Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Sweetwater Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Neonwraith

Registrierter Benutzer

Beiträge: 162

Spielsysteme: Battletech, Grunts, Battle Groupe, Songs of Blades und Disposal Heroes, Rouge Stars

Wohnort: Bei Regensburg

Clubforum: Spielen im Süden

  • Nachricht senden

21

Sunday, 12. February 2017, 12:43

Wir in Regensburg zocken zb. Boltaction in 20mm. Habe Deutsche und Russen da.

Arkon4000

Registrierter Benutzer

Beiträge: 98

Spielsysteme: Infinity, Force on Force, Tomorrow's War, Code Red, Battletech (Alpha Strike)

Wohnort: Holm

Clubforum: Spielen im Norden

  • Nachricht senden

22

Sunday, 12. February 2017, 13:32

Mal eine frage, gibt es auch in diesem Maßstab Minis dir für Skirmash genutzt werden können. Zb spiele ich momentan mit Pike u Shote ,Generäle ectpp ein paar Skirmash Runden. Funktioniert so etwas mit 20mm auch ?
Habt ihr ein paar Empfehlungen , Hersteller, Minis ect für mich.


Pauschal würde ich sagen ja, ob man für jedes Setting nun passende 20mm Figuren finden kann, dass müsste man im Detail gucken. Aber ich mein Modern Setting ist im wesentlichen auf COIN Konflikte ausgelegt und daher eigentlich stark in Richtung Skirmisher ausgerichte. Das fängt meist ja schon auf Squad Ebene an und lässt sich bis Platoon + und evtl. Company Ebene steigern.
WG Elbe
Tabletop in Wedel
weitere Infos

Neonwraith

Registrierter Benutzer

Beiträge: 162

Spielsysteme: Battletech, Grunts, Battle Groupe, Songs of Blades und Disposal Heroes, Rouge Stars

Wohnort: Bei Regensburg

Clubforum: Spielen im Süden

  • Nachricht senden

23

Sunday, 12. February 2017, 13:36

Bei uns war die Entscheidung ganz einfach, wir hatten nen Haufen Material in 1:72 schon. Boltaction spielt sich ganz einfach mit nurn paar Änderungen.

Trall

Registrierter Benutzer

  • »Trall« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 232

Spielsysteme: Wh40k, WhFb, LotR, BlackPowder, Behind Omaha

Wohnort: Cuxhaven

Clubforum: Spielen im Norden

  • Nachricht senden

24

Sunday, 12. February 2017, 14:22

@Samonuske

Deine Frage kann man am besten mit einem Blick auf Plasticsoldierreview.com beantworten.Dort erhältst Du einen super Überblick was das Angebot betrifft.

Ich denke für Skirmish ist es sogar einfacher als für Rank&File entsprechende Figuren zu finden!

Sturmtiger

Registrierter Benutzer

Beiträge: 82

Spielsysteme: X-Wing, Code Red, Behind Omaha

Wohnort: Mainz

Clubforum: Spielen in Rhein-Main-Neckar

  • Nachricht senden

25

Sunday, 12. February 2017, 15:37

Moinsen Männers,

ja, in 1:72 geht viel und Behind Omaha bietet da echt viel. Wir haben uns erlaubt, das Ganze auch in 1:285 aufzuziehen. Wer mal eben schnell im Intercity den Schaffner zu nem Spiel einladen will, für den haben wir ein kleines Behind-Omaha-Starter-Set in 6mm und 6mm-Spielplatten im DIN A4 Format bereitgestellt.

Hier das Starterset und paar DIN-A4-Spielplatten. (Unsere 1:72 Armeen behalten wir dennoch!)














Hier mal ein Russentank für unser BO-Game bei einem Papierhaus in Großaufnahme.



Der 250/1 hat übrigens nen Funker drin hocken...


Viele Grüße,

Sturmi & Max.

Maréchal Davout

Registrierter Benutzer

Beiträge: 1 514

Spielsysteme: Grande Armée, Saga, WHFB, Song of Drums and Shakos

Wohnort: Hildesheim

Clubforum: Spielen im Norden

  • Nachricht senden

26

Sunday, 12. February 2017, 16:28

Hi Leute,

Ich finde ja grundsätzlich interessant, dass immer, wenn ein Thema wie dieses aufkommt, ohne dass danach gefragt wird, sofort von manchen argumentiert werden muss, warum "28mm" oder irgendwas anderes überlegen oder sonst was ist ;)

Maßstäbe und Figurenangebote haben ihre Vor- und Nachteile. So auch 1/72, welches ich persönlich liebe!

Was man an Figuren hat, ist die eine Sache, was man auch anmalt, die andere interessantere Sache.
Ich habe 1/72 für napoleonische, großtaktische Schlachtsimulation mit szenischen Brigadebases für das Spielsystem "Grande Armee" von Sam Mustafa, damit kann man aber auch anderes spielen:
ein paar tausend bemalte Franzosen und Österreicher, spielbar fertig bemalt für Aspern-Essling etc. komplett.
Einige Hundert bemalte Preußen und Briten.
Geplant sind noch die Russen, die schon in Massen von Zvesda (und ein bischen was anderem) im Schrank stehen.

Ich habe klassische Griechen für SAGA-Skirmish bemalt (da kommen dann noch Thraker, Perser etc. dazu).

Gerade bemale ich 1/72-Kürassiere von Germania für den Siebenjährigen Krieg. Da werde ich dann auch ein Schlachtenspiel mit Österreichern, Preußen etc. mit machen.

Jeden Konflikt zu dem es Figuren gibt (siehe plasticsoldierreview.com) kann ich mir mit 1/72-Minis vorstellen, auch als Skirmish! Vieles plane ich selbst noch.

Viele Grüße
Felix

Cpt.Armstrong

Registrierter Benutzer

Beiträge: 577

Spielsysteme: -=Stellen sie sich hier hübsche Orden der Hobbyoffensiven vor=-

Wohnort: Frankfurt

Clubforum: Spielen in Rhein-Main-Neckar

  • Nachricht senden

27

Sunday, 12. February 2017, 19:24

Frage nach 20mm und du bekommst Argumente für 28mm und Bilder für 15mm :mosking: :thumbup_1:

Der Link von Trall ist schon ziemlich gut, beinhaltet aber leider nur Plastik und kein Zinn (und da hat der 20mm Markt einiges zu bieten), also Augen auf ;)
Mein Sturmgeschütz fühlt sich moralisch überlegen!

Narrativ ist echt eine total nette Beschreibung für schlechtes Balancing.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Cpt.Armstrong« (12. February 2017, 23:08)


hunwolf

Registrierter Benutzer

Beiträge: 185

Spielsysteme: Armati (alle Varianten), DBA, Armageddon, Black Powder, Pike&Shotte, Song of Blades and Heroes, Song of Drums and Shakos, BattleTech

Wohnort: Oberaudorf (auf der bayerischen Seite vor Kufstein)

Clubforum: Spielen in den Bergen

  • Nachricht senden

28

Sunday, 12. February 2017, 19:29

Ich habe vor zwei Jahren eine Renaissance in 1/72 gehabt. Ich habe in den 1970ern angefangen, zuerst mit napoleonischen Franzosen. Dann haufenweise Figuren der Antike und Mittelalter zum Armageddon spielen. Schließlich lagen ca. 3000 Kameraden irgendwann im Keller rum. Dann hab ich wieder ernsthaft mit DBA angefangen und kam zu 15mm. Heute mache ich alle Warlord-Games-Systeme in 1/72, also Black Powder, Pike&Shotte und Hail Caesar. Zudem spiele ich Song of Drums and Shakos und Song of Blades and Heroes und Behind Omaha in 1/72. Weil es einfach schade wäre, die Figuren im Keller verrotten zu lassen, und weil ich mit wenig Restaurierungsarbeit zügig eine tolle Armee aufstellen kann. Und es ist einfach ein Kostenfaktor. DBA, Armati und Armati Renaissance passieren in 15mm.
Jeder Maßstab hat seine Vorteile und Nachteile. Das einzige, mit dem ich mich nie so recht anfreunden konnte war 28mm. Hier habe ich nur das allernötigste.

Flotter_Otto

Registrierter Benutzer

Beiträge: 421

Spielsysteme: Muskets&Tomahawks, Black Powder mit Hausregeln, OWWII, Bolt Action, Phalanx&Legionäre, Hail Caesar

Wohnort: Kassel

Clubforum: Spielen in Nordhessen

  • Nachricht senden

29

Sunday, 12. February 2017, 19:45

Mir gefällt 28mm sowieso. Aber 1/72 eben auch. Wie eben gerade und auch zuvor gesagtes, haben die Maßstäbe ihre Vor- und Nachteile. Man muß also für sich entscheiden, was einem da am wichtigsten erscheint. Besonders WW2 finde ich von Vorteil, weil es dazu viel in 1/72 zu vernünftigen Preisen gibt. Die Größe der Fahrzeuge ist ebenfalls ein gutes Argument und sehen bemalt auch schön aus.
Für andere Epochen gibt es auch tolle Figuren in Plastik, Resin und Zinn. Die brauchen sich vor anderen Maßstäben auch nicht zu verstecken.
»Flotter_Otto« hat folgende Dateien angehängt:
  • Roemer_Imperial.JPG (107,76 kB - 31 mal heruntergeladen - zuletzt: 13. June 2018, 08:14)
  • SYW_01.JPG (136,14 kB - 26 mal heruntergeladen - zuletzt: 13. June 2018, 08:14)
  • SYW_02.JPG (130,08 kB - 25 mal heruntergeladen - zuletzt: 13. June 2018, 08:14)
  • WW2_01.JPG (129,51 kB - 24 mal heruntergeladen - zuletzt: 13. June 2018, 08:14)
  • WW2_02.JPG (122,94 kB - 36 mal heruntergeladen - zuletzt: 13. June 2018, 08:14)

Tetsou

Registrierter Benutzer

Beiträge: 264

Spielsysteme: behind omaha , bolt action , herr der ringe , force on force , the walking dad

Wohnort: Bargteheide

Clubforum: Spielen im Norden

  • Nachricht senden

30

Sunday, 12. February 2017, 19:48

Ich bin uch in 20mm unterwegs ud könnte es mir nicht wegdenken. Ich spiele behind omaha und force on force in diesem Maßstab u bin fest der meinung das man im ww2 setting bis zu 1/72 sehr gut aufgehoben ist . I spiele zwar auch bolt action in 28mm aber könnte mir es sehr gut 20mm vorstellen.bei behind omaha sind schnell mal 6 fahrzeuge pro seite aufgestellt das kann man in 28mm vergessen. Für force on force würde i gar nicht die fahrzeuge und minis irgendwo erwerben können in 28mm .

ich habe zwar mehr in 28mm Bereich bin aber für gewiss settings kommt für nur 20mm in frage .

Frank

Registrierter Benutzer

Beiträge: 364

Wohnort: Duisburg

  • Nachricht senden

31

Sunday, 12. February 2017, 19:56

Ich durfte einmal einem Spiel WW2 in 1/72 nach Bolt Action (1. Edition) zusehen und das lief eigentlich sehr flüssig und gut strukturiert ab. Kam für mich nur deshalb langfristig nicht in Frage, weil es mir mehr Infanterie- und weniger Panzerorientiert erschien.
Ein kleines Licht in dunkler Nacht,
das hat uns Jesus Christ gebracht,
doch wenn ich auf das Heute seh´
dann tun mir meine Augen weh.

Frank

Registrierter Benutzer

Beiträge: 364

Wohnort: Duisburg

  • Nachricht senden

32

Sunday, 12. February 2017, 19:58

@Flotter Otto:

Woher stammt die Ruine, rechts auf dem letzten Foto? Die hat was. :)
Ein kleines Licht in dunkler Nacht,
das hat uns Jesus Christ gebracht,
doch wenn ich auf das Heute seh´
dann tun mir meine Augen weh.

Flotter_Otto

Registrierter Benutzer

Beiträge: 421

Spielsysteme: Muskets&Tomahawks, Black Powder mit Hausregeln, OWWII, Bolt Action, Phalanx&Legionäre, Hail Caesar

Wohnort: Kassel

Clubforum: Spielen in Nordhessen

  • Nachricht senden

33

Sunday, 12. February 2017, 20:11

Die gehört einem Freund von mir. Muß ihn fragen. Keine Ahnung. Vielleicht Airfix. Ich habe auch einige von Airfix, die ich noch anpinseln muss. Wir haben Operation WW2, ehemals Operation Overlord, gespielt. Die Römer und SYW-Figuren sind Zinnminis von Artminiaturen.

Gruß
Bernd

thrifles (Koppi)

Registrierter Benutzer

Beiträge: 2 533

Spielsysteme: British Grenadier, Commands &Colors, Memoir 44, Saga

Wohnort: In Vicinitas Kauzenburgiensis

Clubforum: Spielen in Rhein-Main-Neckar

  • Nachricht senden

34

Sunday, 12. February 2017, 20:15

Als Rohlinge, nicht angemalten Krempel unzählige Klamotten aus alten Zeiten.
Spielbar:

WW II - Deutsche
WW II - Russen
WW II - Briten (aktuell im Aufbau)
Modern in einem fiktiven Setting der End 90er
Sudan
DBA - Angelsachsen
WILD WEST

Male ständig daran rum. Aber ohne konkrete Ausrichtung. Heisst mal ein paar Zvezda GNW, ein paar Römer, WW II US, Deutsche WW II Winter, Wikinger etc. etc.
More to come.

Für das Wargaming in der Antike, im Dark Age, im Mittelalter, für den GNW, die napoleonische Zeit gibt es tolle Sets, die ich immer 15 mm Miniaturen der entsprechenden Epoche vorziehen würde.
Für den WW II und moderne Settings gibt es tolle Figuren, die man durchaus mal objektiver mit 28 mm vergleichen sollte.
Gerade für die beiden letztgenannten Settings ist alleine der Fahrzeugmarkt nahezu unerschöpflich, reicht vom Fast Assembly Billigpanzer bis zum super DieCast Modell und das alles zum erschwinglichen Preis.
Auch 1/72 Gebäude sind mannigfaltig vorhanden und es kommen immer wieder neue Ranges hinzu.
Ich werde den 1/72 Maßstab nicht aufgeben, sondern ihn wahrscheinlich eher wieder ausweiten.
http://www.thrifles.blogspot.com/

http://www.dminis.com/thrifles/galleries/

" ... Artillerieeinheiten der wichtigsten Nationen (Preußen, Österreich, Russland, Großbritannien ...) sind "gefärbt". Das Holz der Kanonen ist bei den Preußen z.B. blau, weil das die Farbe der Nation im Spiel ist (grün für Russland usw.). Das alles sieht scheiße und spielzeugmäßig aus..."
Zitat aus einer Besprechung von Napoleon Total War

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »thrifles (Koppi)« (12. February 2017, 20:22)


Nettelbeck

Registrierter Benutzer

Beiträge: 302

Spielsysteme: Behind Omaha, Black Powder (SYW), FoF (Ambush Alley), Impetus, DBA (X), HdR

Wohnort: Berlin

Clubforum: Spielen in Berlin

  • Nachricht senden

35

Sunday, 12. February 2017, 20:54

Hi Trall!

Ich bediene ausschließlich 1:72...wie du Behind-Omaha...dann noch DBA, Rumble in Zambwana ist auch bei uns in 1:72...Habe auch noch reichlich Rohlinge (auch wer welche braucht, ruhig mal fragen) für AWI, WWII, SYW, Napo, Medieval. In diesem Leben werde ich auch wohl nicht mehr auf andere Maßstäbe wechseln 8)
„...nur zwei darunter waren befahrene Matrosen, während die Übrigen kaum wussten, was auf dem Schiffe hinten und vorne war...“.


wippi

Registrierter Benutzer

Beiträge: 476

Spielsysteme: Herr der Ringe , Impetus, Signifer und FOG (wobei ich hier für alles offen bin, absoluter Anfänger)

Wohnort: Bergheim (Erftkreis)

Clubforum: Spielen im Westen

  • Nachricht senden

36

Sunday, 12. February 2017, 20:57

Wie die meisten hab ich mit 1/72 o.20mm angefangen. Ich bemale jetzt auch 28mm Figuren aber ehrlich gesagt bleibt mir der 1/72 Maßstab am Herzen.
Ich hatte damit einiges an Napoleon, von Schmäling, und dann verkauft. Ärgert mich bis heute noch.

Zur Zeit habe ich wieder für SDS Franz. und Preußen in 20mm. Und ja es war eine freude die anzumalen. Zudem habe ich auch für Bolt Action Briten in 20mm.
Und vom Spiel Spaß her sehe ich da keinen Unterschied.

Ich denke mal grad für große Schlachten ist der Maßstab ganz ok. Wenn man wenig Platz hat usw.

Gruß

Wippi

37

Monday, 13. February 2017, 06:46

Moin moin,

auch ich bin über Behind Omaha im 20mm Maßstab angekommen. Für kleines Geld gibts viele Minis und eine Fahrzeugauswahl die seines gleichen sucht. Auch die Bemalung muss 28mm in nichts nachstehen. Die Bemaltechniken sind natürlich ein wenig anders, aber es macht genau so viel Spaß.

Da ich vor Ort so oder so keine Gegner finde baue und bemale ich den Gegner einfach selber, dann müssen ab und zu die Kumpels für ein Spielchen herhalten.

Aktuell habe ich also WWII

- Britische Fallschirmjäger
- Wehrmacht (early, mid, late)

In der Größe ist eine Spielmatte (Malervlies) auch schnell gemacht und gut zu verstauen...

Viele Grüße,

Flo

moiterei_1984

Registrierter Benutzer

Beiträge: 1 088

Spielsysteme: Dux Britanniarum, Operation Squad, Bolt Action und was der Axebreaker sonst noch so anschleppt

Clubforum: Spielen im Süden

  • Nachricht senden

38

Monday, 13. February 2017, 08:19

Grundsätzlich finde ich die Frage ob man etwas auch im Maßstab XY spielen könne immer etwas... seltsam. Natürlich kann man das! Gegebenenfalls muss man halt etwas an den Entfernungen schrauben und eine größere/ kleinere Spielfläche zur Verfügung haben. Es ist wohl eher die Frage ob es Sinn macht. Skirmisher in 2mm finde ich persönlich jetzt eher sinnfrei... was nicht heissen soll, dass es nicht geht.

Um auf das 20mm Thema zurück zu kommen:
Ich habe nur ein paar Modern War Sachen in 20mm und das auch nur aus dem Grund weil es schier unmöglich ist in 28mm oder 15mm genug für moderne Bundeswehr zu bekommen. Leider liegt mir der 20mm zum bemalen mal so gar nicht, ansonsten würde ich da wohl durchaus mehr machen.

newood

Registrierter Benutzer

Beiträge: 905

Spielsysteme: Kings of War Bolt Action Dust Warfare Papertigers X-Wing Wings of War Tanks Battlegroup Pulp Alley Demolition Race

Wohnort: Blankenfelde

Clubforum: Spielen in Berlin

  • Nachricht senden

39

Monday, 13. February 2017, 10:27

... ich spiele auch gerne in 1:72 !

Ich bin in 1:72 gut sortiert und habe

... Deutsche
... Russen
... US - Fallschirmjäger
... Brit. Fallschirmjäger
... sowie jede Menge Fahrzeuge, Panzer, Gebäude, Bunker und Ruinen
für Gefechte im WW II

Gespielt wird mit den Regeln von

" P a p e r t i g e r s " (oft)
" B a t t l e g r o u p " (selten)
" B o l t A c t i o n " (selten)

Gleichfalls habe ich in 1:72

... zwei Heere mit Rittern für die Schlacht bei Arzincourt
... zwei Armeen mit Samurais
... Preußen, Franzosen und Briten aus den napoleonischen Kriegen

Gespielt wird hier mit den Regeln von

" K i n g s o f W a r"

zum Leben.

Ich bin Jahrgang 62, insofern liegt es wahrscheinlich auch daran, dass
Figuren und Modelle in 1:72 für mich immer noch großen Reiz haben.

Da bei den "Dice Knights" in Berlin beispielsweise "Battelgroup" in 15mm
gespielt wird, habe ich mir auch Spielmaterial in diesem Scale zugelegt.

Im Club wird Spielmaterial in 28mm weitestgehend bevorzugt, wenn es
um Spiele mit den Regelwerken "Pulp Alley", "Bolt Action", "Ronin",
"Lion Rampant", "No Limits" etc. geht.

Ich finde die Diskussionen um Maßstäbe verlaufen immer ähnlich, insofern
gibt es da wenig, was hier nicht schon längst gesagt bzw. geschrieben worden
wäre.

Ich für meinen Teil mag, wenn die Größe von Einheiten und die Reichweite
von Waffen gut zum Platz auf dem Tisch passen. Wenn das gut für mich aus-
sieht, dann wird alles gut. Bei 150cm Tischbreite und rund 600cm Tischlänge
geht einiges, insofern mag ich auch deswegen vielleicht 1:72.

mfg
newood
13.02.2017

"SAGA" geht

Pappenheimer

Registrierter Benutzer

Beiträge: 2 739

Spielsysteme: Pikeman's Lament, Honours of War, Maurice, Fighting Sail

Wohnort: Freiburg

Clubforum: Spielen im Süden

  • Nachricht senden

40

Monday, 13. February 2017, 11:10

Meine Projekte:
1.
Ich habe in 1/72 Österreichischer Erbfolgekrieg mit mittlerweile zig Bataillonen und Kavallerieregimentern.
Der Maßstab ist super und es gibt dank Hagen, Zvezda, Germania und Co auch genug Sets, die ausreichend Abwechslungsreichtum in Posen etc. gewährleisten. Wenn Hagen Miniaturen so weitermachen brauchen Neuanfänger nicht mal mehr Umbauten für Franzosen machen, außer man will halt Geld sparen.
2.
Ich habe angefangene Armeen für 30-jähriger Krieg. Irgendwann male ich weiter an denen, wenn ich mit Österr. Erbfolgekrieg durch bin. Dann werde ich da erstmal primär The pikeman's lament ins Auge fassen. Zwei kleine Starterarmeen vielleicht ab 2019/20 oder so. 8)