Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Sweetwater Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Decebalus

Moderator

  • »Decebalus« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 936

Spielsysteme: Napoleonisch (Quatre Bras, Brom, BP usw.); Antike (DBA, Impetus); 2WK (BKC)

Wohnort: Greifswald

Clubforum: Spielen im Norden

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 19. Mai 2016, 10:50

Diskussionsthread zu "Napoleonisch für Einsteiger"

So als sticky Topic habe ich mal einen längeren Thread mit Tips für Anfänger ins napoleonische Wargaming eingerichtet. Ich habe das geschlossen, weil es sonst einfach nur unübersichtlich wird, was besonders für Anfänger nicht gut ist. Napoleonisch für Einsteiger

Hier könnt Ihr also wild meinen Text diskutieren. Ich freue mich über Lob (das besonders :) ), Kritik und vor allem Hinweise. Besonders Links, die ich einbinden könnte, sind willkommen. Ach so, Hinweise auf Rechtschreibfehler übrigens auch.

Ich werde an dem Text immer mal rumbasteln und versuchen, ihn zu verbessern, und durch Bilder und Links aufzulockern.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Decebalus« (19. Mai 2016, 11:49)


Regulator

Sweetwater Newsdog

Beiträge: 4 136

Spielsysteme: Longstreet, Blücher, Bolt Action, Dead Mens Hand, Legends of the Old West

Wohnort: bei Augsburg

Clubforum: Spielen im Süden

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 19. Mai 2016, 11:03

Das wird ein super Thread und lockt hoffentlich viele Spieler in die meiner Meinung nach bunste und prächtigste Epoche des Hobbys! Bin am Lesen und fleißig am F5 drücken :) Vielleicht sieht der user Davout noch vorbei, der ist ja quasi das Napo Lexikon auf zwei Beinen. Sollte mir etwas einfallen, dann melde ich mich natürlich noch.

Danke für deine Arbeit!

Stephan
'Let us cross over the river, and rest under the shade of the trees.'

Pappenheimer

Registrierter Benutzer

Beiträge: 2 739

Spielsysteme: Pikeman's Lament, Honours of War, Maurice, Fighting Sail

Wohnort: Freiburg

Clubforum: Spielen im Süden

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 19. Mai 2016, 11:04

Die Zweiteilung find ich prima. Da bleibt der andere Thread schön übersichtlich. Ich lese hier trotzdem mit, auch wenn ich dabei bin meine letzten bemalten Napominis zu vertacken (brauche mehr Platz für die Lieblingsepochen).

Oberst Manuell

Registrierter Benutzer

Beiträge: 1 837

Spielsysteme: Viele...

Wohnort: Schöneck (bei FFM)

Clubforum: Spielen in Rhein-Main-Neckar

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 19. Mai 2016, 14:52

Finde es super, dass du einen Einsteigerleitfaden zusammenstellst. Zumal er nicht so trocken rüberkommt :thumbup:

Hinweis: Artillerie gibt es für Briten und Franzosen auch in Plastik (Victrix).

Bei Spielen wie Saga und Bolt Action sehe ich eher weniger eine strikte Verknüpfung zwischen Figuren und System. Bei GW ist sie klar gegeben und FoW wird von Battlefront mit genau passenden Blistern und Boxen (Figuren, Bases, Fahrzeuge, Zubehör) versorgt, was andere Anbieter so passend nicht anbieten. Aber auch wenn Warlord und Gripping Beast passende Figuren für Bolt Action und Saga anbieten, kann man da viel eher Systeme und Anbieter mischen und austauschen.
Mit den Warlord-Püppchen haben wir hier damals schon Disposable Heroes gespielt und GB hatte seine Range ja schon vor der Kooperation mit Studio Tomahawk (zu deren Muskets & Tomahawks es zwar auch "offizielle" Boxen gibt, aber hier spielen die Leute teils damit, teils mit Wargames Factory und Teils mit Perry-Plastik oder -Zinn)...
Boredom's not a burden anyone should bear.
- Tool

Tabletop Club Rhein Main e.V.

-Zuvor bekannt unter dem Nutzernamen Oberst Manuell.-

Hanno Barka

Administrator

Beiträge: 3 636

Spielsysteme: Πάντα ῥεῖ

Wohnort: am Neusiedler See

Clubforum: Spielen in den Bergen

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 19. Mai 2016, 15:33

Ich wünschte ich hätte so einen Einsteigerleitfaden vor 30 Jahren gehabt :) :thumbsup:
Mit meiner brandneuen ergonomischen Gamingtastatur geschrieben. Kryptische Wortschöpfungen sind tastatur-, geschicklichkeits- und koordinationsbedingt und nicht als Zeichen geistigen Verfalls zu werten!

Graue Maus A.D. - Jetzt im Dienst Karthagos nördlich der italischen Alpenpässe.

Decebalus

Moderator

  • »Decebalus« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 936

Spielsysteme: Napoleonisch (Quatre Bras, Brom, BP usw.); Antike (DBA, Impetus); 2WK (BKC)

Wohnort: Greifswald

Clubforum: Spielen im Norden

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 19. Mai 2016, 15:37


Bei Spielen wie Saga und Bolt Action sehe ich eher weniger eine strikte Verknüpfung zwischen Figuren und System.


Du hast selbstverständlich Recht, was auch daran liegt, dass bei beidem erst nachträglich der Versuch kam, das wirklich als System zu vermarkten. Denn für den Hersteller ist natürlich das komplette Spielsystem kommerziell deutlich interessanter.

Trotzdem denke ich, dass Deine Position schon von einem erfahrenen historischen Wargamer herkommt, der eben 28mm WW2 gesammelt hat und jetzt halt damit Bolt Action spielt. Für einen Neuling kommt das ganze aber doch deutlich als System daher: fertige Armee-Boxen mit Punkangaben, klare Vorgaben, was aufzubauen ist und wie das aussehen soll.

Grundsätzlich hat ja historisches Wargaming immer den Vorteil, dass der Hintergrund nicht 100% ins System eingepasst werden kann, da die Geschichte nun mal jeder benutzen kann. D.h. es gibt immer auch andere Hersteller und immer auch die Möglichkeit von der System-Vorgbe abzuweichen. Aber dass es die garnicht geben muss, ist für Neulinge nicht so klar.

FOW ist sicher ein System. Ich basiere aber trotzdem meine bog-out Crew auf kleine Rundbasen (das sind doch Marker und keine Command-Figuren) und meine Kompanie-Chefs auf große Basen mit Fahrzeug, Fahnen usw. (aus ästhetischen Gründen). Da durchbreche ich die System-Logik. Aber doch nur, weil ich überhaupt weiß, dass man die durchbrechen kann.

Decebalus

Moderator

  • »Decebalus« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 936

Spielsysteme: Napoleonisch (Quatre Bras, Brom, BP usw.); Antike (DBA, Impetus); 2WK (BKC)

Wohnort: Greifswald

Clubforum: Spielen im Norden

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 19. Mai 2016, 15:40

Hat jemand eine Idee für einen Link zu einer Bemalanleitung für napoleonische Figuren?

Razgor

Moderator a.D.

Beiträge: 2 024

Spielsysteme: Napo, KOW, Epic, 40K, DBA, u.v.m.

Wohnort: Ulm

Clubforum: Spielen im Süden

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 19. Mai 2016, 16:04

Sehr schöne Idee.
Aber muss das jetzt ein Werbethread für 28mm und den Perry-Figuren werden ?

Bitte nicht falsch verstehen, 28mm ist super. Aber auch wenn mir das niemand hier im Sweetwater glaubt,
15-18mm ist immer noch der am meisten gespielte Figurenmaßstab im Napo-Wargaming.

Ich fände es daher sehr schön, wenn auch andere Alternativen gezeigt werden.

Regulator

Sweetwater Newsdog

Beiträge: 4 136

Spielsysteme: Longstreet, Blücher, Bolt Action, Dead Mens Hand, Legends of the Old West

Wohnort: bei Augsburg

Clubforum: Spielen im Süden

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 19. Mai 2016, 16:06

Bemaltutorials:

Bei Warlord Games - Engländer mit Army Painter

Das Ähnliche bei Franzosen

Landwehr

Russen


Vielleicht gibt's auf der Army Painter Seite auch ein paar. Artmaster Studio hatte auch ein Tutorial, das finde ich leider gerade nur nicht. Das war für etwas Fortgeschrittene.

Stephan
'Let us cross over the river, and rest under the shade of the trees.'

Decebalus

Moderator

  • »Decebalus« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 936

Spielsysteme: Napoleonisch (Quatre Bras, Brom, BP usw.); Antike (DBA, Impetus); 2WK (BKC)

Wohnort: Greifswald

Clubforum: Spielen im Norden

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 19. Mai 2016, 16:19

Sehr schöne Idee.
Aber muss das jetzt ein Werbethread für 28mm und den Perry-Figuren werden ?

Bitte nicht falsch verstehen, 28mm ist super. Aber auch wenn mir das niemand hier im Sweetwater glaubt,
15-18mm ist immer noch der am meisten gespielte Figurenmaßstab im Napo-Wargaming.

Ich fände es daher sehr schön, wenn auch andere Alternativen gezeigt werden.


Mein Argument kommt ja im Text in Klammern daher. Also nochmal: Wer fängt mit 15mm napoleonisch an, ohne dass er jemand hat, der es ihm zeigt?

Ich wende mich an die, die alle paar Wochen im Sweetwater auftauchen und die haben irgendwo 'ne Perry-Box in einem Laden gesehen und sind auf die Idee gekommen, das wäre doch was. Und die wollen jetzt mehr wissen. Die haben vorher GW gespielt und sind irgendwie von den Figuren und von ein bißchen Wissen über die Zeit angefixt.

Und genau die gibt es doch bei anderen Maßstäben nicht. Wer meinen Thread liest und an der Stelle stutzt, wäre nicht 15mm besser, der braucht meinen Thread nicht.

Ich bin da emotionslos: Wer eine Box Perrys angemalt hat und dann beim Loslegen, beim Einlesen im Netz und beim Spielen merkt, da gibt es ja andere Regeln und nette Spieler, die machen was in 15mm, der hat meinen Segen. Aber ich würde mich freuen, wenn die denn wenigstens losgelegt hätten.

Aber wie das bisher hier lief: da fragt einer, ich hab da so'ne Figur gesehen, wäre ja cool. Und dann kommen unsere Experten (mich eingeschlossen) und ballern den zu mit: da gibt es aber auch 6mm, 15mm, und 40mm. Und das passiert, selbst wenn jeder merkt, der kommt von Warhammer. Das ist letztlich mehr abschreckend, als das es den Leuten einen Einstieg ins Hobby gibt.

Aber ich finde es gut, darüber zu diskutieren. Ernst gemeint. ;)

Und wenn Ihr einen guten Link zum Einstieg zu 15mm (oder auch 1/72) habt, nur her damit. Ich möchte außerdem am Anfang auch gerne noch ein paar Bilder reinpacken, die auch andere Größen zeigen.

Schmagauke

Registrierter Benutzer

Beiträge: 934

Spielsysteme: FoW / SMR / FoG und jede Menge weitere

Wohnort: Bochum

Clubforum: Spielen im Westen

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 19. Mai 2016, 16:24

Ich wünschte ich hätte so einen Einsteigerleitfaden vor 30 Jahren gehabt :) :thumbsup:


Und ich vor 2 Jahren :)
Fertige Minis 2017:
28mm gebastelt: 13
28mm bemalt: 88

Fertige Minis 2016:
28mm gebastelt: 271 Figuren
28mm bemalt: 198 Figuren
18mm: 114 Infanterie, 52 Kavallerie, 10 Kanonen, 3 Protzenwagen
6mm: 65 Infanterie, 42 Fahrzeuge
1/3000: 71 Schiffe

Schmagauke

Registrierter Benutzer

Beiträge: 934

Spielsysteme: FoW / SMR / FoG und jede Menge weitere

Wohnort: Bochum

Clubforum: Spielen im Westen

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 19. Mai 2016, 16:28

Ich möchte außerdem am Anfang auch gerne noch ein paar Bilder reinpacken, die auch andere Größen zeigen.


Ich kann da mit N@W Minis und vor allem auch Newline Designs 20mm helfen.
Mit dem Maßstab steh ich zwar ziemlich alleine auf weiter Flur, finde ihn aber trotzdem sehr erwähnenswert, da er ein super Kompromiß ist zwischen dem geringen Platzbedarf von 15ern und dem höheren Detailgrad von 28ern. Auch vom Malaufwand her liegen die genau mittig dazwischen (naja, wenn ich meine Minis vergleiche mit vielen 28ern, besonders in anderen Foren, ist der Aufwand bei 20ern deutlich höher... :rolleyes: ).
Fertige Minis 2017:
28mm gebastelt: 13
28mm bemalt: 88

Fertige Minis 2016:
28mm gebastelt: 271 Figuren
28mm bemalt: 198 Figuren
18mm: 114 Infanterie, 52 Kavallerie, 10 Kanonen, 3 Protzenwagen
6mm: 65 Infanterie, 42 Fahrzeuge
1/3000: 71 Schiffe

Decebalus

Moderator

  • »Decebalus« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 936

Spielsysteme: Napoleonisch (Quatre Bras, Brom, BP usw.); Antike (DBA, Impetus); 2WK (BKC)

Wohnort: Greifswald

Clubforum: Spielen im Norden

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 19. Mai 2016, 16:52

@ Regulator. Danke für den Hinweis. Aber die sind ja wirklich grottig. Warlord ist sich ja für nichts zu schade. Hat mich aber inspiriert, mal direkt bei Army Painter zu schauen. Finde ich etwas besser.

Bukowski

Registrierter Benutzer

Beiträge: 558

Spielsysteme: Black Powder, Bolt Action, Impetus, Saga

Wohnort: Iserlohn

Clubforum: Spielen im Westen

  • Nachricht senden

14

Donnerstag, 19. Mai 2016, 18:07

Die YouTube Videos von Ärmster Studios und ASS sind doch echt gut
"Was ich habe ist Charakter in meinem Gesicht. Es hat mich eine Masse langer Nächte und Drinks gekostet, das hinzukriegen."

Bukowski

Registrierter Benutzer

Beiträge: 558

Spielsysteme: Black Powder, Bolt Action, Impetus, Saga

Wohnort: Iserlohn

Clubforum: Spielen im Westen

  • Nachricht senden

15

Donnerstag, 19. Mai 2016, 18:09

Scheiss Autovervollständigung, sollte natürlich Artmaster Studios und WSS heißen.....
"Was ich habe ist Charakter in meinem Gesicht. Es hat mich eine Masse langer Nächte und Drinks gekostet, das hinzukriegen."

Pedivere

Registrierter Benutzer

Beiträge: 1 121

Spielsysteme: Triumph and Tragedy, WHGW, WHAB, WH40K, Chain of Command, aber eigentlich unwichtig

Wohnort: Köln

Clubforum: Spielen im Westen

  • Nachricht senden

16

Donnerstag, 19. Mai 2016, 20:59

schön daß Du das betonst daß man sich nicht auf Spielsysteme festlegen soll. Wer das tut, insbesondere beim historischen wargaming, hat sowieso einen Sockenschuß. Ist ja schön wenn man ein System mag, das führt aber zur Armee-Deformation meistens, weil ma die nicht mehr historisch spielt....
ach was!

Riothamus

Erleuchteter

Beiträge: 3 709

Spielsysteme: DBA, PBI

Wohnort: Salzkotten

Clubforum: Spielen im Westen

  • Nachricht senden

17

Donnerstag, 19. Mai 2016, 21:08

Das es nicht ganz so arg wie Werbung für 28 mm Bataillonspiele wirkt, könntest Du ja 1 oder zwei Beiträge zu großtaktisch und anderen Maßstäben anfügen. Nicht so ausführlich, aber dass ein gewisser Überblick für den Neuling möglich ist.

Und wir haben da doch einen Herstellerthread, den Du verlinken könntest.

Vielleicht Angaben zu nicht zu teurer Literatur? Funcken, etc.

Und bevor ich es vergesse: :thumbsup: , :thumbsup: , :thumbup: mit * und Eichenlaub für die Idee.
Gruß

Riothamus

Bemalte Miniaturen 2017:

28 mm: 21 Schafe, 1 Hund, 2 Zivilisten
Reiskörner: 400 Infanteristen v1.0 (7 Regimenter), davon v2.0: 268 Infanteristen (4 Regimenter)
1 Schneller Raumkreuzer Orion VIII Durchmesser 10 cm

Bemalzeit ab März 2017: 26 h

Cassard

Registrierter Benutzer

Beiträge: 166

Spielsysteme: Quatre Bras, Black Powder, Trafalgar

Wohnort: Ahrensburg

Clubforum: Spielen im Norden

  • Nachricht senden

18

Donnerstag, 19. Mai 2016, 23:06

Beim Lesen des 'Groß'-Threads habe ich mich wieder erkannt. Danke Decebalus!

Wie Deinem Einsteiger war auch ich von der Napi Epoche infiziert, nur dass ich schon meine Nation fix hatte. Doch mein Glück für alles weitere lag in dem Umstand, dass ich zuerst auf der Tactica die verschiedenen Möglichkeiten sehen und an den Tischen meine Neugierde befriedigen konnte. Dass ich bei QB gelandet bin, liegt eben daran, dass ich in die Fänge der Partisanen gekommen bin. Die Jungs haben volle Arbeit geleistet! Nach meiner ersten Tactica stand der Maßstab, die Basierung und das Regelwerk fest. Als dann die ersten eigenen Figuren bemalt waren, kamen dann die nächsten Fragen. Schön das es jedes Jahr die Tactica gibt, denn da könnte ich Antworten auf meine Unklarheiten bekommen. Ja, ich gebe zu, dass ich da noch nichts vom Sweetwater gewusst habe. Auch da machten mich die Partisanen erst aufmerksam drauf.

Zusammenfassend hat Decebalus einen wirklich tollen Masterplan für Epocheneinsteiger erstellt. Und das logisch, interessant und sehr lebendig! :thumbup:

19

Donnerstag, 19. Mai 2016, 23:57

Und wenn Ihr einen guten Link zum Einstieg zu 15mm (oder auch 1/72) habt, nur her damit. Ich möchte außerdem am Anfang auch gerne noch ein paar Bilder reinpacken, die auch andere Größen zeigen.


Wenn auch 10mm geht:
Da gibt es eine Seite, die ein Muss ist: Michael's 1809 Blog - Schildert den Aufbau der sich 1809 gegneüberstehenden französischen und österreichischen Armeen. Da werden auch zahlreiche der vorhandenen Hersteller miteinander verglichen.

Riothamus

Erleuchteter

Beiträge: 3 709

Spielsysteme: DBA, PBI

Wohnort: Salzkotten

Clubforum: Spielen im Westen

  • Nachricht senden

20

Freitag, 20. Mai 2016, 00:27

Ein Hinweis, dass dieselben Begriffe je nach Nation anderes bedeuten würde Anfängern sicher auch zugute kommen. Man denke an so grundlegendes wie Brigade, Regiment, Füsilier und die je nach Nation unterschiedlich gut zu durchschauenden Nummerierungs- oder Benennungssysteme.
Gruß

Riothamus

Bemalte Miniaturen 2017:

28 mm: 21 Schafe, 1 Hund, 2 Zivilisten
Reiskörner: 400 Infanteristen v1.0 (7 Regimenter), davon v2.0: 268 Infanteristen (4 Regimenter)
1 Schneller Raumkreuzer Orion VIII Durchmesser 10 cm

Bemalzeit ab März 2017: 26 h