Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Sweetwater Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Knochensack

Würfelfee in Action

  • »Knochensack« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 559

Spielsysteme: Force on Force, Tomorrows War, Naval Thunder, Task Force, Warhammer 40k, Disposable Heroes, WAB, DBA, HC

Wohnort: Im Reich der Würfelfee

Clubforum: Spielen im Norden

  • Nachricht senden

1

Montag, 25. Februar 2013, 22:11

Schiffe und Me(e)(h)r - Der PLAN ist ausgeführt!

Salve,

mal wieder ein neues Modell von mir. Dieses Mal der Schlachtkreuzer SMS von der Tann, der in der Skagerrakschlacht den britischen Schlachtkreuzer HMS Indefatigable nach lediglich 15 Minuten Feuergefecht versenkte.
Das Modell habe ich bereits fertig gemacht, aber die Base ist noch zu konstruieren. Somit wird die v.d.T. die erste Einheit für mein neues Kreuzergeschwader sein, zu dem ich mich durch Ragnars Seeschlacht-Thread habe inspirieren lassen.

Die von der Tann in echt:



Das Modell:












Alles Vale

Knochensack


_______________________________

Danke an Djizomdjinn, für die wunderschöne Version von Kubika

Dieser Beitrag wurde bereits 18 mal editiert, zuletzt von »Knochensack« (27. Oktober 2015, 23:45)


Razgor

Moderator a.D.

Beiträge: 2 033

Spielsysteme: Napo, KOW, Epic, 40K, DBA, u.v.m.

Wohnort: Ulm

Clubforum: Spielen im Süden

  • Nachricht senden

2

Tuesday, 26. February 2013, 08:31

Mir gefällts. Ich nehme an GHQ in 1:2400 ?

Ich male derzeit auch intensiv an diversen Schiffen von Navwar.
Macht richtig Spaß :)

DonVoss

Il Creativo

Beiträge: 5 547

Spielsysteme: SAGA, Kugelhagel, T&T, Songs..., .45 Adventure ,Pulp Alley, BA, FistofKungFu,TVG, DHC7B, Lion Rampant, Donnybrooke

Wohnort: Berlin

Clubforum: Spielen in Berlin

  • Nachricht senden

3

Tuesday, 26. February 2013, 10:42

Ich dachte zuerst es geht um irgend ne Handy-Nachricht... :thumbsup:

Das Modell gefällt mir. Bin mal aufs Base gespannt... :)
Was kommt noch?

Irgendwie kann ich mir aber so Seeschlachten mit solchen Fetti-Kanonen allerdings als Game nie so richtig vorstellen. Die haben doch auf riiiiesige Distanzen gekämpft. Kann man das mit nem normalen Spieltisch überhaupt einfangen?
Naja, muss ich mal ausprobieren...

Cheers,
Dv

Knochensack

Würfelfee in Action

  • »Knochensack« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 559

Spielsysteme: Force on Force, Tomorrows War, Naval Thunder, Task Force, Warhammer 40k, Disposable Heroes, WAB, DBA, HC

Wohnort: Im Reich der Würfelfee

Clubforum: Spielen im Norden

  • Nachricht senden

4

Wednesday, 27. February 2013, 18:23

Zitat

Mir gefällts. Ich nehme an GHQ in 1:2400 ?


Jau! Tatsächlich habe ich einen Destributor direkt in meiner alten Heimatstadt. Das lohnt sich :-D

Zitat

Ich dachte zuerst es geht um irgend ne Handy-Nachricht... :thumbsup:


Ja, eine SEHR alte Handy-Nachricht. Damals waren das noch Fernschreibhandys.

Zitat

Was kommt noch?


In naher Zukunft die Emden, Elbing und drei Torpedboote. Wenn mir das gefällt, folgenden weitere Einheiten.

Zitat

Kann man das mit nem normalen Spieltisch überhaupt einfangen?


Täusch dich da mal nicht. das Schiff ist von der Länge her so LANG und HALB SO BREIT wie vier 1 Euro-Stücke. Da reicht bereits ein Spieltisch von der Größe 150 mal 150 cm, um die entsprechenden Entfernungen darzustellen.


_______________________________

Danke an Djizomdjinn, für die wunderschöne Version von Kubika

sharku

Registrierter Benutzer

Beiträge: 2 625

Spielsysteme: FOG, FOW, WAB, Warhammer, Warhammer40k, ACW, Napoleonisch 28mm, WW2 28mm

Wohnort: Berlin

Clubforum: Spielen in Berlin

  • Nachricht senden

5

Wednesday, 27. February 2013, 18:44

sehr cool, ich habe mir regeln für das thema auf der tactica gekauft, amsvartnir und ich wollen dieses thema 2013 nämlich auch angehen! ich hoffe das klappt^^

Knochensack

Würfelfee in Action

  • »Knochensack« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 559

Spielsysteme: Force on Force, Tomorrows War, Naval Thunder, Task Force, Warhammer 40k, Disposable Heroes, WAB, DBA, HC

Wohnort: Im Reich der Würfelfee

Clubforum: Spielen im Norden

  • Nachricht senden

6

Wednesday, 27. February 2013, 19:05

Auch erster Weltkrieg 1/2400?


_______________________________

Danke an Djizomdjinn, für die wunderschöne Version von Kubika

Robert E. Lee

Registrierter Benutzer

Beiträge: 1 900

Spielsysteme: WAB, FoW & much more

Wohnort: Szeged (Ungarn)

Clubforum: Spielen im Westen

  • Nachricht senden

7

Wednesday, 27. February 2013, 19:18

Zitat

Größe 150 mal 150 cm


Nach welchem System denn? Bei den mir bekannten wären bei einer solchen Platte keine Manöver mehr nötig, weil alleine nach dem aufstellen bereits die hälfte der Geschützreichweite unterschritten wäre :D .
"DBX dat is nix, FoG ? omg -.-"

sharku

Registrierter Benutzer

Beiträge: 2 625

Spielsysteme: FOG, FOW, WAB, Warhammer, Warhammer40k, ACW, Napoleonisch 28mm, WW2 28mm

Wohnort: Berlin

Clubforum: Spielen in Berlin

  • Nachricht senden

8

Wednesday, 27. February 2013, 19:19

ww1 oder ww2.... da waren wir uns noch nicht so sicher, und ja glaube das war 1/2400 von GHQ!

Knochensack

Würfelfee in Action

  • »Knochensack« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 559

Spielsysteme: Force on Force, Tomorrows War, Naval Thunder, Task Force, Warhammer 40k, Disposable Heroes, WAB, DBA, HC

Wohnort: Im Reich der Würfelfee

Clubforum: Spielen im Norden

  • Nachricht senden

9

Wednesday, 27. February 2013, 19:33

Jop,

GHQ 2400.

Und wenn ihr da was plant, werde ich sicherlich auch gern mal vorbeischauen. Voraussichtlich wohne ich ab Sommer in Rostock, was es dann für mich einfach macht, mal nach Berlin zu kommen ;-D

WW II ist auch noch in meinem Repertoire geplant. Zumindest die Westentaschenschlachtschiffe :-D

Zu den Systemen:

Ich bin mir noch nicht ganz sicher, welches System ich verwenden möchte. Zu Auswahl habe ich "Coal and Kaiser", "SeeKrieg" und "Naval Thunder: Clash of the Dreadnoughts". Mal sehen, welches ich verwende.


_______________________________

Danke an Djizomdjinn, für die wunderschöne Version von Kubika

DonVoss

Il Creativo

Beiträge: 5 547

Spielsysteme: SAGA, Kugelhagel, T&T, Songs..., .45 Adventure ,Pulp Alley, BA, FistofKungFu,TVG, DHC7B, Lion Rampant, Donnybrooke

Wohnort: Berlin

Clubforum: Spielen in Berlin

  • Nachricht senden

10

Thursday, 28. February 2013, 00:31

@Spielfedlgröße
Na ich rechne das so.
Die v.d. Tann war 170m lang (sagen wir mal 200m machts einfacher zu rechnen für den Don).
Gefechte wurden auf n paar Kilometer Entfernung geführt. Skagerrak auf max. 14km. Rechen wir mal, das man auch mal 10 km Abstand will, damit die Briten ihre dickeren Kanonen zum Tragen bringen können.
Das heißt man sollte auf dem Spieltisch die Möglichkeit haben min. 50 Schlachtschiffentfernungen von einander zu haben. Wäre die v.d. Tann 5cm groß müsste man 2,5m Abstand halten können.

Naja, letztlich dann wohl doch alles eine Frage der Abstraktion. Muss ja auch so gehen... :)

Ich bin gespannt, wie es weitergeht. Zurück zu den Minis.

Cheers,DV

tattergreis

Registrierter Benutzer

Beiträge: 978

Spielsysteme: Basketball

Wohnort: Berlin

Clubforum: Spielen in Berlin

  • Nachricht senden

11

Thursday, 28. February 2013, 07:29

Don, Du spielst doch auch Fow:
Der Panther ist da 9,5cm lang und schießt 80cm weit... ;)
Worrias in faav! fo`

Strand

Registrierter Benutzer

Beiträge: 2 352

Spielsysteme: Regeln sind für mich grundsätzlich zweitrangig, daher einfach mal anfragen

Wohnort: immer auf der Reise

  • Nachricht senden

12

Thursday, 28. February 2013, 12:08

Der Panther ist da 9,5cm lang und schießt 80cm weit...


Und wo wir gerade bei schrägen Maßstäben sind: Bei einem voll ausgestattetem FOW-Panzerzug, kann die Spitze nicht mal bis zum Ende des Zuges schießen. :rolleyes:

Seeschlachten sind wie Weltraum- oder Luftschlachten immer die hohe Schule der Abstraktion. Man muss immer einen guten Kompromiss zwischen den Ansprüchen der Mitspieler an Abstraktion und Optik finden, damit es für alle funktioniert.
“Never trade the joy of playing for the pursuit of victory, and lead by example.”

Knochensack

Würfelfee in Action

  • »Knochensack« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 559

Spielsysteme: Force on Force, Tomorrows War, Naval Thunder, Task Force, Warhammer 40k, Disposable Heroes, WAB, DBA, HC

Wohnort: Im Reich der Würfelfee

Clubforum: Spielen im Norden

  • Nachricht senden

13

Thursday, 28. February 2013, 21:39

Salve,

Um in das Thema einzusteigen: Also ich weiß nicht, wie das mit maximalen Entfernungen ist beim Artillerieschießen. Ich bin ein Kind von Flugkörpern und Long Range Surveillance Radar. Eben Zeiten, in denen ein Harpoon mal eben seine 60 nautischen Meilen überbrückt, in denen man Flugzeuge bereits auf 80 Kilometer Entfernung ausm Himmel pustet oder mit dem Geschütz auf angreifende FKs schießt, die mit Mach 3 angedonnert kommen. DAS in einem Spiel umzusetzen finde ich schwieriger.

Aber zurück zur Kriegsflotte aus dem guten alten Kohlezeitalte und somit zur fertigen SMS von der Tann:

Die See wirkt sehr kabbelig, was wohl am ehesten daran liegt, dass das meine erste Versuchsreihe mit Wasser ist (warum ich jetzt Waffen schreiben wollte - who knows). Also bitte - lasst mich erstmal feiern, dass ich das gleich im ersten Anlauf so gut hinbekommen habe. Abgesehen davon, dass das Wasser auf den Bildern recht blau-weiß wirkt (Ich kann aber versichern: Dem ist nicht so - das wasser hat hier schon mehrere Abstufungen) bin ich sogar zufrieden damit - auch wenn sich die Base zwischenzeitlich selbstständig gemacht hat und mitsamt dem Kreuzer erst einmal "auf Tiefe" ging.

Ansonsten - gefällt mir sehr gut! Hat viel Spaß gemacht und mit (ohne Trocknungszeit) großzügig veranschlagten viereinhalb Stunden Bau-/ und Bemalzeit ist das (zumindest für mich) ein zeitlich recht erschwingliches Projekt (ich vermute, mit viel Hatz und Humpf würd ichs sogar in 2 Stunden schaffen, so ein Ding fertig zu stellen).

Als nächstes folgen die Kleinen Kreuzer und die Großen Torpedoboote.










Alles Vale

Knochensack


_______________________________

Danke an Djizomdjinn, für die wunderschöne Version von Kubika

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Knochensack« (8. November 2013, 03:48)


JaGdTiGeR

Registrierter Benutzer

Beiträge: 287

Spielsysteme: Herr der Ringe, Disposable Heroes

  • Nachricht senden

14

Thursday, 28. February 2013, 21:44

Echt klasse geworden! Das Wasser gefällt mir schon gut. Bin schon auf die nächsten Kutter gespannt :thumbsup:

Razgor

Moderator a.D.

Beiträge: 2 033

Spielsysteme: Napo, KOW, Epic, 40K, DBA, u.v.m.

Wohnort: Ulm

Clubforum: Spielen im Süden

  • Nachricht senden

15

Thursday, 28. February 2013, 22:51

Schiff ist sehr geil geworden.

Aber IMHO zuviel Weiss auf dem Wasser. Auch bei heftigem Sturm
dürfte nicht soviel Schaum auf der Oberfläche sein. Ich selber nehme
3 Blaustufen und zum Schluss nur ein ganz leichter Brush Weiss für
die Schaumkronen.

Muss mal ein paar Bilder machen... Ansonsten weiter so, will mehr sehen !!! :)

Knochensack

Würfelfee in Action

  • »Knochensack« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 559

Spielsysteme: Force on Force, Tomorrows War, Naval Thunder, Task Force, Warhammer 40k, Disposable Heroes, WAB, DBA, HC

Wohnort: Im Reich der Würfelfee

Clubforum: Spielen im Norden

  • Nachricht senden

16

Thursday, 28. February 2013, 23:03

Hi,

wie gesagt: Es wirkt total weiß, aber das ist es eigentlich nicht. Das ist eher ein helles blau und ein ein wenig grün. Ich gucke mal, ob ich morgen mit meiner Cam mal bei "natürlichem Licht" einen anderen Winkel hinbekomme. Eine andere Sicht. Ich vermute aber, bei der Wolkendecke eher schlecht.


_______________________________

Danke an Djizomdjinn, für die wunderschöne Version von Kubika

Greymouse

Administrator

Beiträge: 3 682

Spielsysteme: Πάντα ῥεῖ

Wohnort: am Neusiedler See

Clubforum: Spielen in den Bergen

  • Nachricht senden

17

Thursday, 28. February 2013, 23:21

Sehr schön bemalt! :thumbsup:

@Don - Schiffsgröße zu Tischgröße ist immer eine Abstraktion, ist aber bei "Landratten" auch net anders... welches MG hat schon eine maximale Reichweite von 50 Meter?
Btw - im WK1 schoß man meist noch auf relativ kurze Distanz - in der Skagerrakschlacht betrug die durchschnittliche Gefechtsdistanz 9600 Meter, bei der 2. Gefechtskehrtwendung Scheers waren es zeitweise sogar unter 7000 Meter...
Mit meiner brandneuen ergonomischen Gamingtastatur geschrieben. Kryptische Wortschöpfungen sind tastatur-, geschicklichkeits- und koordinationsbedingt und nicht als Zeichen geistigen Verfalls zu werten!

Graue Maus A.D. - Jetzt im Dienst Karthagos nördlich der italischen Alpenpässe.

Mandulis

Registrierter Benutzer

Beiträge: 1 375

Spielsysteme: SAGA, GorkaMorka, Dba, Full Thrust, Battlegroup

Wohnort: daheeme

  • Nachricht senden

18

Thursday, 28. February 2013, 23:30

Auf den Bildern sieht das so aus, als ob der Pott leichte schräglage hat. Klasse! Sehr dramatisch.

Knochensack

Würfelfee in Action

  • »Knochensack« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 559

Spielsysteme: Force on Force, Tomorrows War, Naval Thunder, Task Force, Warhammer 40k, Disposable Heroes, WAB, DBA, HC

Wohnort: Im Reich der Würfelfee

Clubforum: Spielen im Norden

  • Nachricht senden

19

Saturday, 2. March 2013, 00:02

Hi,

das sieht nicht nur so aus ... seit das Ding mit der Base vom Tisch gerauscht ist ... ich mache übrigens den Klabautermann dafür verantworlich ... oder den Fliegenden Holländer - ähm - kurzum: Es steht wirklich schief auf der Base. Ich könnt mich dafür selbst ohrfeigen, aber tja, ist nun mal so. Dran rumfummeln werde ich sicherlich nicht mehr. Ich habe da meine Erfahrungen, was das rumfummeln an bereits fertigen Dingen angeht.

Nächstes Update enthält die Torpedoboote, denke ich (oder die Emden, je nachdem, was schneller fertig wird)


_______________________________

Danke an Djizomdjinn, für die wunderschöne Version von Kubika

Knochensack

Würfelfee in Action

  • »Knochensack« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 559

Spielsysteme: Force on Force, Tomorrows War, Naval Thunder, Task Force, Warhammer 40k, Disposable Heroes, WAB, DBA, HC

Wohnort: Im Reich der Würfelfee

Clubforum: Spielen im Norden

  • Nachricht senden

20

Tuesday, 5. November 2013, 05:49

*Hust, Hust*!
Erstmal den Thread entstauben.

So, nachdem ich ne Zeit lang mit vielem anderen beschäftigt war, hat sich gestern Abend der Wahnsinn gemeldet und mir geraten, endlich mal ein Projekt zu „beenden“. Tja, da fiel mir doch glatt meine von der Tann ins Auge (und das tat weh!), also habe ich beschlossen, dieses nette Schiff noch mal zu überarbeiten und dabei gleich den Rest des Kampfverbandes, den ich eigentlich 2012 schon beendet haben wollte.

Also setzte ich mich gestern Abend, beginnend 18 Uhr, an das kleine Projekt und malte durch bis heute früh … tsching-Bummsara. Und gegen 5 Uhr war ich tatsächlich fertig. Welch‘ Begeisterung, wenn man endlich mal was „fertig“ bekommt.

Whooohooo!

Damit präsentiere ich nun hier meinen kleinen Aufklärungs-Kampfverband der deutschen Hochseeflotte, bestehend aus: SMS Von der Tann, SMS Elbing, SMS Emden und drei Großen Torpedobooten der B 97-Klasse.









Die von der Tann: Ich hab sie mal wieder fallen lassen und musste einige Aufbesserungen vornehmen. Da habe ich gleich das Wasser angeglichen und das Schiff noch mal einer kleinen Kur unterzogen:





SMS Elbing: Schönes Schiff. Habe aufgrund des Fehlens eines hinteren Mastes einfach einen Ersatzmast der Emden genommen und festgeklebt. Tolles Modell. Hatte es komplett fertig bemalt und dann festgestellt, dass die Aufbauten nicht auf den Rumpf passen. Farbe war im Weg … es hat dann doch geklappt.





SMS Emden: Ich habe sie in ihrer bekannten Bemalung bemalt, auch wenn ich in einigen Quellen gelesen habe, dass die Emden wie die Dresden später Grau gehalten war. Aber ich meine: Hey – kommt. Also Gold-Weiß … das ist einfach EPIC!





Große Torpedoboote B 97, B 98, B 99: Alle Torpedoboote haben actionlastigere Posen bekommen, um ihrer Rolle als todesmutig vorstürmende Zerstörer gerecht zu werden.

B 97: befindet sich gerade in einer Wende aus voller Fahrt. Das Wasser geht dementsprechend an der Bordwand recht hoch. Wer so was mal mitgemacht hat, der weiß, wovon ich rede, wenn ich sage, dass das ein Erlebnis ist (Egal, ob altes Schiff oder neues).





B 98: Befindet sich in voller Fahrt auf den Feind zu:







B 99: Geht geradewegs in eine sich aufbauende Welle hinein. (Mayday, we’re sinking! – Hello? This is German Coast Guard … aehm … what are you thinking about?)







Allgemein muss ich zugeben: Ich war doch überrascht, wie gut gelungen das Wasser auf den Bildern aussieht. Fast so ein wenig wie auf einer Künstlerleinwand. In Echt macht das Kühle nass nämlich nicht so viel her. Das hatte ich auch noch nicht: Dass das Ergebnis auf Bildern besser aussieht als in Echt :-D

Mal gucken. Ich plane bereits die nächsten Kreuzer. Vielleicht die Seydlitz? :-D Und Gegner brauch ich ja auch. Hm. Aber ich glaube, jetzt mal ich erstmal bei meiner EUFOR weiter.


_______________________________

Danke an Djizomdjinn, für die wunderschöne Version von Kubika