Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Sweetwater Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

mordor

Registrierter Benutzer

  • »mordor« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 212

Spielsysteme: Herr der Ringe Tabletop, Star Wars Legion, Star Wars Armada, WHF, Saga, DBA

Wohnort: Neumarkt i.d.Opf

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 24. Februar 2015, 12:42

Italeri Französische Infanterie

Hallo zusammen!
Heute ist bei mir eine Box mit der französischen Infanterie von Italeri angekommen und jetzt sehe ich erst, dass etwa die Hälfte der Minis Grenadire sind... Jetzt stellt sich mir die Frage, ob ich dann Fusiliere und Grenadire auf eine Base stellen kann, wenn ich eine Linienformation darstellen will... Bin noch etwas neu auf diesem Gebiet :D
Vielen Dank schon mal,
Lucas
Ich fegte durch die Lüfte, entfesselte im Vorüberfliegen ausgewachsene Sandstürme. Ich führte Heere gegen die Legionen der Toten in die Schlacht, auf dass die Chronisten meine Heldentaten mit ehrfürchtiger Feder niederschrieben.

Bartimäus von Uruk


Meine Hobbyseite auf Facebook

Pappenheimer

Registrierter Benutzer

Beiträge: 2 821

Spielsysteme: Pikeman's Lament, Honours of War, Fighting Sail, DBA

Wohnort: Freiburg

Clubforum: Spielen im Süden

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 24. Februar 2015, 12:49

Um welches Regelwerk geht es denn? Gibt es da eine Differenzierung zwischen Grenadieren und Füselieren?

mordor

Registrierter Benutzer

  • »mordor« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 212

Spielsysteme: Herr der Ringe Tabletop, Star Wars Legion, Star Wars Armada, WHF, Saga, DBA

Wohnort: Neumarkt i.d.Opf

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 24. Februar 2015, 12:52

Erst mal ohne Regelwerk, da ich eigentlich nur male... Jetzt mal rein vom historischen her, ob da wirklich zwischen reinen Grenadir- oder Füselierregimentern unterschieden wurde :)
Ich fegte durch die Lüfte, entfesselte im Vorüberfliegen ausgewachsene Sandstürme. Ich führte Heere gegen die Legionen der Toten in die Schlacht, auf dass die Chronisten meine Heldentaten mit ehrfürchtiger Feder niederschrieben.

Bartimäus von Uruk


Meine Hobbyseite auf Facebook

tattergreis

Registrierter Benutzer

Beiträge: 1 016

Spielsysteme: Basketball

Wohnort: Berlin

Clubforum: Spielen in Berlin

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 24. Februar 2015, 13:04

Die Grenadiere und die Voltigeure sehen sich unbemalt sehr ähnlich, historisch korrekt müsten für die späte Epoche etwa ein Drittel der Figuren Voltigeure/Grenadiere sein. Für frühere Epochen braucht man nur ein neuntel Grenadiere IIRC.

Es gab Bataillone, die sich aus den Vol./Gren. der Ersatzbtls zusammensetzten, reine Grenadierbataillone gab es auch. Aber normalerweise sind in einem Btl nicht nur Füsiliere, aber selbst dies ist temporär möglich gewesen.

Reine Grenadierregimenter stellten die Grenadierregimenter der Garde dar, sonst gab es m.E. keine Grenadierregimenter.

Niemand sagte, napoleonisch sein einfach....
Vive la France

Pappenheimer

Registrierter Benutzer

Beiträge: 2 821

Spielsysteme: Pikeman's Lament, Honours of War, Fighting Sail, DBA

Wohnort: Freiburg

Clubforum: Spielen im Süden

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 24. Februar 2015, 13:14

Hängt halt davon ab wie flexibel du sein willst. Generell organisatorisch waren die Grenadiere ihren Regimentern zugeordnet. Ich habe aber schon oft gelesen, dass die Grenadiere für bestimmte Aktionen zusammengefasst wurden. Wenn Du ein Regiment aus sechs Basen machen willst, kannst Du ja eine Base mit Grenadier und eine mit Voltigeuren machen. Dann könntest Du später immernoch die Grenadiere zusammenfassen. Oder Du machst die Figuren gleich einzeln basiert und zusammen auf eine Magnetfolie. Dann könntest Du immernoch umgruppieren.

Maréchal Davout

Registrierter Benutzer

Beiträge: 1 632

Spielsysteme: Grande Armée, Saga, WHFB, Song of Drums and Shakos

Wohnort: Hildesheim

Clubforum: Spielen im Norden

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 24. Februar 2015, 18:52

Hallo,
Jetzt stellt sich mir die Frage, ob ich dann Fusiliere und Grenadire auf eine Base stellen kann, wenn ich eine Linienformation darstellen will...
Viele gehen mehr auf die Möglichkeiten ein, die Jungs getrennt aufzustellen, was ja gar nicht deine Frage ist (auch nicht, wie oft die französischen Grenadiere massiert eingesetzt wurden).

Zur Frage: Ja kannst du, es sei denn, du willst nur eine einzelne Kompanie darstellen. Ich habe die Modelle auch, das Zahlenverhältnis in dem Set spiegelt korrekt die Verhältnisse eines Linienbataillons wieder. Ein französisches Bataillon Linieninfanterie hatte 4 Füsilier-, eine Grenadier- und eine Voltigeurkompanie (je a 140 Mann), insgesamt also ca. 840 Mann.

Das Set enthält 24 Füsiliermodelle, 6 Grenadiermodelle, 6 Voltigeurmodelle, die du wohl auch für Grenadiere gehalten hast, plus 3 Unteroffiziere, Fahnenträger, Offiziere und Trommler (insgesamt 12). Es spiegelt somit die Verhätlnisse eines Bataillons exakt wieder.

Wenn man jetzt nur eine einzelne Kompanie korrekt darstellen will, passen die Modelle nicht, da man eine Mischung hat, aber ab dem Bataillon aufwärts ist alles gut. Ich denke auch, dass man wegen der geringen Unterschiede Voltigeure als Grenadiere anmalen kann und umgekehrt bei diesen Modellen.

Viele Grüße
Felix

mordor

Registrierter Benutzer

  • »mordor« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 212

Spielsysteme: Herr der Ringe Tabletop, Star Wars Legion, Star Wars Armada, WHF, Saga, DBA

Wohnort: Neumarkt i.d.Opf

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 24. Februar 2015, 19:51

Ahh, sehr vielen Dank für die ausfühlichen Antworten, das hat mir alles sehr geholfen :)
Sehr gut, dann ist das also kein Problem... Ich hatte schon meine Befürchtungen :D
Interessantes Thema, vielleicht sollte ich mir doch ein paar Bücher über die Zeit zulegen...
Nochmals sehr herzlichen Dank :)

Schönen Abend noch,
Lucas
Ich fegte durch die Lüfte, entfesselte im Vorüberfliegen ausgewachsene Sandstürme. Ich führte Heere gegen die Legionen der Toten in die Schlacht, auf dass die Chronisten meine Heldentaten mit ehrfürchtiger Feder niederschrieben.

Bartimäus von Uruk


Meine Hobbyseite auf Facebook

tattergreis

Registrierter Benutzer

Beiträge: 1 016

Spielsysteme: Basketball

Wohnort: Berlin

Clubforum: Spielen in Berlin

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 24. Februar 2015, 20:03

marechal Davout schrieb

Zitat

Viele gehen mehr auf die Möglichkeiten ein, die Jungs getrennt aufzustellen, was ja gar nicht deine Frage ist (auch nicht, wie oft die französischen Grenadiere massiert eingesetzt wurden).


Mordor schrieb aber

Zitat

Jetzt mal rein vom historischen her, ob da wirklich zwischen reinen Grenadir- oder Füselierregimentern unterschieden wurde


tattergreis ist verwirrt.

Die Frage, ob man Gr und Fü auf ein base stellen kann, hab ich zugegebenerweise ignoriert, weil das m.E. wirklich vom Regelwerk abhängt.

cheers
Vive la France

Tabris

Registrierter Benutzer

Beiträge: 1 148

Spielsysteme: Fire&Fury, WAB, WHFB, WH40K, Flames of War, Hordes/Warmachine, FOG A/R/ N, Impetus, CoE, Black Powder, Waterloo, Napoleon at War

Clubforum: Spielen in Rhein-Main-Neckar

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 24. Februar 2015, 20:53

Wenn man die Bilder Deines Beitrags...
Vive l'empereur! Erste Schritte in 1:72...
zugrundelegt konzentrierst Du Dich auf die 1812+ Epoche aufgrund der gewählten Uniformen.

Allgemein waren die Battalione der Linieninfantrie (Infantrie /leichte Inf.) in 6 Kompanien unterteilt mit der 1.-4. Fusilier/Jäger, einer Kompanie Grenadier/Karabinere und eine Kompanie Voltigeure.
Ein Feldregiment bestand (zumeist) aus 2-3 Battalionen, wobei das Ertse Battalion des Regiments als Fahne den Regimentsadler bmit sich führte und alle anderen Battalione die Fanions erhielten.
"Ein Mann, der unterwegs von plötzlichem Regen überrascht wird, rennt die
Strasse hinunter, um nicht nass und durchtränkt zu werden. Wenn man es
aber einmal als natürlich hinnimmt, im Regen nass zu werden, kann man mit
unbewegtem Geist bis auf die Haut durchnässt werden. Diese Lektion gilt
für alles."

HAGAKURE von Yamamoto Tsunetomo

Pappenheimer

Registrierter Benutzer

Beiträge: 2 821

Spielsysteme: Pikeman's Lament, Honours of War, Fighting Sail, DBA

Wohnort: Freiburg

Clubforum: Spielen im Süden

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 25. Februar 2015, 08:43



Wenn man jetzt nur eine einzelne Kompanie korrekt darstellen will, passen die Modelle nicht, da man eine Mischung hat, aber ab dem Bataillon aufwärts ist alles gut. Ich denke auch, dass man wegen der geringen Unterschiede Voltigeure als Grenadiere anmalen kann und umgekehrt bei diesen Modellen.

Ich weiß garnicht, gibt es Hersteller (von den großen Anbietern Italeri, Zvezda etc.), die das berücksichtigen, dass die Voltigeure kleiner als der Rest sein müssten und auch idealerweise kürzere Gewehre hatten?

Die alten Sets von Revell und Accurate kannten solche Feinheiten mit kleineren und größeren Soldaten, sogar manchmal nen rundlichen Offizier. Nicht alle hatten Gardemaß oder sahen ideal aus, auch wenn bei erheblichen Marschleistungen bei den Fußlatschern wohl eher selten von großem Übergewicht auszugehen ist.

Davout

Registrierter Benutzer

Beiträge: 777

Spielsysteme: Age of Battles

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 25. Februar 2015, 22:22

Das Set enthält 6 Grenadiere und 6 Voltigeure, also 25% Eliten, was natürlich zu viel ist, zumal ja noch die Offiziere, Trommler, Adlerträger und Uffze. dabei sind. Gerade bei diesem Set kann man die Grenadiere und Voltigeure aber sehr gut unterscheiden. Die Grenadiere haben Stege an den Tschakos, die Bajonette am Säbelriemen und Granaten auf den Patronentaschen, während die Voltigeure Hörner auf den Patronentaschen haben und die Bajonettscheide am Patronentaschenriemen tragen. Größenunterschiede sind in diesen Maßstab kaum üblich, es tragen auch alle dieselben Musketen, obwohl die Voltigeure häufig die etwas kürzeren Dragonermusketen mit den speziellen Laufringen hatten.

Von den alten Revellsets bin ich nicht mehr so begeistert. Die sind zwar1/72 in realistischen Proportionen, aber die Details sind doch häufig verschwommen, es kommen auch viele Unterschneidungen und historische Ungenauigkeiten vor. Sellbst die Gussqualität ist nicht berühmt und war das auch nie.

Grüße

Gunter
Ich zähle keine Knöpfe - aber alles andere! ;)
Jetzt gehts los! Anzahl der bemalten Figuren auf ZWEI verdoppelt!

tattergreis

Registrierter Benutzer

Beiträge: 1 016

Spielsysteme: Basketball

Wohnort: Berlin

Clubforum: Spielen in Berlin

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 25. Februar 2015, 23:23

Warum sind 25% Elite zu viel? Es gab doch eine Kompanie Voltigeure, eine Kompanie Grenadiere und 4 Kompanien Füsiliere.

cheers
Vive la France

Pappenheimer

Registrierter Benutzer

Beiträge: 2 821

Spielsysteme: Pikeman's Lament, Honours of War, Fighting Sail, DBA

Wohnort: Freiburg

Clubforum: Spielen im Süden

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 26. Februar 2015, 08:31

Warum sind 25% Elite zu viel? Es gab doch eine Kompanie Voltigeure, eine Kompanie Grenadiere und 4 Kompanien Füsiliere.

cheers

Waren nicht die Grenadierkompanien deutlich kleiner? So um die 80 Mann bei Füselierkompanieen mit 120 Mann?

tattergreis

Registrierter Benutzer

Beiträge: 1 016

Spielsysteme: Basketball

Wohnort: Berlin

Clubforum: Spielen in Berlin

  • Nachricht senden

14

Donnerstag, 26. Februar 2015, 08:39

Das war vor der Umstellung auf 6 Kompanien IIRC.
Vive la France

Davout

Registrierter Benutzer

Beiträge: 777

Spielsysteme: Age of Battles

  • Nachricht senden

15

Donnerstag, 26. Februar 2015, 17:22

Hast recht, 25% sind eher zuwenig, außer man zählt die Stabsfiguren extra, dann stimmts.

Grüße

Gunter
Ich zähle keine Knöpfe - aber alles andere! ;)
Jetzt gehts los! Anzahl der bemalten Figuren auf ZWEI verdoppelt!