Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Sweetwater Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Samstag, 24. Januar 2015, 18:55

Neues Mittelalter Skirmish System von von Dadi&Piombo - Lords&Servants

Hallo!

Bin da gerade drüber gestolpert



http://www.dadiepiombo.it/images/stories/dp/lords.html

Hat irgendjemand schon Erfahrungen damit?

Grüße

B
Weniger labern, mehr spielen ...

Duke Wellington nachmittags bei Waterloo
"Das Metagame kann mich kreuzweise ..."

Marktplatz

Greymouse

Administrator

Beiträge: 3 683

Spielsysteme: Πάντα ῥεῖ

Wohnort: am Neusiedler See

Clubforum: Spielen in den Bergen

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 25. Januar 2015, 09:03

ICh habs mir gekauft und überflogen, aber im Moment keine zeit ums genauer unter die Lupe zu nehmen. Auf den ersten Blick siehts aus wie ein Schwestersystem zu Smooth and Rifled, aber mit mehr Schwerpunkt auf Nahkampf.
Mit meiner brandneuen ergonomischen Gamingtastatur geschrieben. Kryptische Wortschöpfungen sind tastatur-, geschicklichkeits- und koordinationsbedingt und nicht als Zeichen geistigen Verfalls zu werten!

Graue Maus A.D. - Jetzt im Dienst Karthagos nördlich der italischen Alpenpässe.

Bayernkini

Registrierter Benutzer

Beiträge: 1 090

Spielsysteme: Commands Colors Serie, Lion Rampant Serie, Rommel, Fighting Sails, Poseidons Warriors, Blood Bowl

Wohnort: Freiburg

Clubforum: Spielen im Süden

  • Nachricht senden

3

Samstag, 7. Februar 2015, 08:46

Hatte es mir auch schon mal geladen,
aber nachdem ich Lion Rampant im Vergleich hatte, war
für mich die Entscheidung klar für Lion Rampant.
My dice are the hell

Mehrunes

Registrierter Benutzer

Beiträge: 1 997

Spielsysteme: FoG, DBA, Warmachine, WHFB, W40k, Mortheim, BFG, Bloodbowl, BKC, ASoBaH,

Wohnort: Gummersbach

Clubforum: Spielen im Westen

  • Nachricht senden

4

Samstag, 7. Februar 2015, 09:17

Werde gleich das erste Testspiele machen. Erster Eindruck vom Lesen: ähnlich unstrukturierte Regeln wie Impetus, aber da dieses ja auch Spass macht, muss das ja nichts heißen. Das PDF selber ist recht unprofessionell aufgemacht leider. Man ist nicht mal darauf gekommen Blocksatz einzusetzen.

Bayernkini

Registrierter Benutzer

Beiträge: 1 090

Spielsysteme: Commands Colors Serie, Lion Rampant Serie, Rommel, Fighting Sails, Poseidons Warriors, Blood Bowl

Wohnort: Freiburg

Clubforum: Spielen im Süden

  • Nachricht senden

5

Samstag, 7. Februar 2015, 09:31

"ähnlich unstrukturierte Regeln wie "

Deswegen habe ich es auch gar nicht mehr groß zu Ende gelesen geschweige es denn nochmal zu lesen um die Regeln zu verstehen.
Muß wieder die Lanze für Lion Rampant brechen.
Obwohl englisch und ich nur des Schulenglisch (vor 30 Jahren) mächtig, habe ich dort die Regeln nach dem ersten durchlesen verstanden.
Nach dem ersten Spiel brauche ich für LR nur noch den einseitigen Referenzsheet (zweiseitig wenn ich die Einheitenübersicht noch dazu will).

Ansonsten muß ich bei LR nicht gucken, ob der Infanterist leichte/mittlere/schwere Rüstung hat, ob er schon nachgeladen hat,
ob sein Pferd schon gefrühstückt hat ;)
(um ironisch anzudeuten was ich meine)
sondern habe dort einfache Regeln zum schnellen spielen.
My dice are the hell

Tumbertor

Registrierter Benutzer

Beiträge: 224

Wohnort: Kleve

Clubforum: Spielen im Westen

  • Nachricht senden

6

Samstag, 7. Februar 2015, 09:39

Hi,

ich habe mir die Regeln auch heruntergeladen, hatte aber noch keine Gelegenheit sie zu lesen.

Mit Lion Rampant bin ich eigentlich auch rundum zufrieden. Gestern haben wir unser zweites Gefecht mit LION RAMPANT ausgetragen und ich musste so gut wie gar nicht mehr einzelne Regeln nachschlagen. Das ganze hat genau 1 Stunde 25 Minuten gedauert ! Man könnte also prima mehrer Kämpfe nacheinander austragen ( oder einen Wettkampf an einem Nachmittag ), ähnlich zu DBA.

Gruß

Mehrunes

Registrierter Benutzer

Beiträge: 1 997

Spielsysteme: FoG, DBA, Warmachine, WHFB, W40k, Mortheim, BFG, Bloodbowl, BKC, ASoBaH,

Wohnort: Gummersbach

Clubforum: Spielen im Westen

  • Nachricht senden

7

Samstag, 7. Februar 2015, 18:32

Hier geht's aber auch um L&S. ;)

Also erstes Testspiel rum und trotz gewöhnungsbedürftiger Mechanismen und einiger Lücken in den Regeln kommt am Ende auf alle Fälle schonmal ein plausibles Ergebnis raus.
Haben ja die Rosenkrieg-Variante gespielt und die einzelnen Interaktionen zwischen den Truppentypen haben gut gepasst.

Bogenschützen richten untereinander ein Massaker an, richten aber nicht viel an Rittern in Vollplatte an.
Diese machen Bogenschützen im Nahkampf nieder, und sind auch Billmen im Nahkampf 1:1 deutlich überlegen.
Untereinander kann es vorkommen, dass die lange aufeinander rumdreschen -auch sehr realistisch.

Was mir nicht sehr gut gefallen hat, sind die Bewegungsreichweiten.
Gruppen und einzelne Figuren ab schwerer Rüstung bewegen sich nur mit 8cm bzw. 5cm in nachfolgenden Bewegungen.
Man hat das Gefühl dass die doch sehr langsam über die Platte krebsen. Richtige Action kommt da nicht auf.
Liegt das an dem seltsamen Bodenmaßstab von 1cm=2m?
Warum ist der in einem detailreichen Skirmish, in dem man Waffen aufheben, Pfeile aus dem Köcher ziehen und in Gebäuden Dolche dabei haben muss, nicht 1:1?

Vielleicht mal probieren mit doppelten Schuss- und Bewegungsreichweiten zu spielen....

zigoR

Registrierter Benutzer

Beiträge: 583

Spielsysteme: BA / M&T / P&S / Warhammer CE

Wohnort: Hammersbach

Clubforum: Spielen in Rhein-Main-Neckar

  • Nachricht senden

8

Samstag, 7. Februar 2015, 19:06

Interessant. Da ich gerade zwei Truppen für die zeit der Burgunder Kriege sammle: könntet ihr bitte mal beide Systeme grob anschneiden? Unterschiede/ Stärken / Schwächen? Was ich bisher rausgelesen habe: L & S ist eher Detail verliebt?! LR eher abstrakt und geht locker von der Hand?! Welches beider Systeme stellt Eigenheiten der Epoche besser dar? ~1475 ist schon ein klein wenig anders als 1066

Bayernkini

Registrierter Benutzer

Beiträge: 1 090

Spielsysteme: Commands Colors Serie, Lion Rampant Serie, Rommel, Fighting Sails, Poseidons Warriors, Blood Bowl

Wohnort: Freiburg

Clubforum: Spielen im Süden

  • Nachricht senden

9

Samstag, 7. Februar 2015, 19:30

Ein kurzer Überblick von mir bzgl. Lion Rampant ist da

http://www.sweetwater-forum.de/index.php…5686&highlight=

Der dortige Link zu den Ospreyregeln, bzw. den Kurzregeln von LR funkt leider nicht mehr, da Daniel seit kurzen ein neues Forum
für Lion Rampant und Dux Bellorum hat und über dieses alle Downloads anbietet :)
My dice are the hell

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Bayernkini« (7. Februar 2015, 19:36)


10

Samstag, 7. Februar 2015, 19:59

Tja .. eigentlich interessiert mich ja nur Lords & Servants. LR haben ausprobiert, aber ist nicht der Knaller.

@Merunes

Habt Ihr auch Kav eingesetzt? Ist oft die Schwäche von Skirmish Systemen.
Weniger labern, mehr spielen ...

Duke Wellington nachmittags bei Waterloo
"Das Metagame kann mich kreuzweise ..."

Marktplatz

opa wuttke

Registrierter Benutzer

Beiträge: 1 237

Spielsysteme: Spielsysteme sind zweitrangig, das Thema entscheidet.

Wohnort: Berlin

Clubforum: Spielen in Berlin

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 8. Februar 2015, 00:20

Warum Du jetzt Wellington ? Ich nixe vastehe ?!
Musse man mache neue Name, wenn Postlevel mehr als die 2500 ??? Mache die Opa total krass in die Kopfe....
Achja: Nixe geguckt LR oder auch LS (schreibe doch aus die Name..Systeme isse nix altehrwürdig, oder wasse ?!)






Edith: Totale Vergess. Wie isse nun Lords unde Servants ? Wer machte Antwort zu Frage von Ghibe... Wellington ???

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »opa wuttke« (8. Februar 2015, 00:30)


Mehrunes

Registrierter Benutzer

Beiträge: 1 997

Spielsysteme: FoG, DBA, Warmachine, WHFB, W40k, Mortheim, BFG, Bloodbowl, BKC, ASoBaH,

Wohnort: Gummersbach

Clubforum: Spielen im Westen

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 8. Februar 2015, 13:42

Kavallerie haben wir nicht eingesetzt, ist ja auch in den Rosenkriegen nicht häufig anzutreffen. Inwiefern meinst du dass das eine Schwäche von Skirmishes ist? Kavallerie kann auf jeden Fall sehr flott sein, historisch stimmig sehr anfällig gegen Beschuss.

Darkfire

Registrierter Benutzer

Beiträge: 907

Spielsysteme: JR III, Doctor Who Minatures Game, Maurice, Lasalle, Longstreet , Dead Man´s Hand, Judge Dredd, Carnevale (wenn´s mal klappt)

Wohnort: München

Clubforum: Spielen im Süden

  • Nachricht senden

13

Sonntag, 8. Februar 2015, 14:21

Hab ich jetzt nicht mit L&S beschäftigt, aber mit Smooth & Riffled. Wenn die Regeln nur annähernd ähnlich sind, dann ist L&S eher was für Microskirmish, auf einem sehr kleinen Feld (90x90 cm) und mit ganz wenigen Figuren...und da macht der Geländemaßstab schon Sinn. Bei S&R kann halt die einzelne Figur 12/8 und die Gruppe 8/5...was auch der Realität entspricht, Gruppen kommen halt langsamer voran.

Was ich insgesammt recht reizvoll an diesen kleinen Regelsystemen von Dadi&Piombo ist die Tatsache, das sehr schöne Supplements für verschieden Konflikte dann kostenlos zum Download angeboten werden (für S&R inzwischen 8 oder 10 Stück).

Was die "Unstrukturiertheit" anbetrifft, so denke ich, das dies für ein Minimalregelwerk mit 39 Seiten (wahrscheinlich incl. Szenario und "Armeelisten") nicht das große Problem sein dürfte, es 2 mal zu lesen.
Projekte 2018:
FIW (This very Ground/M&T/SoDaT 28 mm): England 20%, Frankreich: 10%, Indians: 2%
Napoleon 1805 (Lasalle/BP 28 mm):Österreich Ari 70% Infanterie 10% Kavellerie 0%
Kurfürstlich bayerische Armee bei Höchstädt Ari fertig, Leibgrenadiere 50%, Generäle: kommen jetzt
Dead Man´s Hand: Figuren: 0% Gelände: 50%
Carnevale: 0%..bis die KS Box kommt :rolleyes:
....und endlich mal fertig werden

Mehrunes

Registrierter Benutzer

Beiträge: 1 997

Spielsysteme: FoG, DBA, Warmachine, WHFB, W40k, Mortheim, BFG, Bloodbowl, BKC, ASoBaH,

Wohnort: Gummersbach

Clubforum: Spielen im Westen

  • Nachricht senden

14

Sonntag, 8. Februar 2015, 14:51

Ich sehe das andersherum:
Es dürfte gerade bei einem so kurzen Regelwerk nicht so schwierig sein, es logisch zu strukturieren.

Es lässt sich nicht unter den Tisch kehren, dass es einfach grobe Lücken hat.
Zum Beispiel ist auch überhaupt nicht klar, wie schw. Rüstung wirkt, weil sich die Regeln da widersprechen.

Die Bewegungsweiten sind hier die gleichen, wir haben das mittlere Format zu 500 Punkten gespielt, das waren 17 bzw. 18 Figuren pro Seite.
Vorgeschlagen wird da ein Spielfeld von 1,20mx1,20m. 80% des Spiels bestanden darin unter Langbogenbeschuss auf den Gegner zuzubewegen, im Nahkampf ging es dann recht schnell.
Die Spannungskurve war mir da aber zu langwierig.

Zum Vergleich: Ein SAGA-Spielfeld ist kleiner und die Figuren bewegen sich dort doppelt so schnell (inkl. Möglichkeit der Mehrfachbewegung). Es kommt schneller zur Action.

15

Sonntag, 8. Februar 2015, 20:46

@Merunes
Kanns nicht genau sagen warum, aber bei Saga und LR paßt es irgendwie nicht mit der Cav.

Aber ich habs mir jetzt mal runtergeladen und beim ersten drüberfliegen schaut es ganz gut aus. ES gefällt mir, dass ein Mann zu Fuß versuchen kann einem angreifenden Pferd auszuweichen. Menschen sind wendiger als Pferde.

Und fehlende Struktur ist ein Problem bei den meisten System!

Werd es mal die nächste Zeit antesten.

@Opa Wuttke
Ich scheine Dich ja völlig zu überfordern. Bin betrunken auf den Laptop gefallen, und damit versehentlich den Rechner angeschalten, bei Sweetwater eingelogged und den Namen geändert. Zufälle gibt es unglaublich
Weniger labern, mehr spielen ...

Duke Wellington nachmittags bei Waterloo
"Das Metagame kann mich kreuzweise ..."

Marktplatz

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Wellington« (8. Februar 2015, 20:59)


Driscoles

Super Moderator

Beiträge: 2 620

Spielsysteme: Triumph & Tragedy - Disposable Heroes

Wohnort: Kiel

Clubforum: Spielen im Norden

  • Nachricht senden

16

Sonntag, 8. Februar 2015, 20:52

Opa, ich glaube das liegt am Peninsular!

gruss
Björn
I got a '69 Chevy with a 396 Fuelie heads and a Hurst on the floor

17

Sonntag, 8. Februar 2015, 20:54

:thumbup:

Der Frank ist schuld! Ich darf wieder Wellingtom spielen.
Weniger labern, mehr spielen ...

Duke Wellington nachmittags bei Waterloo
"Das Metagame kann mich kreuzweise ..."

Marktplatz

Tellus

Moderator

Beiträge: 1 574

Spielsysteme: DBA, Chain of Command, Saga, Impetus, Space Hulk, BKC, Quatre Bras, Triumph + Tragedy,

Wohnort: Frankfurt am Main

Clubforum: Spielen in Rhein-Main-Neckar

  • Nachricht senden

18

Montag, 9. Februar 2015, 08:19

Das ist Dir anscheinend zu Kopf gestiegen. :D
-sic transit gloria mundi-

"Der Tellus - macht auch aus Scheiße Gold, bzw. aus sieben 2 Jahre alten Figuren einen neuen Thread..." (Frank Bauer-16.08.2011)

opa wuttke

Registrierter Benutzer

Beiträge: 1 237

Spielsysteme: Spielsysteme sind zweitrangig, das Thema entscheidet.

Wohnort: Berlin

Clubforum: Spielen in Berlin

  • Nachricht senden

19

Montag, 9. Februar 2015, 13:30

Na endlich mal eine logisch nachvollziehbare und lebensnahe Erklärung !!! :thumbsup:

Im Ernst: Mich würde L&S schon interessieren, zucke aber im Moment noch, obwohl 7 € nicht die Welt sind...
Koncordia hat mich auch nicht so vom Hocker gehauen, da wollte der Funke nicht überspringen. Ich befürchte bei L&S ähnliches.
Die Meinungen scheinen ja auch hier auseinander zu gehen. Findet man eigentlich irgendwo ein Erklärbär-Spiel ?

20

Samstag, 25. April 2015, 00:44

Ich hab endlich am Donnerstag ein Testspiel gemacht. Es stimmt, die Regeln sind nicht so klar geschreiben und es fehlt das eine oder andere, aber wir waren trotzdem sehr angetan davon. Nichts was man nicht einfach reapieren kann mit Hausregeln und eigenen Clarifications. Uns hat die Dynamik im Spiel sehr gefallen. Mir persönlich gefällt es viel besser als Lion Rampart.
Weniger labern, mehr spielen ...

Duke Wellington nachmittags bei Waterloo
"Das Metagame kann mich kreuzweise ..."

Marktplatz

Ähnliche Themen