Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Sweetwater Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

121

Samstag, 2. Dezember 2017, 00:51

Kampffragen!

So, heute haben wir wieder ein ACW Spiel zu viert durchgefochten, wobei folgende Fragen auftauchten:

1) Eine schon zweimal aktivierte Einheit wird angegriffen und gewinnt das Gefecht, sodass sich der Angreifer zurückziehen muss... stehen nun der angegriffenen, Verteidigereinheit sämtliche Siegreaktionen zu? Könnte also eine angegriffene Kavallerieeinheit als siegreiche Einheit nun auch eine Durchbruchsbewegung durchführen?

2) Eine Einheit wird in der Flanke angegriffen und das Gefecht bleibt (nach bestandenem Moraltest) weiter bestehen... nun folgt ein weiterer Frontalangriff auf die Einheit... stehen in dem nun folgenden multiplen Nahkampf dem ersten Flankenangreifer weiterhin der Flankenbonus zu, oder gilt dieser Bonus nur für den erstmaligen Angriff auf die Flanke?

3) Eine Infanterieregiment erklärt einen Angriff auf eine 15cm entfernte Plänklereinheit, welche sich unverzüglich als Angriffsreaktion zurückzieht... muss nun das Infanterieregiment (welches mit einer neun aktiviert wurde) volle zwei Bewegungsaktionen geradeaus hinterherstürmen, oder kann es nach 15cm an dem ursprünglichen Aufenthaltsort der Plänklereinheit innehalten und sich neu formieren?

4) Muss die sich geordnet zurückziehende Plänklereinheit sich eine weitere (zweite) Bewegung zurückziehen, falls die erste Rückzugsbewegung in einer freundlichen Einheit enden würde? Gerät die Plänklereinheit ggfs. nach der zweiten Rückzugsbewegung in Unordnung? Was passiert mit der freundlichen Einheit, welche im Wege steht?

Vielen Dank im voraus!

McCloud

Registrierter Benutzer

Beiträge: 864

Spielsysteme: Kugelhagel, Steinhagel ;-) etc.

Wohnort: Osnabrück

  • Nachricht senden

122

Samstag, 2. Dezember 2017, 14:41

Zu 1)
Nein, da die Einheit nicht Angreifer war, deswegen, kein durchbruchsangriff, aber ansonsten frei positionieren etc.

Zu 2)
Der Angreifer hat in der Flanke ja keinen Bonus, nur der Verteidiger einen Malis und der bleibt bestehen.

Zu 3)
Es erfolgt die voll Bewegung.

Zu4)
Die Plänklereinheit, gerät in Unordnung ebenso die durchquerte Einheit, da die Plänkler sich mehr als die erlaubte Bewegung zurückziehen.

Ich hoffe, das hilft weiter

123

Samstag, 2. Dezember 2017, 19:55

Danke für die wieder schnellen Antworten... noch ein- zwei Spiele und wir haben alle Fragen durch :)

Gibt es übrigens eine Schuss- oder Sichtweitenreduzierung für Einheiten in Wäldern?

Falls nicht, kann eine in der Mitte eines Waldes stehende Einheit dann auf eine 5cm vom Wald entfernte, außerhalb befindliche Einheit schießen, solange die Entfernung insgesamt nicht größer als 20cm (Musketenfeuer) ist?

McCloud

Registrierter Benutzer

Beiträge: 864

Spielsysteme: Kugelhagel, Steinhagel ;-) etc.

Wohnort: Osnabrück

  • Nachricht senden

124

Sonntag, 3. Dezember 2017, 12:56

Es gibt eine Sichtweitenreduzierung 5cm rein und raus, zusätzlich natürlich Deckung etc.

125

Samstag, 7. April 2018, 22:06

Feuer aus einem Wald heraus bzw. generell Feuer in schwierigem Gelände

1) Also kann eine Einheit Füssiliere in einem Wald vom Waldrand aus NICHT auf eine 15 cm entfernt stehende Einheit schießen, da sich die Sichtweite in einem Wald und auch aus einem Wald heraus auf 5 cm reduziert ?

2) Zählen eigentlich zerklüftete Hügel mit größeren Stein- und Felsformationen, wie die z.B. Hänge am Fuß vom "Little Round Top" oder die typischen Hügel im kolonialen Zululand als schwieriges oder als sehr
schwieriges Gelände? Ist auch dort eine Sicht- bzw. Beschusseinschränkung anzuwenden?


Die Zusammenfassung der Gelände im Regelbuch sollte der Übersichtlichkeit halber auch die Auswirkungen auf Beschuss (teilweise Sichtweiteneinschränkung -siehe Wald oben-) enthalten .

Ansonsten bitte zumindest im Kapitel Beschuss des Regelbuches auch die Geländeauswirkungen erwähnen (ähnlich wie auf Blatt 32 des Regelbuches "Gebäude und Beschuss" z.B. "Wald und Beschuss" oder "Schwieriges Gelände und Beschuss")


"Generals" ist gut gelungen, aber das Grundregelwerk bedarf dringend eines FAQ oder einer 3.Auflage, da insbesondere für Einsteiger zu viele Fragen offen bleiben... in meinem Bekanntenkreis sank aufgrund der vielen, vom Regelbuch nicht oder nicht eindeutig geklärten Regelfragen, nach drei Mehrspielerpartien die anfängliche Begeisterung... dabei ist Kugelhagel grundsätzlich ein tolles Regelwerk.

Camo

Administrator

Beiträge: 1 705

Spielsysteme: SAGA, DBA, Bolt Action, Stein- bzw. Kugelhagel

Wohnort: Kreis Pinneberg

Clubforum: Spielen im Norden

  • Nachricht senden

126

Sonntag, 8. April 2018, 04:00

Die FAQ sind in Arbeit... ist nur nicht "mal eben so" zu erledigen. Ein wenig Geduld noch.
Noch sind wir zwar keine gefährdete Art, aber es ist nicht so, dass wir nicht oft genug versucht hätten, eine zu werden.
(Douglas Adams)

DonVoss

Il Creativo

Beiträge: 5 539

Spielsysteme: SAGA, Kugelhagel, T&T, Songs..., .45 Adventure ,Pulp Alley, BA, FistofKungFu,TVG, DHC7B, Lion Rampant, Donnybrooke

Wohnort: Berlin

Clubforum: Spielen in Berlin

  • Nachricht senden

127

Sonntag, 8. April 2018, 09:46

Mit Verlaub...ich glaube ihr solltet beim Spielen Hüte tragen. Und ne Zigarre rauchen, mit einem guten Whiskey ohne Eis...:)

Dann könnt ihr euch die meisten Fragen sebst beantworten.
Braucht ihr wirklich einen Regelschreiber, der euch sagt, dass zerklüftete Hügel, verflucht schwieriges Gelände sind, Deckung geben und eine erhöhte Position darstellen?

Ihr kriegt das hin Männer.... :thumbup:

Cheers,
Don....;)

Riothamus

Erleuchteter

Beiträge: 3 709

Spielsysteme: DBA, PBI

Wohnort: Salzkotten

Clubforum: Spielen im Westen

  • Nachricht senden

128

Sonntag, 8. April 2018, 13:59

:thumbsup:
Gruß

Riothamus

Bemalte Miniaturen 2017:

28 mm: 21 Schafe, 1 Hund, 2 Zivilisten
Reiskörner: 400 Infanteristen v1.0 (7 Regimenter), davon v2.0: 268 Infanteristen (4 Regimenter)
1 Schneller Raumkreuzer Orion VIII Durchmesser 10 cm

Bemalzeit ab März 2017: 26 h

130

Sonntag, 8. April 2018, 14:53

Regelklarstellungen / Regelergänzungen

@ Don Voss -> Man kriegt mit Hilfe des Forums und des Internets fast alles bzgl. Kugelhagel heraus... es ist aber für Einsteiger frustrierend und nicht nachvollziehbar, warum einige wichtige Konzepte nicht in dem Regelwerk zu finden sind... wir haben z.B. die Waldgefechte bei unseren Schlachten im Sinne von Kugelhagel wohl falsch gespielt, weil vor meiner obigen Waldgefechtsfrage noch nichts bzgl. der Beschusshandhabung in und aus Wäldern im Regelbuch oder im Forum stand.
Während des Spiels blätterten wir im Regelwerk und suchten vergeblich per Tablet im Internet.

Wie der Autor sich den Beschuss aus Wäldern heraus genau vorstellt ist uns weiterhin unklar.

Wir spielen in unserer Gruppe alle schon jahrelang historische Tabletops und besitzen die meisten der einschlägigen englischen Regelwerke, sodass wir diese Erläuterungen im Vergleich bei Kugelhagel vermissen.

Hausregeln könnten wir natürlich jederzeit nutzen... aber die Notwendigkeit schon bei den Grundlagen Hausregeln benutzen zu müssen, schadet dem ansonsten guten Eindruck von Kugelhagel.

Noch zuletzt zu Deiner Interpretation von zerklüfteten Hängen: die Klassifizierung als schwieriges Gelände mit Deckung und erhöhter Position erklärt nicht, ob Herr Feller auch bei felsigen Berghängen die Schussweite auf 5 cm reduziert wissen möchte und wie sich die Schussweite aus einem solchen Gebiet heraus bemisst.

Bei Wald können wir die Sichtweitenbeschränkung auf 5 cm innerhalb des Waldes leicht nachvollziehen... komplizierter wirds bei einem Regiment ausserhalb eines Waldes, welches auf ein Regiment in einem Wald schiesst... normale Schussweite von 20 cm und bis 5cm kann es ein Regiment im Wald sehen und beschießen? (Feuer also noch von 15cm vor dem Waldgeländestück in einen Bereich bis zu 5cm im Wald möglich?)

Oder möchte der Autor wegen der schlechten Sichtverhältnisse auf das im Wald befindliche Regiment generell nur effektives Füssilierfeuer aus einem Bereich von 5 cm vor dem Wald zulassen?

Möglich sind beide Varianten.

@Camo: eine sehr gute Nachricht ! :thumbsup:

McCloud

Registrierter Benutzer

Beiträge: 864

Spielsysteme: Kugelhagel, Steinhagel ;-) etc.

Wohnort: Osnabrück

  • Nachricht senden

131

Sonntag, 8. April 2018, 16:18

Also Wald stellt in der Regel ein natürliches Hindernis das,

Man kann nur 5cm in einen Wald hineinsehen, bzw. Schießen und nur von einer Position bis zu fünf cm. Von der Wandkarte entfernt heraussehen bzw. Schießen.

So dass eine Einheit an der Waldkante ohne Abzüge herausschießen kann, allerdings Deckung erhält wenn Sie beschossen wird, da sie einfach die vorhandene Deckung ausnutzt.

Allgemein zu Gelände verweise ich auf Seite 13 rechte Spalte letzter Abschnitt, vor dem Spiel wird vorhandenes Gelände von den Spielern klassifiziert, so dass Unstimmigkeiten eben gar nicht erst aufkommen.

Ich denke, dass die Aussage von Don genau darauf abzielt, schließlich kann man in einem Regelbuch nicht alle eventualitäten des Geländes der Spieler Abdecken, jedenfalls nicht ohne deutlich mehr Regelseiten, was im Umkehrschluss wieder abschreckend wirkt.

Und wie Camonschon anmerkte ein FAQ ist in Arbeit.

Riothamus

Erleuchteter

Beiträge: 3 709

Spielsysteme: DBA, PBI

Wohnort: Salzkotten

Clubforum: Spielen im Westen

  • Nachricht senden

132

Sonntag, 8. April 2018, 16:47

Korrigier lieber die ersten Sätze nochmal. So wie es da steht, dürfte es eher zu weiteren Konfusionen führen.

Ich finde es sehr sinnvoll, dass sich die Spieler über das Gelände einigen. Die ganze Welt in ein Regelsystem zu pressen funktioniert sowieso nicht und endet nur in einem Regelwust, den sich niemand merken kann. Aber vielleicht wäre es auch sinnvoll, dies Dilemma in einer neuen Auflage klar und mit ein oder zwei Beispielen darzustellen, damit es Anfänger nicht überfordert. Mit Anhaltspunkten fällt eine solche Interpretation, bzw. Improvisation leichter. Gelände-Ansprache ist ja eine erlernte Fähigkeit, auch wenn es in diesem Fall mit einem entsprechenden Hinweis wohl leicht zu meistern ist. Da verstehe ich die Nachfrage schon. Ich hatte da auch erst wie wild geblättert, bevor mir klar wurde, wie frei die Regeln in jenem Punkt gestaltet sind.
Gruß

Riothamus

Bemalte Miniaturen 2017:

28 mm: 21 Schafe, 1 Hund, 2 Zivilisten
Reiskörner: 400 Infanteristen v1.0 (7 Regimenter), davon v2.0: 268 Infanteristen (4 Regimenter)
1 Schneller Raumkreuzer Orion VIII Durchmesser 10 cm

Bemalzeit ab März 2017: 26 h

Sens/)

Registrierter Benutzer

Beiträge: 39

Spielsysteme: Demonworld, Battltech, X-Wing, Armada, Black Powder/Kugelhagel

Wohnort: Bielefeld

  • Nachricht senden

133

Sonntag, 8. April 2018, 17:57

Wir handhaben das bei Regelunklarheiten so, dass wir so etwas mit einem Würfel entscheiden, wenn Meinungen auseinander gehen. Ist das nicht der Fall, finden wir gemeinsam eine Lösung.
So findet das Gefecht immer auf dem Feld statt :)

134

Samstag, 21. April 2018, 18:45

FAQ Vorbereitung

Hallo Camo,

ich habe mal den hiesigen Regelfragenthread in eine Worddatei übertragen und zu der jeweiligen Frage der User direkt McClouds Antwort in Fettdruck hinzugefügt. Sind insgesamt 14 Seiten geworden (obwohl ich doppelte Fragen und anderweitige Kommentare weggelassen habe).
Soll ich Dir die Datei per Email übersenden?
Vielleicht hilft´s Euch ein wenig bei Eurem FAQ.

Gruß
Gan.

Camo

Administrator

Beiträge: 1 705

Spielsysteme: SAGA, DBA, Bolt Action, Stein- bzw. Kugelhagel

Wohnort: Kreis Pinneberg

Clubforum: Spielen im Norden

  • Nachricht senden

135

Samstag, 21. April 2018, 18:59

Gerne! Ich würde dich ja jetzt herzen und küssen, aber das lassen wir lieber, da gucken zu viele zu. ;)
Noch sind wir zwar keine gefährdete Art, aber es ist nicht so, dass wir nicht oft genug versucht hätten, eine zu werden.
(Douglas Adams)

McCloud

Registrierter Benutzer

Beiträge: 864

Spielsysteme: Kugelhagel, Steinhagel ;-) etc.

Wohnort: Osnabrück

  • Nachricht senden

136

Sonntag, 22. April 2018, 07:59

Auch von meiner Seite, ein großes DANKE.

Karsten

Registrierter Benutzer

Beiträge: 97

Spielsysteme: FLAMES OF WAR, Tanks, BOLT-ACTION, Dead Man`s Hand, Kugelhagel, Koalitionskrieg, X-Wing, Legion, GW Herr der Ringe

Wohnort: Drage (LK. Harburg) bei Winsen / Luhe, 2. Wohnort: Holzminden

Clubforum: Spielen im Norden

  • Nachricht senden

137

Donnerstag, 14. Juni 2018, 20:45

Hallo,
ich habe eben zum ersten mal nach den Kugelhagelregeln napoleonische Truppen gegen die Briten kämpfen lassen. Sehr viele Fragen zur ersten Auflage des Regelwerkes! Ohne jetzt diesen ganzen Thread durchzulesen meine einzige Frage, die vielleicht alle anderen Fragen erübrigen lässt: ist der FAQ fertig, oder sind in der 2. Auflage Verbesserungen enthalten? Auf den paar Fotos, die im Internet zu sehen sind, scheint die 2.Auflage neue Bilder/Abbildungen zu enthalten, auch ausführlichere Erklärungen?
... Karsten
Fritz Stern: "Bei mir ist es so, dass ich schnell spreche, denn wenn ich langsam spreche, habe ich schon wieder vergessen, was ich am Anfang sagen wollte."

McCloud

Registrierter Benutzer

Beiträge: 864

Spielsysteme: Kugelhagel, Steinhagel ;-) etc.

Wohnort: Osnabrück

  • Nachricht senden

138

Donnerstag, 14. Juni 2018, 20:59

Wir arbeiten noch am faq, soll ja auch Klarheit schaffen, dauert aber noch etwas, die zweite Auflage enthält neue Bilder und teilweise etwas umfangreichere Erklärungen aber, wie gesagt wir sind dran.

Karsten

Registrierter Benutzer

Beiträge: 97

Spielsysteme: FLAMES OF WAR, Tanks, BOLT-ACTION, Dead Man`s Hand, Kugelhagel, Koalitionskrieg, X-Wing, Legion, GW Herr der Ringe

Wohnort: Drage (LK. Harburg) bei Winsen / Luhe, 2. Wohnort: Holzminden

Clubforum: Spielen im Norden

  • Nachricht senden

139

Donnerstag, 14. Juni 2018, 21:12

Ok, danke. Im Moment hast Du ja auch noch mit den Abiturienten zu tun! ;)
... Karsten
Fritz Stern: "Bei mir ist es so, dass ich schnell spreche, denn wenn ich langsam spreche, habe ich schon wieder vergessen, was ich am Anfang sagen wollte."