

Spielsysteme: Demonworld, DBA, Flames of War, Field of Glory

Wohnort: Berlin

Clubforum: Spielen in Berlin

  • Nachricht senden

18

Dienstag, 18. Oktober 2016, 08:20

@FireHopper

Xyston ist wirklich klasse.
Die Spartaner waren auch meine erste DBA-Armee, die ich dann für "Fields of Glory" (FoG) ausgeweitet habe und mit denen ich heute "L'Art de la Guerre" spiele.

Wenn Dir DBA gefällt, rate ich Dir, Dich mal mit "L'Art de la Guerre" zu befassen. Hat viele Spielelemente von DBA und FoG, und man benutzt die gleichen Figuren, also im Hinblick auf die Basierung.

Gruß

Kniva

Ähnliche Themen