Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Sweetwater Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Maréchal Davout

Registrierter Benutzer

  • »Maréchal Davout« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 650

Spielsysteme: Grande Armée, Saga, WHFB, Song of Drums and Shakos

Wohnort: Hildesheim

Clubforum: Spielen im Norden

  • Nachricht senden

341

Donnerstag, 20. November 2014, 18:00

Hi Leute,
in der Tat, das Britenset von Revell sagt mir so zu, daß ich daraus meine erste britische Brigade aufbauen werde, inklusive des berittenen Offiziers. Aus dem Rest kann ich wahrscheinlich noch eine weitere Brigade aufbauen, ergänzt mit Kommandominis von Schmäling. Aus den Rifles von Revell wird leichte KGL-Infanterie, paßt doch besser, als Hannoveraner au ihnen zu machen. Grundsätzlich bin ich bestrebt, auch Einheiten darzustellen, deren Unformen von denen der regulären britischen Linieninfanterie abweichen. Deshalb werde ich mich früher oder später wohl auch mit dem Thema Figurenumbau auseinandersetzen müssen - aber alles zu seiner Zeit. Erst mal sehen, wie weit ich mit dem bestehenden Angebot komme.
Ich bin gespannt auf deine ersten Ergebnisse! Gerade, wenn du noch zusätzliche Minis von Schmäling einbaust, könntest du doch auch drei Brigaden aus dem Revell-Set bauen (3x 16 = 48 :D ).
Welche Formationen strebst du denn erstmal an auf der Base?

Beste Gruß
Felix

Old Guard

Registrierter Benutzer

Beiträge: 31

Clubforum: Spielen im Westen

  • Nachricht senden

342

Freitag, 21. November 2014, 11:58

Hallo Felix,

könnte mir vorstellen, einen kleinen Karree-Ausschnitt darzustellen. D.h. knieende schießende und ladende Posen im ersten Glied, im zweiten Glied das Gleiche im Stehen,vielleicht mit dem Offizier zu Fuß dazwischen. In der dritten Reihe - mit etwas mehr Abstand zu den beiden vorderen Reihen - dann der berittene Offizier im Zentrum in einer eher locker angeordneten Kommandogruppe - Trommler, zwei Fahnenträger (ich finde, bei den Briten ein Muß), NCO mit Pike. Da die beiden kämpfenden Glieder ruhig enger stehen können (Karree), kann ich dort auch sechs Minis im Glied aufstellen, insgesamt wären es dann 17 Minis auf der Base. Den Sappeur aus dem Revellset werde ich gesondert basieren, wie Du es hier im Thread vorgestellt hast. Wenn es gefällt, könnte das meine Standardbasierung für britische Linieninfanterie werden.

Die Rifles von Revell lassen sich gut vignettenartig als dynamische Kampfszene basieren - sofern es im Gesamtbild mit den anderen Basen im Spiel nicht zu störend wirkt -, unter Ausnutzung der kompletten Posenvielfalt. im Zentrum steht der Offizier mit dem Hornisten, das Ganze ohne Fahne.

Ich muß sagen, die ganze Planung so einer Armee macht viel Spaß (auch ein wenig Kopfzerbrechen), bin auch froh, mich ein bischen von meiner Marschierer-Fixierung bei der Basengestaltung gelöst zu haben. Erwarte jetzt nur nicht zuviel, denn in punkto Bemalung bin ich definitiv einer der Langsamen. Wird wohl Weihnachten und Neujahr verstreichen, ehe ich fertige Basen vorzeigen kann.

Gruß,

Markus

Maréchal Davout

Registrierter Benutzer

  • »Maréchal Davout« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 650

Spielsysteme: Grande Armée, Saga, WHFB, Song of Drums and Shakos

Wohnort: Hildesheim

Clubforum: Spielen im Norden

  • Nachricht senden

343

Freitag, 21. November 2014, 18:34

Hi,

Klingt gut, Markus!

Kennst du eigentlich die tollen Revell-Briten von Frank? Bitte dadurch inspirieren und nicht einschüchtern lassen ;) http://tabletopdeutschland.wordpress.com…kriege/page/11/



Auf GA-Bases kann man natürlich schön noch, wie von dir sinnig geplant, für die Tiefe der Base an Minis machen!

Gruß
Felix

Old Guard

Registrierter Benutzer

Beiträge: 31

Clubforum: Spielen im Westen

  • Nachricht senden

344

Freitag, 21. November 2014, 22:39

Nein, einschüchtern lasse ich mich nicht - die Figurenbemalung von Frank Becker zeigt eben, was aus den oft geschmähten 1/72-Minis alles herausgeholt werden kann. Solche Meisterschaft werde ich sowieso nie erreichen, aber sie dient als Ansporn, selbst noch besser zu werden.

Im Moment beginne ich, die Weichplastikminis zusammen mit den 28-mm-Briten von Perry zu bemalen, mal schauen, welcher Erkenntnisgewinn sich daraus ergibt. Und ich hoffe, ich kann mir noch einige Revellsets besorgen, denn die britische infanterie von Italeri ist zwar auch ein interessantes Set, allerdings in den Proportionen deutlich klobiger als die Revellfiguren. Auch die Call-to-Arms-Minis stehen bei mir auf der Werkbank, überlege, sie der Posenvielfalt wegen unter die Revellbriten zu mischen - die Schakos sind nur unterschiedlich groß in beiden Sets, hoffe, es fällt in der Masse nicht so auf.

Gruß,

Markus

umbranoctis

Registrierter Benutzer

Beiträge: 132

Spielsysteme: Kugelhagel, Maurice, Hail Caesar, Pike&Shotte, Black Powder, Saga.

Clubforum: Spielen im Westen

  • Nachricht senden

345

Saturday, 22. November 2014, 11:02

Da werden Erinnerungen wach! Diese Jungs haben, zusammen mit den Chasseurs a Cheval überhaupt erst dazu geführt, dass ich mich damals für die napoleonische Zeit zu interressieren begonnen habe. :heart:
Allerdings habe ich es nie geschafft sie so gut in Szene zu setzen...

P.S: @ Davout: Ich folge deinem Thread hier schon von Anfang an, wenn auch im stillen. Nutze die Gelegenheit gerade mal um dir zu deinen tollen Minis zu gratulieren. Mach weiter so! :thumbup:

Maréchal Davout

Registrierter Benutzer

  • »Maréchal Davout« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 650

Spielsysteme: Grande Armée, Saga, WHFB, Song of Drums and Shakos

Wohnort: Hildesheim

Clubforum: Spielen im Norden

  • Nachricht senden

346

Saturday, 22. November 2014, 15:47



P.S: @ Davout: Ich folge deinem Thread hier schon von Anfang an, wenn auch im stillen. Nutze die Gelegenheit gerade mal um dir zu deinen tollen Minis zu gratulieren. Mach weiter so! :thumbup:
Danke! Schön, dass du mal kommentierst! ;) Ich vermute, dass bei den über 12.000 Zugriffen auf diesen Thread, der ja erst seit Anfang diesen Jahres läuft, viele stille Mitleser darunter sind: das motiviert auch, aber natürlich umso mehr, wenn die Motivation ausgedrückt wird.

Bester Gruß
Felix

Maréchal Davout

Registrierter Benutzer

  • »Maréchal Davout« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 650

Spielsysteme: Grande Armée, Saga, WHFB, Song of Drums and Shakos

Wohnort: Hildesheim

Clubforum: Spielen im Norden

  • Nachricht senden

347

Friday, 28. November 2014, 18:31

Hallo Leute,

Ich habe eine Kommado-Base der Österreicher angemalt: Der Korps-Kommandeur mit einem Husarenstabsoffizier und einem Ulanen!






Wie gefallen sie euch? Pinsele schon an den nächsten...

VIele Grüße
Felix

Maréchal Davout

Registrierter Benutzer

  • »Maréchal Davout« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 650

Spielsysteme: Grande Armée, Saga, WHFB, Song of Drums and Shakos

Wohnort: Hildesheim

Clubforum: Spielen im Norden

  • Nachricht senden

348

Tuesday, 2. December 2014, 09:56

Moin Freunde der napoleonischen Zeit!

Demnächst kommen neue Bilder von Artillerie und Generalstäben...

Wir planen vor Weihnachten eine große Schlacht zu schlagen, wo alle bisher bemalten Figuren aller Beteiligten zum Einsatz kommen und wir auch auf einem 3x so großen Tisch im Vergleich zum Warhammerstandard (120x180cm) spielen wollen.

Old Guard:
Im Moment beginne ich, die Weichplastikminis zusammen mit den 28-mm-Briten von Perry zu bemalen, mal schauen, welcher Erkenntnisgewinn sich daraus ergibt. Und ich hoffe, ich kann mir noch einige Revellsets besorgen, denn die britische infanterie von Italeri ist zwar auch ein interessantes Set, allerdings in den Proportionen deutlich klobiger als die Revellfiguren. Auch die Call-to-Arms-Minis stehen bei mir auf der Werkbank, überlege, sie der Posenvielfalt wegen unter die Revellbriten zu mischen - die Schakos sind nur unterschiedlich groß in beiden Sets, hoffe, es fällt in der Masse nicht so auf.
Schön! Poste gern hier auch WIP-Bilder, wenn du magst. Vielleicht kann vor Weihnachten bei dem Spiel ja auch schon deine erste Brigade teilnehmen.

Viele Grüße
Felix

Maréchal Davout

Registrierter Benutzer

  • »Maréchal Davout« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 650

Spielsysteme: Grande Armée, Saga, WHFB, Song of Drums and Shakos

Wohnort: Hildesheim

Clubforum: Spielen im Norden

  • Nachricht senden

349

Tuesday, 2. December 2014, 18:19

Neue Artillerie für Österreich

Hallo Leute,

Zwei Batterien reitende Artillerie sind fertig geworden:









Wie findet ihr sie?

Viele Grüße
Felix

Greymouse

Administrator

Beiträge: 3 705

Spielsysteme: Πάντα ῥεῖ

Wohnort: am Neusiedler See

Clubforum: Spielen in den Bergen

  • Nachricht senden

350

Tuesday, 2. December 2014, 19:55

Also man merkt, daß Du Dir mittlerweile beim Bemalen wesentlich mehr Mühe gibst und das Resultat kann sich dementsprechend sehen lassen :) Sehr schick geworden die Jungs!
Mit meiner brandneuen ergonomischen Gamingtastatur geschrieben. Kryptische Wortschöpfungen sind tastatur-, geschicklichkeits- und koordinationsbedingt und nicht als Zeichen geistigen Verfalls zu werten!

Graue Maus A.D. - Jetzt im Dienst Karthagos nördlich der italischen Alpenpässe.

Maréchal Davout

Registrierter Benutzer

  • »Maréchal Davout« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 650

Spielsysteme: Grande Armée, Saga, WHFB, Song of Drums and Shakos

Wohnort: Hildesheim

Clubforum: Spielen im Norden

  • Nachricht senden

351

Tuesday, 2. December 2014, 21:25

Also man merkt, daß Du Dir mittlerweile beim Bemalen wesentlich mehr Mühe gibst und das Resultat kann sich dementsprechend sehen lassen :) Sehr schick geworden die Jungs!
Danke, Greymouse! Wäre ja auch schade, wenn keine Entwicklung passieren würde, ne? ;) Manchen Sachen muss man sich auch mal bewusst widmen, wie in meinem Fall Pferdefell. Hier habe ich jetzt z.B. bei den grauen Pferden Apfelschimmel gemalt habe und generell mehr schichte.

Gruß
Felix

umbranoctis

Registrierter Benutzer

Beiträge: 132

Spielsysteme: Kugelhagel, Maurice, Hail Caesar, Pike&Shotte, Black Powder, Saga.

Clubforum: Spielen im Westen

  • Nachricht senden

352

Tuesday, 2. December 2014, 23:26

:thumbup_1:

Dareios

Registrierter Benutzer

Beiträge: 1 725

Spielsysteme: FoG, SoB

Wohnort: Auckland

  • Nachricht senden

353

Wednesday, 3. December 2014, 00:00

Wirklich gut geworden die neuen Truppen. Ich fidne der Schimmeleffekt ist dir gut gelungen. Wie hast du das denn gemacht?

Decebalus

Moderator

Beiträge: 1 971

Spielsysteme: Napoleonisch (Quatre Bras, Brom, BP usw.); Antike (DBA, Impetus); 2WK (BKC)

Wohnort: Greifswald

Clubforum: Spielen im Norden

  • Nachricht senden

354

Wednesday, 3. December 2014, 12:23

Das sieht alles sehr schön aus. Gefällt mir.

Als alter Kritikaster aber doch etwas Kritik:

- Bei der Generalsbase fällt sehr auf, dass offensichtlich zwei verschiedene Sets verwendet wurden. Der Kopf des Husars ist ja doppelt so groß, wie der des Generals!

- Berittene Österreicher Artillerie hatte doch disen speziellen Sitz auf der Lafette. Gibt es den nicht im Set?

Trall

Registrierter Benutzer

Beiträge: 232

Spielsysteme: Wh40k, WhFb, LotR, BlackPowder, Behind Omaha

Wohnort: Cuxhaven

Clubforum: Spielen im Norden

  • Nachricht senden

355

Wednesday, 3. December 2014, 13:04

Der Herr hat eben den in Verwaltungen üblichen Wasserkopf. Reine Berufskrankheit :mosking:

Mir gefallen die Apfelschimmel.
Schreib bitte mal wie Du die gemalt hast.

Grüße
Trall

Maréchal Davout

Registrierter Benutzer

  • »Maréchal Davout« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 650

Spielsysteme: Grande Armée, Saga, WHFB, Song of Drums and Shakos

Wohnort: Hildesheim

Clubforum: Spielen im Norden

  • Nachricht senden

356

Wednesday, 3. December 2014, 16:57

Das geht hier ja lustig zu! :P
Ich fidne der Schimmeleffekt ist dir gut gelungen. Wie hast du das denn gemacht?
Mehrere Schichten auf grau hin gemalt und dann mit einem kurzhaarigen Pinsel (ähnlich wie zum Trockenbürsten) weiße Tupfen gesetzt - mit wenig Farbe am Pinsel.

Maréchal Davout

Registrierter Benutzer

  • »Maréchal Davout« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 650

Spielsysteme: Grande Armée, Saga, WHFB, Song of Drums and Shakos

Wohnort: Hildesheim

Clubforum: Spielen im Norden

  • Nachricht senden

357

Wednesday, 3. December 2014, 17:41

- Berittene Österreicher Artillerie hatte doch disen speziellen Sitz auf der Lafette. Gibt es den nicht im Set?
Oh, ja! Der Wurstsitz! Da gibt es von Hät ein eigenes Set zu, aber ohne Besatzung und nur mit Mörser und überdimensioniertem Wurstsitz:



Es gibt sicher schöne Zinnalternativen, aber ich muss sagen, ich mag den Wurstsitz nicht besonders. Bei einer Kanone beim Feuern sieht er irgendwie auch blöd aus, ich hatte ihn nicht und habe mich entschieden, ihn wegzulassen! Man könnte ihn auch relativ einfach selbst bauen, denke ich...

Gruß
Felix

Maréchal Davout

Registrierter Benutzer

  • »Maréchal Davout« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 650

Spielsysteme: Grande Armée, Saga, WHFB, Song of Drums and Shakos

Wohnort: Hildesheim

Clubforum: Spielen im Norden

  • Nachricht senden

358

Wednesday, 3. December 2014, 19:58

Danke für das viele Lob!
- Bei der Generalsbase fällt sehr auf, dass offensichtlich zwei verschiedene Sets verwendet wurden. Der Kopf des Husars ist ja doppelt so groß, wie der des Generals!
Ja, Revell (realistische Köpfe) und Italeri (groß)... Auf der Platte fällt es nicht so auf, kann ich nur sagen. Wartet mal auf die bald hier präsentierte Base mit Kaiser Franz I.! Ich sage nur: kaum jemand hat so eine prominente Stirn, wie unser guter Habsburger... ;)

Oder wie Trall es wunderbar ausgedrückt hat:
Der Herr hat eben den in Verwaltungen üblichen Wasserkopf. Reine Berufskrankheit :mosking:
Bis denne
Felix

Maréchal Davout

Registrierter Benutzer

  • »Maréchal Davout« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 650

Spielsysteme: Grande Armée, Saga, WHFB, Song of Drums and Shakos

Wohnort: Hildesheim

Clubforum: Spielen im Norden

  • Nachricht senden

359

Wednesday, 3. December 2014, 20:53

Kommando-Base: Franz I., Kaiser von Österreich

So,

nun ist es Zeit für die Kommando-Base von Kaiser Franz I. persönlich!

Neben den beiden
hohen Herren habe ich zwei Diener des Kaiserhauses in altmodischer
Livree hinzugefügt: der eine bringt gerade Depeschen in einer Tasche,
der andere hütet das prächtige Ross des Kaisers. Weil die Diener natürlich unwichtiger sind und ihren Kopf weniger brauchen, in jener dementsprechend kleiner als beim Adel ;)













Wie gefallen sie euch?

Beste Grüße
Felix

Pappenheimer

Registrierter Benutzer

Beiträge: 2 826

Spielsysteme: Pikeman's Lament, Honours of War, Fighting Sail, DBA

Wohnort: Freiburg

Clubforum: Spielen im Süden

  • Nachricht senden

360

Thursday, 4. December 2014, 09:27



1.
Neben den beiden
hohen Herren habe ich zwei Diener des Kaiserhauses in altmodischer
Livree hinzugefügt: der eine bringt gerade Depeschen in einer Tasche,
der andere hütet das prächtige Ross des Kaisers. Weil die Diener natürlich unwichtiger sind und ihren Kopf weniger brauchen, in jener dementsprechend kleiner als beim Adel ;)
2.
Wie gefallen sie euch?

Beste Grüße
Felix

1.
Das ist extra so eingerichtet, damit die Untertanen gleich erkennen, dass so ein herrliches Kleinod wie die Krone des Heiligen Römischen Reiches für sie ein paar Nummern zu groß ist.

2.
Die Bemalung ist prima.
Aber die Figur von Franz II. ist wirklich eine der hässlichsten, die ich mir für eine Kommandobase vorstellen kann. Die Hand sieht ja an dem aus wie so eine aufblasbare Spielzeughand heutzutage. Und dann noch diese Birne. :D Da sieht man halt, was für Welten qualitativ zwischen den Revellklassikern und solchen Minis wahrscheinlich weniger namenhafter Hersteller liegen. (Ist das von Strelets?)

Welche Quelle hast Du für diese Livree der Dinstboten? Mich interessieren ja immer Livrees. Dabei muss ich aber sagen, dass Livrees vom Schnitt her meistens bis in die 1820er der normalen Mode entsprachen. D.h. hier wären Habits mit engem Rücken etc. m.E. passender als der Schnitt der 1760er. Dennoch sehr schön bemalt.

Zurzeit sind neben Ihnen 3 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Mitglied und 2 Besucher

feed_Audrey

Ähnliche Themen