Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Sweetwater Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

tattergreis

Registrierter Benutzer

  • »tattergreis« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 016

Spielsysteme: Basketball

Wohnort: Berlin

Clubforum: Spielen in Berlin

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 18. Dezember 2014, 22:29

Wer hätte Interesse an einer SYW- Kampagne?

Zieten und ich liebäugeln mit einer kleinen Kampagne, um wieder ein wenig Schwung ins Berliner SYW-Leben zu bringen. Hintergrund wäre eine historische Kampagne. Welche möchte ich nicht preisgeben, soll ja spannend sein.

Spoileralarm:

erstes Gefecht bei Vierarm

Regelwerk wäre Die Kriegskunst, man muss dieses Regelwerk aber weder beherrschen noch besitzen. Spielern, die dieses Regelwerk nicht oder ungenügend kennen, würde ich gern Probespiele anbieten. Da das Kampagnenziel im entspannten Figurenschieben liegt, braucht man keine Furcht vor irgendwas haben.

Die eigentliche Kampagne dauert 4 Spiele und soll Ende Januar losgehen, vorher und zwischendurch wie gesagt gern Schnupperspiele.

Eigene Truppen müssen nicht vorhanden sein.

cheers
T. "Tutzi" Attergreis
Vive la France

kiralyfc

Registrierter Benutzer

Beiträge: 113

Spielsysteme: M&T, SAGA, FoG, X-Wing, Kugelhagel

Wohnort: Berlin

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 18. Dezember 2014, 23:45

da möchte ich doch gerne interesse anmelden :locomotive:

tattergreis

Registrierter Benutzer

  • »tattergreis« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 016

Spielsysteme: Basketball

Wohnort: Berlin

Clubforum: Spielen in Berlin

  • Nachricht senden

3

Freitag, 19. Dezember 2014, 12:14

Na dann herzlich willkommen. Ich schlage vor, dass Du Dich mit Zieten kurzschließt wer häufiger Zeit für Spiele hat. Ein Spieler der angreifenden Seite (das seit Ihr) hat ein Spiel, der andere zwei Spiele bevor sich beide (falls wir das so organisieren können) im großen Finale eine Niederlage abholen gemeinsam gegen mich zur Wehr setzen sollten.

cheers
Vive la France

Stroganoff

Registrierter Benutzer

Beiträge: 18

Spielsysteme: No Limits

Wohnort: Berlin

Clubforum: Spielen in Berlin

  • Nachricht senden

4

Freitag, 19. Dezember 2014, 15:51

hi,

ich hätte auch interesse!

Jarovit

Registrierter Benutzer

Beiträge: 41

Spielsysteme: Kugelhagel, Altar of Freedom, Quatre Bras

Wohnort: Berlin

Clubforum: Spielen in Berlin

  • Nachricht senden

5

Freitag, 19. Dezember 2014, 16:03

Hallo,

ich melde auch interesse an. Wenn ich noch mitmachen darf.

tattergreis

Registrierter Benutzer

  • »tattergreis« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 016

Spielsysteme: Basketball

Wohnort: Berlin

Clubforum: Spielen in Berlin

  • Nachricht senden

6

Freitag, 19. Dezember 2014, 22:27

Klar können alle mitspielen, die wollen, aber dann sollten wir vielleicht Multiplayer spielen, 2vs1 vielleicht. Was auch gut geht ist das Format 2 Spieler gegeneinander und ich übernehme Regelkunde und Szenariosteuerung und Getränkeversorgung.

@Jarovit + Stroganoff: wollt ich auch nochmal Probespiele machen?

Ihr könnt ja schonmal per pm mitteilen, wann ihr spielen könnt bzw. wann es gar nicht geht, falls ihr das absehen könnt. ich hab jetz bis Ende der Weihnachtsferien verhältnismäßig viel Zeit.

cheers
Vive la France

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »tattergreis« (3. Januar 2015, 13:00) aus folgendem Grund: Da die Spielerzahl sich erhöhte, wird das Format der Kampagne geändert.


tattergreis

Registrierter Benutzer

  • »tattergreis« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 016

Spielsysteme: Basketball

Wohnort: Berlin

Clubforum: Spielen in Berlin

  • Nachricht senden

7

Freitag, 26. Dezember 2014, 15:28

Meine Vorschläge für die Kampagne:

Da der ursprüngliche Hintergrund der Kampagne aus dem Buch "The Wolfenbüttel War" von Charles S. Grant stammt, schlage ich vor, diesen Namen trotz der Veränderungen beizubehalten

-Einführungsphase: da das Regelwerk "Die Kriegskunst" etwas Akklimatisation erfordert, finden Einführungsspiele statt, bis die betroffenen Spieler sich für versiert erklären

-hat ein Spieler sich für versiert erklärt, so tritt er in die Kampagnenphase ein. Die Gefechte des Spielers werden gewertet: 3 Punkte für glorreiche Siege, 2 für bedeutende Siege, 1 Punkte für knappe Siege. Die Einstufung obliegt den beteiligten Spielern

-hat eine Seite 20 Punkte erreicht, so ist der Feldzug beendet. (was so viel bedeutet wie: Zeit für die nächste Kampagne). Ebenso beendet der Abblauf des Jahres 2015 die Kampagne. Strategisch gesehen bedeutet eine Niederlage der Knobellandseite einen Verlust der Provinz Wolfenbüttel, ein Sieg sichert diese.

-die verschieden Seiten/Parteien bestehen zur Zeit aus
  • Knobelland unter dem Oberbefehl von mir :king_1:
    8 Linienbataillone, 1 Dragonerbtl, 12 skirmishern; 2 mittlere, 1 leichte Kanone; je 1 Regiment Kürassiere, reitende Musketiere, Husaren

den Streitkräften von
  • kiralyfc
  • Stroganoff z.Z. keine Zeit
  • Jarovit
  • Zieten AWOL


Dieser Seite stelle ich 8 Btl Linie, 1 Btl leichte Infanterie, 2 mittlere und 2 leichte Kanonen, je 1 Regiment Kürassiere, Linienkavallerie und Husaren zur Verfügung

Die Spieler können natürlich diese Truppen mit bereits vorhanden eigenen Truppen ersetzen. Desweiteren können sie weitere hinzufügen, die noch in der Ausbildung sind ( soll heißen sie werden noch bemalt oder werden noch gekauft :) )

Das gilt auch für mich, deshalb bekommt Knobelland noch in absehbarer Zukunft 1 kleine Kanone, eine kleine Einheit skirmisher und ein Regiment Chevauleger. Auch die Gegenseite erhält ein Regiment Husaren zusätzlich,* mit einer kleinen Einheit skirmisher ist eher langfristig zudenken (die tragen teilweise kilts :huh: )

Als Szenariengrundlage würde ich gern Ideen aus
Scenarios for all ages von Charles S. Grant
tabletop teaser Volume 1
table top teaser
und natürlich das Buch The Wolfenbüttel war
verwenden, allerdings für Die Kriegskunst angepasst. Dafür muss auch noch Gelände geschaffen werden.

Sobald mehr Armeen vorhanden sind, könnten wir auch Diplomatie ins Spiel bringen, soll heißen die Spieler der Gegenseite könnten sich ja dann auch gegenseitig bekriegen :dance3:


Dies sind wie gesagt Vorschläge, Kommentare sind erbeten

cheers

*Kauf gecancelt
Vive la France

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »tattergreis« (6. Februar 2015, 18:28)


Jarovit

Registrierter Benutzer

Beiträge: 41

Spielsysteme: Kugelhagel, Altar of Freedom, Quatre Bras

Wohnort: Berlin

Clubforum: Spielen in Berlin

  • Nachricht senden

8

Samstag, 27. Dezember 2014, 20:39

Das hört sich ja alles schon mal sehr Interessant an.

Ich habe aber nochmal ne Frage zur Basierung der Figuren. Was sagst denn das Regelwerk dazu?

Ich kenne ja deine Armeen aber müssen wirklich alle Figuren einzeln gebased sein? Wie sieht es bei der Artillery aus, können die wenigstens zusammen auf nem Base sein?

Das ist ja vielleicht auch für die anderen Mitspieler wichtig zu wissen.

tattergreis

Registrierter Benutzer

  • »tattergreis« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 016

Spielsysteme: Basketball

Wohnort: Berlin

Clubforum: Spielen in Berlin

  • Nachricht senden

9

Samstag, 27. Dezember 2014, 21:48

Infanterie:
Nein, Einzelbasierung muss natürlich nicht sein, man kann Verluste ja auch mit Markern darstellen. Das Regelwerk schlägt 15-20 mm pro Figur vor, mit vier pro base. Es schlägt für größere Btls größere Basen vor, mit 6-8 Figs.

Ich basiere zwar jede Figur auf 2x2, ein volles Btl bringt bei mir so 20 Figuren auf 18cm Frontbreite. Wenn Dir 15mm lieber ist, könnte man zwischen den Btls etwas mehr Platz lassen. Ist aber m.E. nicht so wichtig wie man das macht, Hauptsache man fühlt sich mit seinen Figs wohl.

Ari:
Regelbuch schlägt 50-60 mm vor
Ich stelle meine Geschütze im Spiel so auf, dass 2 Geschütze etwa genausoviel Frontbreite brauchen wie ein Btl, ein Geschütz entspricht 4 realen Kanonen.

Kavallerie:

lt. Regelbuch 20-25mm Feontbreite in 2er oder 3er-Gruppen. Ich hab 25mm Front einzeln basiert.

Kommando:
CiC 40 Rundbase mit mind. 2 Figs; Brigadier 25 rund mit ein oder zwei Figs

skirmisher
20-30 mm pro Fig mit 2 oder 3 per base, single rank

Grundregel: soll gut aussehen/gefallen

Ein playsheet kann man auf der Kriegskunstseite der Edinburgh-wargamer runterladen http://www.edinburghwargames.com/Die%20kriegskunst.htm

Findet niemand 20 Punkte arg viel?

cheers
PS auf der edinburgh-Seite findet man auch Hinweise zur Basierung grr, hätte ich mir also ne Menge sparen können :rolleyes:
Vive la France

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »tattergreis« (27. Dezember 2014, 21:55) aus folgendem Grund: Basierung für 4 Inf falsch angegeben (rot markiert)


Jarovit

Registrierter Benutzer

Beiträge: 41

Spielsysteme: Kugelhagel, Altar of Freedom, Quatre Bras

Wohnort: Berlin

Clubforum: Spielen in Berlin

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 28. Dezember 2014, 11:29

Vielen dank für die schnelle Antwort.

Ich glaube ich haue meine Figs. je vier Stück auf ein 40x40mm Base. Zu je 20 Figs. pro Btl. auf fünf Base für Infantry.
Das macht sich bei mir zum transport und beim rumgeschiebe auf dem Schlachtfeld einfach besser.
Wie machen das die anderen so?

Spielen wir jetzt historisch oder Imagi-Nation? Dann muss ich mir ja auch noch was dazu ausdenken, oder?

Ich finde 20 punkte wirklich zuviel aber immer nur meckern geht ja auch nicht.

tattergreis

Registrierter Benutzer

  • »tattergreis« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 016

Spielsysteme: Basketball

Wohnort: Berlin

Clubforum: Spielen in Berlin

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 28. Dezember 2014, 23:42

kiralyfc macht es genauso, er hat 20er Musketier- und 16er Grenadierbtl.
Dann muss ich mir ja auch noch was dazu ausdenken, oder?


Wenn Du Lust hast, ja, muss aber nicht sein.

Wir (kiralyfc und ich) haben heute übrigens mit gleichen Sonderegeln (Preußen :) )gespielt, und es hat dem Spiel gut getan.

Wir haben auch die Initiative in den Feuergefechten ausgewürfelt, das macht das Ganze noch sehr viel spannender 8o , weil man sonst in der Feuerphase eine Zeitlang nix zu tun hat außer eigene Figuren um zu schubsen :S

cheers
Vive la France

kiralyfc

Registrierter Benutzer

Beiträge: 113

Spielsysteme: M&T, SAGA, FoG, X-Wing, Kugelhagel

Wohnort: Berlin

  • Nachricht senden

12

Montag, 29. Dezember 2014, 00:19

Ja war super! hat echt spaß jemacht! war zwar ne elefantenrunde aba so is das denk ick wenn man sich auch ständig über die epoche austauscht :thumbsup:
danke nochmal für das spiel und das bereitstellen der armee :thumbup:

DonVoss

Il Creativo

Beiträge: 5 558

Spielsysteme: SAGA, Kugelhagel, T&T, Songs..., .45 Adventure ,Pulp Alley, BA, FistofKungFu,TVG, DHC7B, Lion Rampant, Donnybrooke

Wohnort: Berlin

Clubforum: Spielen in Berlin

  • Nachricht senden

13

Montag, 29. Dezember 2014, 03:24

Was wird denn eigentlich aus der schönen Story-Kampagne um der König und den Kaiser?
Ich fand die ja sehr gelungen, gerade weil man WSS und SYW-Truppen zusammenwerfen konnte.

Mich hätte ja interessiert wie es weitergeht mit dem Knobelländer. Wie angeschlagen sind die Truppen nach dem Scharmützel um Donnstadt? Kann der Kaiser neue Truppen werben? Gehen beide in die Winterquartiere oder startet der König noch einen späten Feldzug in den beginnenden Winter hinein..?

Cheers,
DV

tattergreis

Registrierter Benutzer

  • »tattergreis« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 016

Spielsysteme: Basketball

Wohnort: Berlin

Clubforum: Spielen in Berlin

  • Nachricht senden

14

Montag, 29. Dezember 2014, 04:33

Man, Du wärmst da Sachen auf...das war im Frühjahr 2013.
Nach unserem "großartigen" Spiel ist der Kontakt zum Kaiser abgebrochen. Dieser landete auf dem Friedhof, der König von Knobelland hatte seine gesamte Armee verloren (stand so im Szenario IIRC) und wurde vom Thron vertrieben (kein direkter Zusammenhang).

Jetzt gibt es was Neues.

cheers
Vive la France

widor

Registrierter Benutzer

Beiträge: 842

Spielsysteme: WAB, BROM, CiC, SoBH, T&T

Wohnort: Berlin: Brandenburg (Oberhavel)

Clubforum: Spielen in Berlin

  • Nachricht senden

15

Montag, 29. Dezember 2014, 07:47

Gibt es denn schon Planungen für Spieltermine? Zumindest zuschauen würde ich gerne ja mal wieder...und nachdem die großartige Schlacht um Donstadt ja scheinbar nicht in den Gesichtsbüchern landen wird ;) habe ich natürlich Interesse an neuen Schlachten (zumindest ab und zu zuschauen)
Meine Mitte bricht ein, meine rechte Flanke weicht zurück

Exzellente Lage, ich greife an!


"But coolness comes before accuracy at the Hammers mansion" :D

tattergreis

Registrierter Benutzer

  • »tattergreis« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 016

Spielsysteme: Basketball

Wohnort: Berlin

Clubforum: Spielen in Berlin

  • Nachricht senden

16

Freitag, 2. Januar 2015, 16:10

@widor: da du deine pms anscheinend nicht liest, antworte ich eben öffentlich: feste Spieltermine sind noch nicht vorhanden, sobald es solche gibt, schreibe ich Dir wieder ne pm. Du kannst aber auch selbst spielen. (Dein "zumindest" verwirrt mich etwas, genauso wie die angesprochenen Bücher :D )

cheers
Vive la France

tattergreis

Registrierter Benutzer

  • »tattergreis« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 016

Spielsysteme: Basketball

Wohnort: Berlin

Clubforum: Spielen in Berlin

  • Nachricht senden

17

Donnerstag, 15. Januar 2015, 21:17

@Widor: leere mal Dein Postfach, ich spiele am Sonntag
Vive la France

tattergreis

Registrierter Benutzer

  • »tattergreis« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 016

Spielsysteme: Basketball

Wohnort: Berlin

Clubforum: Spielen in Berlin

  • Nachricht senden

18

Mittwoch, 21. Januar 2015, 22:41

Da die bisherigen Kriegskunst-Spiele ja doch eher länger dauern (LOL), wollte ich vorschlagen, dass wir auf das -1 für das Feuern in der vorherigen Runde verzichten.

Außerdem wollte ich betonen, dass das Auswürfeln der Initiative beim Schießen eine Hausregel von mir ist, weiß nicht, ob ich das beim letzten Spiel überhaupt erwähnt hab.

Jarovit hat das Thema Verlustübernahme ins nächste Spiel angesprochen, nach meiner Erfahrung führt das aber zu übervorsichtigem Spiel (zumindest bei mir :S ). Als Alternative dazu könnte man den Erfahrungswert der einzelnen Einheit je nach Verdienst/ Verlusten variieren, soll heißen eine Einheit, die 2x mehr als 60% verliert, wird eine Stufe herabgestuft, z.B. von Linie auf Garnision, danach auf Miliz. Andersherum bekommt ne Linieneinheit, die 2x mind. 10% Verluste erlitten hat und selbst irgendwelche Figuren zum Umfallen gebracht hat, eine Beförderung. Elitestatus gibt es aber nur durch besondere Heldentaten, wie das Erobern einer Fahne o.Ä.

Die Punktzahl zum Gewinnen der Kampagne möchte ich nach unten korrigiern, hab aber keine Ahnung, um wieviel. Vorschläge? Vielleicht schauen wir erstmal, wie oft wir wirklich zum Spielen kommen. Die Zahl meiner zukünftigen freien Wochenenden hat sich doch arg verringert.

cheers
Vive la France

tattergreis

Registrierter Benutzer

  • »tattergreis« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 016

Spielsysteme: Basketball

Wohnort: Berlin

Clubforum: Spielen in Berlin

  • Nachricht senden

19

Montag, 23. Februar 2015, 11:48

Geländeentwurf für das nächste Spiel

Eigentlich war das als pm gedacht, aber anscheinend kann man in pms nicht soviele Bilder packen. Deshalb also öffentlich:




Rätselfrage: welches historische Gefecht soll hier dargestellt werden? :) Kleiner Tip: auf den ersten zwei Bildern sind außerhalb des Bildrandes zwei Häuser zur Darstellung der namensgebenden Stadt plaziert.

Die Kav ist hoffentlich ganz am Rand Richtung Fenster erkennbar, ich hatte keine Lust sie aufzustellen.

Die kleinen Kanonen hab ich erstmal zu Fritz in die Reserve gestellt, aber sie können natürlich auch sofort in die Front integriert werden. Zusammen mit den bisherigen eigenen Truppen meines Gegners könnten dann 2 Btls die Reserve bilden.

cheers

ps das Feld auf dem letzten Bild gehört da nicht hin :blush2:
Vive la France

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »tattergreis« (11. September 2017, 20:54)


Pappenheimer

Registrierter Benutzer

Beiträge: 2 821

Spielsysteme: Pikeman's Lament, Honours of War, Fighting Sail, DBA

Wohnort: Freiburg

Clubforum: Spielen im Süden

  • Nachricht senden

20

Montag, 23. Februar 2015, 12:45

Ich dachte ohne Deine Frage an Kolin. Aber da sind die Hügel vor der Deffensivstellung wohl nicht ganz richtig.

Irgendwie denke ich bei Deinen Truppen eh immer, die müssten Fontenoy spielen.