Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Sweetwater Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Riothamus

Erleuchteter

  • »Riothamus« wurde gesperrt

Beiträge: 3 813

Spielsysteme: DBA, PBI

Wohnort: Salzkotten

Clubforum: Spielen im Westen

  • Nachricht senden

501

Dienstag, 26. Mai 2015, 13:09

Mit Stiftungstag ist der Tag der Aufstellung des Regiments gemeint. Da es am 31.3.1815 vorwiegend aus den Resten des Freikorps gebildet wurde, wurde auch der Tag der Aufstellung übernommen.
Gruß

Riothamus

Bemalte Miniaturen 2017:

28 mm: 21 Schafe, 1 Hund, 2 Zivilisten
Reiskörner: 400 Infanteristen v1.0 (7 Regimenter), davon v2.0: 268 Infanteristen (4 Regimenter)
1 Schneller Raumkreuzer Orion VIII Durchmesser 10 cm

Bemalzeit ab März 2017: 26 h

Shapur

Registrierter Benutzer

Beiträge: 519

Spielsysteme: Wab, FOG, Shako, Hail Caesar, Black Powder

Wohnort: Hamburg

Clubforum: Spielen im Norden

  • Nachricht senden

502

Dienstag, 26. Mai 2015, 13:53

Mit der Zweifarbigkeit hast Du einen Treffer gelandet. Einen weiteren bekommt man für die fehlenden Buchstaben FR am mittleren Lorbeerkranz. Die Preussen haben zu den Befreiungskriegen die alten Fahnen aus dem SYW genutzt, wurden einfach neu ausgegeben. Und aufgrund der angepannten Haushaltlage gab es für den Feldzug keine neuen Fahnen.

Du kannst aber gerne den Jungs die alte Freikorps-Fahne geben, habe ich auch so gemacht.

Maréchal Davout

Registrierter Benutzer

  • »Maréchal Davout« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 650

Spielsysteme: Grande Armée, Saga, WHFB, Song of Drums and Shakos

Wohnort: Hildesheim

Clubforum: Spielen im Norden

  • Nachricht senden

503

Dienstag, 26. Mai 2015, 17:23

Hallo,

Danke für die Hilfe!

Die Lützower hatten also keine offizielle Fahne, aber es gibt anscheinend genügend Grund, wenn man es gern mag, sie mit ihrer vorherigen, inoffiziellen Fahne aufzustellen. Das wäre dann am ehesten diese, richtig?



Beste Grüße
Felix

Maréchal Davout

Registrierter Benutzer

  • »Maréchal Davout« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 650

Spielsysteme: Grande Armée, Saga, WHFB, Song of Drums and Shakos

Wohnort: Hildesheim

Clubforum: Spielen im Norden

  • Nachricht senden

504

Dienstag, 26. Mai 2015, 18:40

Die Nassauer finde ich durch die Marschierposen irgendwie prima. Macht richtig was her. :thumbsup:
Danke, Pappenheimer!

Shapur

Registrierter Benutzer

Beiträge: 519

Spielsysteme: Wab, FOG, Shako, Hail Caesar, Black Powder

Wohnort: Hamburg

Clubforum: Spielen im Norden

  • Nachricht senden

505

Dienstag, 26. Mai 2015, 19:44

ich habe die von Schilling benutzt


Maréchal Davout

Registrierter Benutzer

  • »Maréchal Davout« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 650

Spielsysteme: Grande Armée, Saga, WHFB, Song of Drums and Shakos

Wohnort: Hildesheim

Clubforum: Spielen im Norden

  • Nachricht senden

506

Dienstag, 26. Mai 2015, 22:04

Frage zu den österreichischen Korpskommadeuren und Adjutanten

Danke, Shapur!

Sagt mal, gab es Adjutanten bei den Österreichern in napoleonsicher Zeit, die so einen Kolpak (Husarenfellmütze) zur Husarenuniform trugen? Ich habe so eine Abbildung gesehen und würde dann einen solchen Husarenadjutanten vorsehen.

Würdet ihr sagen, dass dies Figur in der Mitte, die eigentlich einen britischen General/Wellington darstellen soll, auch einen österreichischen Korpskommandeur darstellen könnte?



Er hat einen langen Rock wie ihn die Österreicher, meine ich, auch trugen, in grau, auch ziemlich schlicht, ohne Epeauletten, wie hier (Oberrock). Er trägt eine Schärpe, einen Zweispitz, kurze hessische Stiefelchen, enge Reithose und Säbel. Der Oberrock ist weit zugeknöpft, oben schaut noch ein Stehkragen heraus. Ich würde den als Ösi-Kommandeur nehmen, was meint ihr?

Bester Gruß
Felix

Maréchal Davout

Registrierter Benutzer

  • »Maréchal Davout« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 650

Spielsysteme: Grande Armée, Saga, WHFB, Song of Drums and Shakos

Wohnort: Hildesheim

Clubforum: Spielen im Norden

  • Nachricht senden

507

Samstag, 30. Mai 2015, 17:33

Neue österreichische Infanteriebrigade (Zinn)!

Hallo Leute,

Hier kommen meine neuen Österreicher aus Zinn: eine weitere Infanteriebrigade aus Ungarn mit Grenadieren!









Was meint ihr zu diesen Zinnkameraden?

Viele Grüße
Felix

Davout

Registrierter Benutzer

Beiträge: 777

Spielsysteme: Age of Battles

  • Nachricht senden

508

Samstag, 30. Mai 2015, 19:10

Hallo Felix,
die Ösitruppe ist ganz nett, aber du hast den Offizieren zuviel Ausgaben für ihre Ausstattung zugemutet. Die Schärpen waren gelb mit schwarzen Längsstreifen, meines Wissens trugen nur Generale golden-schwarze Schärpen.

Nochmal zu den preußischen Fahnen. An sich sind die 1813-15 verwendeten Fahnen für jede Einheit bekannt. Alles andere ist Spekulation bis reine Fiktion. Es gab in der neupreußischen Armee nur
a) Fahnen von altpreußischen Regimentern, die den Niederlagen 1806/07 entkommen waren. Diese müssen nicht indentisch zum SYW sein, denn inzwischen änderte sich auch bei den Fahnen manches.
b) Neue Fahnen der regulären Armee, die bereits zwischen 1808 und 1813 geführt worden sind.
Alles andere, z.B. bei der Landwehr, war inoffiziell und somit verboten. Es mögen etliche solche Teile zeitweilig geführt worden sein, was aber sicher nach kurzer Zeit unterdrückt wurde. Es stellt sich auch die Frage, ob gerade die Fahnen der Kategorie a) überhaupt noch mehr als ein paar Reste an der Stange waren. Beispielsweise sah das bei den auch nicht älteren Nassauerfahnen auch nicht anders aus. Im späteren Verlauf des Jahrhunderts sahen dann wohl sehr viele preußische Fahnen so aus. Das Hauptteil war dann eher die Stange mit der Spitze (die ja auch mit dem EK ausgezeichnet sein konnte) und nicht das Tuch. Über dieses Thema könnte man noch sehr viel schreiben.

Grüße

Gunter
Ich zähle keine Knöpfe - aber alles andere! ;)
Jetzt gehts los! Anzahl der bemalten Figuren auf ZWEI verdoppelt!

Maréchal Davout

Registrierter Benutzer

  • »Maréchal Davout« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 650

Spielsysteme: Grande Armée, Saga, WHFB, Song of Drums and Shakos

Wohnort: Hildesheim

Clubforum: Spielen im Norden

  • Nachricht senden

509

Sonntag, 31. Mai 2015, 14:23

die Ösitruppe ist ganz nett, aber du hast den Offizieren zuviel Ausgaben für ihre Ausstattung zugemutet. Die Schärpen waren gelb mit schwarzen Längsstreifen, meines Wissens trugen nur Generale golden-schwarze Schärpen.
Danke! Ja, die Schärpen waren vom Vorbesitzer schon gold und da habe ich sie tatsächlich so gelassen. Ändere ich vielleicht noch.

Gruß
Felix

Maréchal Davout

Registrierter Benutzer

  • »Maréchal Davout« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 650

Spielsysteme: Grande Armée, Saga, WHFB, Song of Drums and Shakos

Wohnort: Hildesheim

Clubforum: Spielen im Norden

  • Nachricht senden

510

Sonntag, 31. Mai 2015, 20:51

Übrigens nochmal ein großes Dankeschön an Markus "Old Guard" für die tollen Zinnfiguren der Österreicher!

Gruß
Felix

Maréchal Davout

Registrierter Benutzer

  • »Maréchal Davout« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 650

Spielsysteme: Grande Armée, Saga, WHFB, Song of Drums and Shakos

Wohnort: Hildesheim

Clubforum: Spielen im Norden

  • Nachricht senden

511

Dienstag, 2. Juni 2015, 08:28

Neue Kommandeursbase für Österreich!

Hallo,

Die Österreicher hatten bei mir bisher nur 4 Korpskommandeure und den Armeeführer, nun kommt der Chef des 5. Korps dazu - ein ungarsicher General mit Husarenadjutanten, der wieder einen Apfelschimmel reitet:







Hoffe, sie gefallen euch, auch wenn einige Freiheiten vorgenommen wurden an der Uniform!?

Viele Grüße
Felix

Maréchal Davout

Registrierter Benutzer

  • »Maréchal Davout« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 650

Spielsysteme: Grande Armée, Saga, WHFB, Song of Drums and Shakos

Wohnort: Hildesheim

Clubforum: Spielen im Norden

  • Nachricht senden

512

Donnerstag, 4. Juni 2015, 12:18

Kürassiere im Kugelhagel

Hallo Leute,

Hier wieder einige Verluste, diesmal Kürassiere mit ihren Pferden.





Und noch ein Foto mit dem Pferdeverlust von davor:



Wie findet ihr sie?

Viele Grüße
Felix

Old Guard

Registrierter Benutzer

Beiträge: 31

Clubforum: Spielen im Westen

  • Nachricht senden

513

Donnerstag, 4. Juni 2015, 18:18

Hallo Felix,

das arme verwundete Pferd - man sieht förmlich, wie das Tier im Todeskampf leidet. Recht realistisch dargestellt. Sind die anderen Verlustmarker (die Kürassiere und Pferde) von Ykreol? Für meinen Geschmack sehen sie reichlich flach aus, wie plattgewalzt.

Gruß,

Markus

Maréchal Davout

Registrierter Benutzer

  • »Maréchal Davout« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 650

Spielsysteme: Grande Armée, Saga, WHFB, Song of Drums and Shakos

Wohnort: Hildesheim

Clubforum: Spielen im Norden

  • Nachricht senden

514

Donnerstag, 4. Juni 2015, 22:24

Hallo,
das arme verwundete Pferd - man sieht förmlich, wie das Tier im Todeskampf leidet. Recht realistisch dargestellt. Sind die anderen Verlustmarker (die Kürassiere und Pferde) von Ykreol? Für meinen Geschmack sehen sie reichlich flach aus, wie plattgewalzt.
Nee, Markus, die sind, glaub ich, aus einer anderen Figurenschmiede. Sind aus Zinn - Ykreol macht die Verluste aus Resin, oder? Der Eindruck des Plattgewalzten täuscht, auch wenn die Pferde eher schlank sind. Musst die nächste Woche, wenn wir Grande Armee zocken, mal in live sehen!

Viele Grüße
Felix

Pappenheimer

Registrierter Benutzer

Beiträge: 2 826

Spielsysteme: Pikeman's Lament, Honours of War, Fighting Sail, DBA

Wohnort: Freiburg

Clubforum: Spielen im Süden

  • Nachricht senden

515

Freitag, 5. Juni 2015, 11:26

Bei Verlusten muss ich immer an so Hersteller wie MIR denken. Hatte noch keine von Ykreol gesehen. Und ja, viele von diesen auf Verlusten spezialisierten Ranges sind eher platt und wenig kreativ.

Hier bei Marechal Davout hingegen finde ich die Bemalung und alles klasse.

Maréchal Davout

Registrierter Benutzer

  • »Maréchal Davout« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 650

Spielsysteme: Grande Armée, Saga, WHFB, Song of Drums and Shakos

Wohnort: Hildesheim

Clubforum: Spielen im Norden

  • Nachricht senden

516

Freitag, 5. Juni 2015, 20:47

Hier bei Marechal Davout hingegen finde ich die Bemalung und alles klasse.
Dankeschön!

Gruß
Felix

Decebalus

Moderator

Beiträge: 1 971

Spielsysteme: Napoleonisch (Quatre Bras, Brom, BP usw.); Antike (DBA, Impetus); 2WK (BKC)

Wohnort: Greifswald

Clubforum: Spielen im Norden

  • Nachricht senden

517

Montag, 8. Juni 2015, 14:24


Sagt mal, gab es Adjutanten bei den Österreichern in napoleonsicher Zeit, die so einen Kolpak (Husarenfellmütze) zur Husarenuniform trugen? Ich habe so eine Abbildung gesehen und würde dann einen solchen Husarenadjutanten vorsehen.


Ich nehme an, die Frage hat sich erledigt, da Du ja einen ungarischen General mit Kolpak schon gebastelt hast. Die Adjudanten hatten Zweispitz mit grünen Uniformen.

Zitat


Würdet ihr sagen, dass dies Figur in der Mitte, die eigentlich einen britischen General/Wellington darstellen soll, auch einen österreichischen Korpskommandeur darstellen könnte?


Ja, geht m.E. Die österreichischen Generäle hatten halt einen relativ großen Federstutz an der Seite. Den könntest Du ja vielleicht dranmodellieren. M.E. hatte auch der Zweispitz einen andere Form als der englische, finde ich aber bei 1/72 nicht so entscheidend.

Maréchal Davout

Registrierter Benutzer

  • »Maréchal Davout« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 650

Spielsysteme: Grande Armée, Saga, WHFB, Song of Drums and Shakos

Wohnort: Hildesheim

Clubforum: Spielen im Norden

  • Nachricht senden

518

Dienstag, 9. Juni 2015, 11:24



Ich nehme an, die Frage hat sich erledigt, da Du ja einen ungarischen General mit Kolpak schon gebastelt hast. Die Adjudanten hatten Zweispitz mit grünen Uniformen.

Danke! Hatte mich da mit Gunter Davout schon ausgetauscht!

Maréchal Davout

Registrierter Benutzer

  • »Maréchal Davout« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 650

Spielsysteme: Grande Armée, Saga, WHFB, Song of Drums and Shakos

Wohnort: Hildesheim

Clubforum: Spielen im Norden

  • Nachricht senden

519

Dienstag, 9. Juni 2015, 17:01

Hallo,

Bzgl. des Italeri-Britengenerals/Wellington:
Ja, geht m.E. Die österreichischen Generäle hatten halt einen relativ großen Federstutz an der Seite. Den könntest Du ja vielleicht dranmodellieren. M.E. hatte auch der Zweispitz einen andere Form als der englische, finde ich aber bei 1/72 nicht so entscheidend.
Ah, interessant, danke für die Einschätzung. Da hatte Davout auch eine andere Meinung. Kommt eben auch darauf an, ob man es sehr genau nimmt. Ich glaube, ich halte die Mini erstmal zurück. Vielleicht nehme ich ihn ja sogar noch als Briten, wenn ich meine vierte Streitmacht aufbauen sollte ;)

Viele Grüße
Felix

Maréchal Davout

Registrierter Benutzer

  • »Maréchal Davout« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 650

Spielsysteme: Grande Armée, Saga, WHFB, Song of Drums and Shakos

Wohnort: Hildesheim

Clubforum: Spielen im Norden

  • Nachricht senden

520

Mittwoch, 10. Juni 2015, 21:44

Schlacht bei Aspern-Essling 1809

Hallo Leute,

Gestern habe ich mit Markus ein Szenario zur Schlacht von Aspern-Essling 1809 gespielt.

Erzherzog Karl ließ Napoleon glauben, dass sich die Österreicher zurückzögen, dieser fiel darauf rein und begann mit seinr Armee über die Donau zu setzen bei Aspern und Essling. Darauf hatte Karl nur gewartet. Sein Plan war, ein großes Element der napoleonischen Armee über den Fluss zu lassen, um dieses dann mit seiner kompletten Streitmacht zu zerschlagen! Einer der intelligentesten Pläne, die je gegen Napoleon eingesetzt wurden, aus meiner Sicht.

Wir spielten die östliche Hälfte der Schlacht, grob Zentrum und rechte Flanke der Franzosen um das Dorf Essling mit Lannes Korps an der Flanke, Bessieres Kavalleriereserve im Zentrum und zwei Abteilungen aus Junger Garde und Alter Garde, alles geführt von Napoleon selbst.



Bessieres Reiterei versucht einen Keil in die österreichische Angriffsformation zu treiben.



Die Gardeartillerie eröffnet das Feuer, während die Garde-Reserve vorrückt.



Die Verteidiger Lannes´ befestigt in Essling fügen den Österreichern schon große Verluste zu!

Da ich so müde von der Arbeit war, spielen wir das Szenario demnächst fertig, im Spielzimmer kann glücklicherweise alles stehen bleiben. Hat bisher auf jeden Fall sehr Spass gemacht. Als Franzose ist es toll, im Gegensatz zum Spanienkrieg auch mal viele elitäre Truppen ins Feld führen zu können :)

Viele Grüße
Felix

Zurzeit sind neben Ihnen 2 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Mitglied und 1 Besucher

feed_Audrey

Ähnliche Themen