Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Sweetwater Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 21. März 2016, 17:12

DBA 3.0 Germanenliste

Moin,

ich hatte auf der Tactica ja drei Spiele DBA gemacht, die ich richtig klasse fand. Leider kann man anscheinend immer noch nicht das volle Buch bekommen, und ich habe hier Germanen die bemalt werden wollen.
Könnte mir einer evtl. mal die Liste für Early Germans Sueben posten? Und gibt es aktive DBA-Spieler in Bremen oder umzu?

Gruß,

Peter

Oberst Manuell

Registrierter Benutzer

Beiträge: 1 837

Spielsysteme: Viele...

Wohnort: Schöneck (bei FFM)

Clubforum: Spielen in Rhein-Main-Neckar

  • Nachricht senden

2

Montag, 21. März 2016, 18:08

Ich hatte die Tage auch nach dem 3er-Buch gesucht, aber vielleicht nur an der falschen Stelle?
Wo könnte man das denn beziehen, wenn es wieder lieferbar ist? Amazon hat es gelistet, aber eben nicht vorrätig.
Boredom's not a burden anyone should bear.
- Tool

Tabletop Club Rhein Main e.V.

-Zuvor bekannt unter dem Nutzernamen Oberst Manuell.-

vodnik

Registrierter Benutzer

Beiträge: 1 677

Spielsysteme: DBX, HOTT, ADG, Kriegspfad, div. Skirmish

Wohnort: Zürich, Schweiz

Clubforum: Spielen in den Bergen

  • Nachricht senden

3

Montag, 21. März 2016, 18:49

...2/47f Suevi: 19AD-49AD, Terrain Type: Forest. Aggression: 2: 1 x General (3Kn), 1 x Sarmatian cavalry (3Kn), 1 x cavalry (Cv) or skirmishers (Ps), 8 x warriors (4Wb), 1 x skirmishers (Ps)...
...DBX-Regeln zum 'Runterladen: DBA2:2 + so... noch mehr: R19 fur's 19. Jahrhundert + andere Regeln...

chris6

Registrierter Benutzer

Beiträge: 623

Spielsysteme: Tin Soldiers in Action, vielleicht mal wieder ADG, Blücher oder ggf Rommel testen

Wohnort: Beselich/Niedertiefenbach bei Limburg

Clubforum: Spielen in Rhein-Main-Neckar

  • Nachricht senden

4

Montag, 21. März 2016, 19:31

DBA 3.0 ist vergriffen und es ist noch keine neue Auflage geplant, da die Druckerei wohl pleite gegangen ist.

vodnik

Registrierter Benutzer

Beiträge: 1 677

Spielsysteme: DBX, HOTT, ADG, Kriegspfad, div. Skirmish

Wohnort: Zürich, Schweiz

Clubforum: Spielen in den Bergen

  • Nachricht senden

5

Montag, 21. März 2016, 20:12

...ich bevorzuge eh die alte Version DBA 2.2. Aber für DBA allgemein ist so etwas ein super GAU ;( ;( ;(
...DBX-Regeln zum 'Runterladen: DBA2:2 + so... noch mehr: R19 fur's 19. Jahrhundert + andere Regeln...

Riothamus

Erleuchteter

Beiträge: 3 769

Spielsysteme: DBA, PBI

Wohnort: Salzkotten

Clubforum: Spielen im Westen

  • Nachricht senden

6

Montag, 21. März 2016, 21:47

Es soll ja schon Verhandlungen geben.
Gruß

Riothamus

Bemalte Miniaturen 2017:

28 mm: 21 Schafe, 1 Hund, 2 Zivilisten
Reiskörner: 400 Infanteristen v1.0 (7 Regimenter), davon v2.0: 268 Infanteristen (4 Regimenter)
1 Schneller Raumkreuzer Orion VIII Durchmesser 10 cm

Bemalzeit ab März 2017: 26 h

7

Montag, 21. März 2016, 22:05

Viel sinnvoller wäre, das Regelsystem endlich mal als PDF anzubieten. Gibt ja eh keien Bilder dirn, ist also immer Drucker freundlich. :cursing:

Oberst Manuell

Registrierter Benutzer

Beiträge: 1 837

Spielsysteme: Viele...

Wohnort: Schöneck (bei FFM)

Clubforum: Spielen in Rhein-Main-Neckar

  • Nachricht senden

8

Montag, 21. März 2016, 22:21

Da wir hier eh noch keine Spieler haben und ich gern was aufbauen würde, tendiere ich zu den neuesten Regeln, die es gibt.
Irgendwie ist es seltsam, wenn man bereit ist, Geld auf seinen Bildschirm zu werfen - aber niemand will es haben :rolleyes:
Boredom's not a burden anyone should bear.
- Tool

Tabletop Club Rhein Main e.V.

-Zuvor bekannt unter dem Nutzernamen Oberst Manuell.-

chris6

Registrierter Benutzer

Beiträge: 623

Spielsysteme: Tin Soldiers in Action, vielleicht mal wieder ADG, Blücher oder ggf Rommel testen

Wohnort: Beselich/Niedertiefenbach bei Limburg

Clubforum: Spielen in Rhein-Main-Neckar

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 22. März 2016, 09:54

:D Das ist der typische englische Humor.... :cursing:

khr

Registrierter Benutzer

Beiträge: 302

Clubforum: Spielen im Norden

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 22. März 2016, 10:09

Hallo Peter

Freut mich, daß Dir unsere Präsentation auf der Tactica gefallen hat :)

Ein Alternative zum vollen Regelwerk ist das Buch "Sue Laflin-Barker's Start Ancient Wargaming with DBA 3.0", Sue L.B. ist die Frau von Phil Barker und eine der Co-Autorinnen von DBA.
http://www.amazon.de/Laflin-Barkers-Star…ader_1326075012

ich habe das Buch nicht gelesen, aber es scheint gerade für Anfänger gut geeignet zu sein, mit einer allgemeinen Einleitung, Tipps zum Aufbau und Bemalen von Armeen, einem Partie-Beispiel, und einem umfangreichen, aber bei weitem nicht vollständigen Satz von Armeelisten. Die Regeln sind vollständig drin. Was fehlt, sind die Diagramme mit Spielsituationen.

Laut Amazon.de zur Zeit verfügbar.

Viele Grüße
Karl Heinz

Decebalus

Moderator

Beiträge: 1 950

Spielsysteme: Napoleonisch (Quatre Bras, Brom, BP usw.); Antike (DBA, Impetus); 2WK (BKC)

Wohnort: Greifswald

Clubforum: Spielen im Norden

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 22. März 2016, 11:38

@ Karl-Heinz, die Empfehlung geben ja jetzt alle 3.0 Fans.

Aber ist das wirklich überzeugend? Mal böse formuliert: Das Buch einer 70jährigen, die erklärt, wie man in den 1970er Jahren aus Airfix-Figuren eine Armee aufgebaut hat. Dazu die Regeln, aber unvollständig ohne Diagramme und nur einem Teil der Armeelisten.

Wenn man Phil Barker was zugute halten konnte, dann doch, dass er einem nicht das fünfte Regelbuch gegeben hat, in dem drinsteht, wie man eine Zinnfigur grundiert. Ich steh ja wirklich auf Bemal- udn Bastelanleitungen - aber dann doch auf Top-Niveau.

vodnik

Registrierter Benutzer

Beiträge: 1 677

Spielsysteme: DBX, HOTT, ADG, Kriegspfad, div. Skirmish

Wohnort: Zürich, Schweiz

Clubforum: Spielen in den Bergen

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 22. März 2016, 12:50

...drüben im anderen Forum wird ja an einer deutschen Übersetzung der Version 3 gearbeitet, wie intensiv, kann ich von hier aus nicht beurteilen. Auch die Macher von Horden & Helden haben sich seinerzeit an die Auflistung der Armeen gewagt. Leider sind dann die Regeln & auch Listen mit der Veröffendlichung der englischen Version 3, fast schon Überfall mässig; die Listen geändert & gleichzeitig wesenliche Regelpassagen beigefügt worden. Seit da wird zwischen solid & fast Truppen unterschieden. Auch das Gelände wird im Vergleich zu DBA 2.2 grundsätzlich anders ausgelegt....

...trotzdem brauchen die Spieler nicht auf DBA zu verzichten...Die Siege vom letzten Samstag mit DBA 2.2 wirken fast nachhaltiger als ein abgesagtesTurnier wegen der nicht lieferbaren Version 3 ;( X( :cursing: :D 8)
...DBX-Regeln zum 'Runterladen: DBA2:2 + so... noch mehr: R19 fur's 19. Jahrhundert + andere Regeln...

Razgor

Moderator a.D.

Beiträge: 2 033

Spielsysteme: Napo, KOW, Epic, 40K, DBA, u.v.m.

Wohnort: Ulm

Clubforum: Spielen im Süden

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 22. März 2016, 13:41

Im Zweifelsfalle schreibt rein was für Listen ihr braucht und ich/wir teilen sie euch mit.

Flotter_Otto

Registrierter Benutzer

Beiträge: 422

Spielsysteme: Muskets&Tomahawks, Black Powder mit Hausregeln, OWWII, Bolt Action, Phalanx&Legionäre, Hail Caesar

Wohnort: Kassel

Clubforum: Spielen in Nordhessen

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 22. März 2016, 15:20

DBA 3.0 oder 2.2

Hallo,
wenn DBA 2.2 eine gute Regel ist, warum dann so ein Hype auf 3,0. Man kann doch ganz bequem mit 2.2 weiter spielen, wenn die Beschaffung der neueren Version problematisch ist. Immer wieder andere Versionen eines Spiels. Warum die ganze Regel neu kaufen, wenn warscheinlich nur hier und da etwas verändert wurde. Das riecht nach Abzocke. Das beobachte ich die ganzen Jahre auch bei anderen Spielregeln. Ehrlich gesagt, darauf pfeife ich.
Wenn mir oder anderen problematische Regelmechanismen auffallen, sorge ich mit Hausregeln selbst für Abhilfe. Das funktioniert immer.

Gruß Bernd

gwyndor

Registrierter Benutzer

Beiträge: 819

Spielsysteme: FoG, FoW, DBA, Ronin, Daisho, Flintloque, No Limits, Pulp Alley, Black Ops

Wohnort: Berlin

Clubforum: Spielen in Berlin

  • Nachricht senden

15

Dienstag, 22. März 2016, 15:56

Abzocke würde ich zumindest in diesm Fall nicht vermuten, handelt es sich bei dem Herausgeber doch nicht um einen professionellen Autor/Verleger.

Ansonsten: In unserer Spielgruppe spielen wir 2.2, schon allein weil einige die deutsche Version bevorzugen, und sind sehr zufrieden. So lange uns 3.0 nicht aufgedrängt wird, sehe ich keinen Grund umzusteigen.

Gruß gwyndor
"My Lord, I have a cunning plan!"

Oberst Manuell

Registrierter Benutzer

Beiträge: 1 837

Spielsysteme: Viele...

Wohnort: Schöneck (bei FFM)

Clubforum: Spielen in Rhein-Main-Neckar

  • Nachricht senden

16

Dienstag, 22. März 2016, 16:24

Wenn nach all den Jahren eine dritte Version mit dem erscheint, was der Autor für Verbesserungen hält, finde ich den Vorwurf der Abzocke etwas überzogen.
Da haben andere Systeme eine ganz andere Schlagzahl...
Da es bei uns bisher nicht gespielt wird, wollte ich gleich mit der aktuellsten Auflage einsteigen - wenn es denn möglich ist.
Natürlich kann jede Spielergruppe auch "ihr eigenes" DBA mit Hausregeln spielen, aber dem Autor die Möglichkeit der Veränderung und Verbesserung im gleichen Zug abzusprechen, ist halt seltsam.
Und ob es hilfreich ist, wenn alle fünf Leute eine andere Version des vermeintlich gleichen Spiels betrieben wird, weiß ich auch nicht. Es muss ja nicht mal um Turniere gehen, aber auch im privaten Rahmen sind die Kenntnisse dann inkompatibel - da setze ich auf 3.0 und hoffe, dass dies letztlich überwiegend zum Standard wird (sofern es überhaupt gespielt werden kann :rolleyes: )...
Boredom's not a burden anyone should bear.
- Tool

Tabletop Club Rhein Main e.V.

-Zuvor bekannt unter dem Nutzernamen Oberst Manuell.-

17

Dienstag, 22. März 2016, 16:48

Nicht wieder diese Bombe :bomb: :smiley_emoticons_pirate_shocked:


Man spielt was man spielt, und wofür man Spieler hat. Gibt doch gar keinen Grund mit 2.2 aufzuhören, ist wie die Leute die WAB lieben, aber umbedingt was neues Suchen. Wenn man Gegner hat, ist kein System tot. Das Neue wird halt immer gehypt.


Denke 3.0 ist eher das Resultat des Barkerschen Egos, was das Finanzielle nicht ausschließt, hat damals DBM ja ähnlich getroffen, er mag es einfach nicht, wenn die Comunity eigene Ansätze einbringen will. (DBM 3.2 Brit. Turnier Ergänzung, DBA 2.2+, oder kleine Hausregeln etc.) Zumindest hört sich das im englisch Sprachigen Bereich immer so an. Der 'alte' Mann will halt nicht in Vergessenheit geraten, und da ist doch eine Spaltung der Community in 3 Lager (2.2,2.2+,3.0) genau das richtige. :smiley_emoticons_pirate_lol: (etwas überspitzt ) ;)
Wenn das aber ein System übersteht, dann DBA, gibt ja eigentlich keine so drastischen Unterschiede, dass man nicht flexibel springen kann.

khr

Registrierter Benutzer

Beiträge: 302

Clubforum: Spielen im Norden

  • Nachricht senden

18

Dienstag, 22. März 2016, 17:23

Hallo Leute

Ich habe den Eindruck, die Diskussion fängt an, aus dem Ruder zu laufen.

Peter hatte eine Frage gestellt, ein paar Kollegen haben helfend geantwortet, aber inzwischen kommen mehr und mehr Beiträge über Sinn und Zweck der verschiedenen DBA-Versionen.

Dazu haben wir ein schon ein paar andere Threads, inbesondere diesen hier:
Wie aktiv ist DBA noch?

Wollt Ihr nicht lieber da weiterdiskutierne?

Viele Grüße
Karl Heinz

hunwolf

Registrierter Benutzer

Beiträge: 185

Spielsysteme: Armati (alle Varianten), DBA, Armageddon, Black Powder, Pike&Shotte, Song of Blades and Heroes, Song of Drums and Shakos, BattleTech

Wohnort: Oberaudorf (auf der bayerischen Seite vor Kufstein)

Clubforum: Spielen in den Bergen

  • Nachricht senden

19

Dienstag, 22. März 2016, 19:24

Also: zweierlei; erstens, ich finde khr hat recht. Die Sache driftet offenbar ab. Ich spiele beide Versionen DBA, denn es sind (fast) unterschiedliche Spiele.

Wegen der Germanen: sie sind in beiden Varianten sehr lieblos zusammengeschustert. Und es kommt darauf an, was du spielen willst. Germanen als Gegner für Caesar oder später, die Völkerwanderung. Und hier unterscheiden sich die Ostgermanen, also Goten, Gepiden, Vandalen von den Westgermanen. Sag, was dir vorschwebt, und ich tippe es dir ein.

hunwolf

Registrierter Benutzer

Beiträge: 185

Spielsysteme: Armati (alle Varianten), DBA, Armageddon, Black Powder, Pike&Shotte, Song of Blades and Heroes, Song of Drums and Shakos, BattleTech

Wohnort: Oberaudorf (auf der bayerischen Seite vor Kufstein)

Clubforum: Spielen in den Bergen

  • Nachricht senden

20

Dienstag, 22. März 2016, 19:29

Ich habe was überlesen, es sollten die Sueben sein: also: 1x General (3Ritter), 1x berittene Sarmaten (3Ritter), 1x Reiterei (3Reiter), 8x Stammeskrieger (4 pro Base), 1x Plänkler (2 Speerwerfer, Bogenschützen usw.) Gelände ist Wald und Aggression bei 2.