Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Sweetwater Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

imperialChief

Registrierter Benutzer

  • »imperialChief« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 165

Spielsysteme: CC, BC, Naval Thunder, Saga, Pike & Shot, Hail Caesar, Bolt Action, Fire and Fury, LOB + eigene Regelsysteme

Wohnort: Hagen

Clubforum: Spielen im Westen

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 5. Juli 2018, 09:07

Seydlitz und Ziethen in 1:72

Hallo an alle,

einer unserer neuen Herausgeber lässt gerade eine Serie Persönlichkeiten aus der Zeit des alten Fritz modellieren.
Hier die beiden ersten Figuren, die Generäle Seydlitz und Ziethen.



Bemalt wurden sie von Jan Streich und die Figuren sind demnächst in unserem neuen Shop erhältlich !

Neuer Shop ?
Wir haben uns entschlossen unseren Shop von Grund auf zu erneuern - der alte ist doch schon ein wenig in die Jahre gekommen und nicht mehr ganz auf der Höhe der Zeit.
Es wird noch ein oder zwei Wochen dauern aber dann ist es soweit.
Das ist übrigens auch der Grund warum wir in der letzten Zeit kaum noch Neuheiten vorgestellt haben, obwohl einiges aufgelaufen ist.
Es machte aber einfach keinen Sinn es noch in den alten Shop einzustellen - das wäre nur doppelte Arbeit !
Gruss

Andy
www.Hagen-Miniatures.de

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »imperialChief« (5. Juli 2018, 10:23)


chris6

Registrierter Benutzer

Beiträge: 624

Spielsysteme: Tin Soldiers in Action, vielleicht mal wieder ADG, Blücher oder ggf Rommel testen

Wohnort: Beselich/Niedertiefenbach bei Limburg

Clubforum: Spielen in Rhein-Main-Neckar

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 5. Juli 2018, 09:39

1/72? WOW! :thumbsup:

Pappenheimer

Registrierter Benutzer

Beiträge: 2 772

Spielsysteme: Pikeman's Lament, Honours of War, Maurice, Fighting Sail

Wohnort: Freiburg

Clubforum: Spielen im Süden

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 5. Juli 2018, 09:45

Die Pferde sind sehr schön. Hat Seydlitz einen Schnurbart oder kommt das nur vom Foto?

Der Detailgrad kann was.

imperialChief

Registrierter Benutzer

  • »imperialChief« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 165

Spielsysteme: CC, BC, Naval Thunder, Saga, Pike & Shot, Hail Caesar, Bolt Action, Fire and Fury, LOB + eigene Regelsysteme

Wohnort: Hagen

Clubforum: Spielen im Westen

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 5. Juli 2018, 10:23

Die Pferde sind sehr schön. Hat Seydlitz einen Schnurbart oder kommt das nur vom Foto?

Der Detailgrad kann was.


Er hat einen Schnurbart !
Gruss

Andy

Pappenheimer

Registrierter Benutzer

Beiträge: 2 772

Spielsysteme: Pikeman's Lament, Honours of War, Maurice, Fighting Sail

Wohnort: Freiburg

Clubforum: Spielen im Süden

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 5. Juli 2018, 10:52

Die Pferde sind sehr schön. Hat Seydlitz einen Schnurbart oder kommt das nur vom Foto?

Der Detailgrad kann was.


Er hat einen Schnurbart !
Gruss

Andy

Dann muss man ihn halt abfeilen. Ich kenne kein zeitgenössisches Bild, wo er einen hat. https://commons.wikimedia.org/wiki/Categ…:Seydlitz_f.jpg

imperialChief

Registrierter Benutzer

  • »imperialChief« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 165

Spielsysteme: CC, BC, Naval Thunder, Saga, Pike & Shot, Hail Caesar, Bolt Action, Fire and Fury, LOB + eigene Regelsysteme

Wohnort: Hagen

Clubforum: Spielen im Westen

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 5. Juli 2018, 11:31

Hier die Vorlage für die Figur:



Gruss

Andy

Riothamus

Erleuchteter

Beiträge: 3 787

Spielsysteme: DBA, PBI

Wohnort: Salzkotten

Clubforum: Spielen im Westen

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 5. Juli 2018, 12:42

Zeitgenössisch ist das nicht gerade.

Und ist das wirklich Seydlitz? Die wegfliegende Pfeife scheint zwar eindeutig, aber die Abzeichen der Offiziere von No. 8 waren Preussischblau, nicht Schwarz oder Grau. Und No. 5 / Brandenburg-Schwedt, in das er mit 17 eintrat, Hellblau. No. 4 / Geßler, ab 1758 Schmettau, hatte die gezeigte Farbe. Als General trug er jedenfalls die Uniform seines Regiments: Nr. 8.

Wahrscheinlich wurde das mit zu wenig Kenntnis gemalt. Die Vorschrift mit den Bärten galt nicht für die Offiziere. In seiner Zeit als Husarenoffizier wird er aber wohl Bart getragen haben.

Davon abgesehen, sind es tolle Minis. Und Feilen sind so schwer nicht zu bedienen. Lieber tolle Minis mit kleinen, leicht zu korrigierenden Fehlern als unbrauchbare, also: :thumbsup: , :thumbsup: , :thumbup: mit * und Eichenlaub.
Gruß

Riothamus

Bemalte Miniaturen 2017:

28 mm: 21 Schafe, 1 Hund, 2 Zivilisten
Reiskörner: 400 Infanteristen v1.0 (7 Regimenter), davon v2.0: 268 Infanteristen (4 Regimenter)
1 Schneller Raumkreuzer Orion VIII Durchmesser 10 cm

Bemalzeit ab März 2017: 26 h

Pappenheimer

Registrierter Benutzer

Beiträge: 2 772

Spielsysteme: Pikeman's Lament, Honours of War, Maurice, Fighting Sail

Wohnort: Freiburg

Clubforum: Spielen im Süden

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 5. Juli 2018, 13:02

Was an dem Historismusbild auffällt, ist dass der Kürassier(Offizier?) zwar einen Offizierskürass aber scheinbar einen normalen Kartuschkasten mit Bandelier hat. Seydlitz brauchte sowas offenbar nicht. Auf zeitgenössischen Darstellungen hat er die Ordensschärpe des Schwarzen Adlerordens, auf historistischen Bildern auch mal Garnichts über der Schulter. Man könnte also auch den Kartuschkasten wegfeilen und mit Greenstuff den Orden dran modellieren. Knötel hat Seydlitz mehrfach abgebildet, da immer ohne den Orden. Den Schwarzen Adlerorden hat Seydlitz aber erst nach Rossbach verliehen bekommen, weshalb ein Modell ohne Orden wie bei Knötel, der Seydlitz wohl auch bei Rossbach darstellt, wo er seine berühmte Attacke auf die franz. Kavallerie geleitet hat, auch logisch wäre. Vielleicht hatte er als eine Art Spleen auch als junger General nen Kartuschkasten am Buckel. 1740 war Seydlitz schon Kürassieroffizier. War er zwischendrin mal Husarenoffizier, Riothamus?

Wobei Husarenoffiziere auch nicht zwangsläufig Schnurbärte hatten. Der junge Blücher hatte auf einem frühen Porträt auch keinen und selbst der Ungar Berchény hat auf dem Porträt auf Kronoskaf keinen.

chris6

Registrierter Benutzer

Beiträge: 624

Spielsysteme: Tin Soldiers in Action, vielleicht mal wieder ADG, Blücher oder ggf Rommel testen

Wohnort: Beselich/Niedertiefenbach bei Limburg

Clubforum: Spielen in Rhein-Main-Neckar

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 5. Juli 2018, 13:09

:D ihr seit ja echt verrückt....vielleicht hat die momentane Geliebte auf einen Schnurri bestanden, weil der so schön kitzelt? Eine Woche später, nach der Trennung war der wieder ab, weil er der Neuen gefallen wollte....OK...lassen wir es offen, ob es eine Geliebte oder der Pferdebursche war.... :dance3:

Riothamus

Erleuchteter

Beiträge: 3 787

Spielsysteme: DBA, PBI

Wohnort: Salzkotten

Clubforum: Spielen im Westen

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 5. Juli 2018, 15:30

@Einheit:
Nach etwas Nachdenken hat der Künstler vielleicht bloß das dunkle Blau von No. 8 mit Schwarz verwechselt. Ich habe mir nochmal das Foto der entsprechenden Seite (76) des Tressenmusterbuchs angesehen. Das Blau ist tatsächlich sehr dunkel, aber noch eindeutig erkennbar blau, Dark Prussian Blue von Vallejo würde ich sagen. Bei No. 4 ist es eindeutig schwarz. Aber die Borten der Mannschaften sind blau-weiß kariert. (Tressen. Litzen, Schabrackenbeschläge waren von Regiment zu Regiment unterschiedlich. In der preußischen Armee gab es über 500 Muster. Um im Kriegsfall zentral bestellen zu können wurde zwischen 1747 und 1750 das Tressenmusterbuch angelegt. Für jedes Regiment wurden Muster der jeweils benötigten Stücke eingeklebt und sauber beschriftet. Es wurde bis ca. 1775 geführt. Es wurden auch die Kosten der Stickereischleifen des Rocks der Offiziere vermerkt. Bei No. 8 waren es 30 Reichstaler. Trotz der Sorgfalt ist es der Verwaltung nicht gelungen, von allen Einheiten alle Muster zu bekommen.)

@Husaren:
Ja, Husarenregiment No. 4. Früher wurde erzählt, dass ihm angeboten wurde, sich zwischen einer Leutnantsstelle und einer Rittmeisterstelle bei den Husaren zu entscheiden, was nicht stimmt. Es lag wegen seiner Reitkünste, seiner bekannten Eskapaden und der Vermehrung der Husaren in dieser Zeit einfach nahe ihn zu den Husaren zu befördern. Vielleicht sollte er auch mal über den Tellerrand schauen. Er war ja erst Page (und Komplize bei zahlreichem Unsinn) des Markgrafen und dann mit 17 als Kornett in dessen Regiment eingetreten.

Bei Hohenfriedberg zeichnete er sich aus und war auch als Husar bei Soor, zu dem Zeitpunkt aber schon als Major.

Das Regiment No. 8 erhielt er offiziell erst 1757, 15 Tage nach Kolin, wo er es aber schon im Rang eines Obersts geführt hatte. Sein Vorgänger wurde eben erst zu dem späteren Datum pensioniert.

Husarenoffiziere sind, teils auf demselben Bild mit und ohne Bart zu finden. Und zwar war er für seine Liebschaften bekannt, aber der Druck zur Anpassung war im Offizierskorps groß...

@Dienstgrad:
Die Mannschaften von No. 8 hatten als Borte um die Abzeichen 2 blaue Streifen auf weißem Grund. Von den Abzeichen der Unteroffiziere unterschieden sich die Abzeichen der Offiziere dadurch, dass sie aus Samt waren und auch die weiße Borte etwas anders und vor allem breiter war. Dazu kam der Offizierskürass, die schwarze Farbe des untersten Teils des Federbusch und der silberne Rand des Hutes, den Mannschaften nur bei der Parade trugen. Und natürlich die Offiziersschärpe, deren Enden man hier hinter dem Pferd hervorwehen sieht. Zum Kollet wurde der Hut aber nur ohne Tresse getragen.

Das Wichtigste ist hier aber, dass der weiße Besatz am Hut eine Borte ist: das Rangabzeichen des Generals wäre eine Plumage aus Straußenfedern, wie die Figur es richtig zeigt, wenn ich es richtig erkenne, die aber auf der Abbildung fehlt. Er wäre also vor der Beförderung zum General und vor dem Adlerorden dargestellt. (Eine solche Plumage hatten außer dem König und den Generälen nur die Offiziere des I. Bataillons Garde.)

@Kartuschkasten:
Auch ohne weitere Belege als ein paar Bilder kommt mir das Bandelier ebenfalls seltsam vor.
Gruß

Riothamus

Bemalte Miniaturen 2017:

28 mm: 21 Schafe, 1 Hund, 2 Zivilisten
Reiskörner: 400 Infanteristen v1.0 (7 Regimenter), davon v2.0: 268 Infanteristen (4 Regimenter)
1 Schneller Raumkreuzer Orion VIII Durchmesser 10 cm

Bemalzeit ab März 2017: 26 h

11

Mittwoch, 11. Juli 2018, 13:27

Zum Bandelier

@Kartuschkasten:
Auch ohne weitere Belege als ein paar Bilder kommt mir das Bandelier ebenfalls seltsam vor.


Meine Annahme ist: Wenn schon der Kürassier -Unteroffizier keines trug, dann ist es für den General umso unwahrscheinlicher.

Der Pelz ( Winterjacke ) der Husaren wurde wohl auch nur zur Parade über der Schulter getragen, nicht jedoch im Dienst. Da galt - Jacke ganz an oder ganz aus.

Ansonsten ist klar die Detaillierung der Figuren und die Dynamik sehr gut.

Riothamus

Erleuchteter

Beiträge: 3 787

Spielsysteme: DBA, PBI

Wohnort: Salzkotten

Clubforum: Spielen im Westen

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 11. Juli 2018, 13:53

Stimmt, da hätte ich drauf kommen müssen. Aber ich war zu fixiert auf die Suche nach ausdrücklichen Aussagen zu Offizieren.

Ja, das mit dem Pelz lässt sich wohl aus Kunst und Figurenmarkt nicht mehr herausbekommen.

Und auch von mir nochmal: Die Figuren sind trotz der kleinen Fehler toll. Unser Meckern war da auf hohem Niveau. Und wenn es da ein Bild als Vorlage gab, wollte der Kunde es ja wohl auch so.
Gruß

Riothamus

Bemalte Miniaturen 2017:

28 mm: 21 Schafe, 1 Hund, 2 Zivilisten
Reiskörner: 400 Infanteristen v1.0 (7 Regimenter), davon v2.0: 268 Infanteristen (4 Regimenter)
1 Schneller Raumkreuzer Orion VIII Durchmesser 10 cm

Bemalzeit ab März 2017: 26 h

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher