Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Sweetwater Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Davout

Registrierter Benutzer

Beiträge: 777

Spielsysteme: Age of Battles

  • Nachricht senden

41

Monday, 13. February 2017, 11:20

Ich sammle 1/72er seit Anfang der 90er. Schwerpunkt war damals 7YW, Napoleonzeit und ACW, später nur noch Nappi. Ins Wargaming bin ich erst sehr spät eingestiegen und mein Sammelinteresse hat sich stark verändert. Die aktuelle Sammlung steht unter dem Motto "Klasse statt Masse". Ich habe derzeit ca. 600 Figuren Franzosen und Russen der napoleonischen Kriege, die als zwei spielbare Armeen bemalt werden sollen. Ob Plastik oder Zinn ist mir inzwischen auch egal, Hauptsache nach meinen Anforderungen gut gemacht. Damit ist meine Sammlung abgeschlossen, ich habe einfach keinen Platz mehr, da ich auch noch andere Hobbys habe. Viel bemalt habe ich von meinem Projekt noch nicht, da gehen die Kinder schon vor und die Gesundheit ließ es auch einige Zeit nicht zu. Dafür habe ich etliche Jahre sehr viel recherchiert und Informationen zusammengetragen.

Trotz aller Widrigkeiten ist 1/72 für mich DER Maßstab, denn ich habe Figuren z.B. von Zvezda, die kriegt man von den Perrys auch nicht besser - oder garnicht. Man muss auch zugeben, dass die neueren Figuren in Größe und Proportionen nicht mehr viel mit den klassischen 1/72ern aus Revelltagen gemein haben, die sind schon größer, was sich positiv auf das Bemalen auswirkt. Im napoleonischen Bereich hat sich der Trend eindeutig von Plastik hin zu Zinn entwickelt, wo Kleinserienhersteller richtig tolle Sets rausbringen, gegen die die zum x-ten Mal neu aufgelegten Plastikteile keine Konkurrenz darstellen. Ehe ichs vergesse, um meine verschrobene Herangehensweise pefekt zu machen - ich bevorzuge immer noch das "Age of Battles"-System mit stark verändernden Hausregeln.

Grüße

Gunter
Ich zähle keine Knöpfe - aber alles andere! ;)
Jetzt gehts los! Anzahl der bemalten Figuren auf ZWEI verdoppelt!

newood

Registrierter Benutzer

Beiträge: 907

Spielsysteme: Kings of War Bolt Action Dust Warfare Papertigers X-Wing Wings of War Tanks Battlegroup Pulp Alley Demolition Race

Wohnort: Blankenfelde

Clubforum: Spielen in Berlin

  • Nachricht senden

42

Monday, 13. February 2017, 13:02

... vielleicht macht es ja Sinn hier im Forum für den Maßstab einen eigenen Bereich zu schaffen ?

mfg
newood

43

Monday, 13. February 2017, 13:22

Aber nur wenn wir auch einen 1/2400, 1/1200, 6 mm, 10 mm, 15 mm, 1/72, 25 mm, 28 mm Bereich bekommen ... ;)

Scherz beiseite ...

Zitat



Bis vor 7 oder 8 Jahren war 1/72 nach meiner Meinung zumindest in
Kontinentaleuropa für Tabletop doch eher uninteressant und kaum bekannt.
Hier dominierten 15 mm und 28 mm. 1/72 trat doch erst hierzulande
wieder ins Rampenlicht als Behind Omaha als Deutschsprachiges Regelwerk
und ein paar Jahre später Battlegroup von PSC auf der Bildfläche
erschienen.
1/72 hatte aus meiner Sicht seinen Höhepunkt hier im Forum im letzten Jahrzehnt, gefühlt lange vor dem Behind Omaha. Mit dem Aufkommen der Plastikboxen von den Perries, Victrix und Warlord hat der Massstab dann sehr viele Anhängern verloren.
Weniger labern, mehr spielen ...

Duke Wellington nachmittags bei Waterloo
"Das Metagame kann mich kreuzweise ..."

Marktplatz

Decebalus

Moderator

Beiträge: 1 936

Spielsysteme: Napoleonisch (Quatre Bras, Brom, BP usw.); Antike (DBA, Impetus); 2WK (BKC)

Wohnort: Greifswald

Clubforum: Spielen im Norden

  • Nachricht senden

44

Monday, 13. February 2017, 14:45

@ newood

Nochmal ernsthaft: Das Prinzip des Forums ist thematisch, also Epochen/Berichte/Bemalen etc. statt Regeln oder Maßstäbe. Der Gedanke dahinter ist es, auch mal über den Tellerrand des eigenen Regelwerks oder Figurenmaßstabs zu schauen. D.h. wenn ich auf napoleonisch stehe, dann interessiert mich auch, was jemand in 1/72 und mit Grande Armee macht. Selbst wenn ich 28mm und QB spiele.

Du kannst aber gerne hinter deine Threads, wenn es passt "[1/72]" schreiben und jeder weiß, welcher Maßstab im Mittelpunkt steht.

Samonuske

Registrierter Benutzer

Beiträge: 469

Spielsysteme: Brettspiele aller Art , Star Wars Armada , Fantasy/Historik Bereich

Wohnort: Ludwigshafen

  • Nachricht senden

45

Monday, 13. February 2017, 14:48

@ newood

Der Gedanke dahinter ist es, auch mal über den Tellerrand des eigenen Regelwerks oder Figurenmaßstabs zu schauen.
Und genau das finde ich gut so. Habe dadurch schon viele Interessante Themen gefunden und Maßstäbe die mich vorher nicht Interessierten bzw denen ich keine Beachtung schenkte.
Meine kleine Pinselecke
http://www.sweetwater-forum.de/index.php…&threadID=19075

Mein Blog - Brettspiele, Tabletop u mehr

http://dieblubberecke.blogspot.de/

Flotter_Otto

Registrierter Benutzer

Beiträge: 422

Spielsysteme: Muskets&Tomahawks, Black Powder mit Hausregeln, OWWII, Bolt Action, Phalanx&Legionäre, Hail Caesar

Wohnort: Kassel

Clubforum: Spielen in Nordhessen

  • Nachricht senden

46

Monday, 13. February 2017, 15:58

Hier noch ein paar Bilder:
(mit der Vorschau klappt es irgendwie nicht. weiss nicht wo was positioniert ist.)

vor allem möchte ich mal Artminiaturen benennen und nicht immer nur von x,y und co hören. Schmäling ist warscheinlich von allen Erwähnten am längsten am Markt in Sachen 1/72 und hat schon massig napoleonische, antike und SYW Sets rausgebracht und ist gerade fleissig an mehreren neuen Sets dran. Es ist wohl nicht übertrieben zu sagen, siehe Abbildungen, dass seine Sets meistens besser sind als vergleichbare Plastiksets oder die gibt es überhaupt nicht in Plastik.
Klar, daß die Perrys mich auch beeindruckt haben und vieles von ihnen habe.
Wie newood gehts mir auch mit 1/72. Das hat einen von Kindesbeinen an geprägt und kann auch mit großem Vergnügen nicht davon lassen.
P.S. Age of Battles mit Hausregeln ist gar nicht übel.
»Flotter_Otto« hat folgende Dateien angehängt:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Flotter_Otto« (13. February 2017, 16:12)


Pappenheimer

Registrierter Benutzer

Beiträge: 2 739

Spielsysteme: Pikeman's Lament, Honours of War, Maurice, Fighting Sail

Wohnort: Freiburg

Clubforum: Spielen im Süden

  • Nachricht senden

47

Monday, 13. February 2017, 15:59

Mal eine frage, gibt es auch in diesem Maßstab Minis dir für Skirmash genutzt werden können. Zb spiele ich momentan mit Pike u Shote ,Generäle ectpp ein paar Skirmash Runden. Funktioniert so etwas mit 20mm auch ?
Habt ihr ein paar Empfehlungen , Hersteller, Minis ect für mich.

Jepp.
Ich würde einfach nicht Massen eines Herstellers kaufen. Germania hat da ne Menge Charakterfiguren: http://germania-figuren.com/gx2/1-72-Res…Krieg---ROCROI/
Wenn man daneben doch noch Massen braucht, kann man ja wie die Meister der 1:72-Bemalung (Frank Becker z.B.) auch Revell, Zvzezda und Co verwenden. Ich baute selber mal in dem Maßstab für die Zeit auf und war erstaunt wieviele brauchbare Sets es gibt. 8)

Frank Bauer

Moderator

Beiträge: 1 269

Spielsysteme: DBA, Field of Glory, Flames of War, Napoleonics, DUST, T&T, Warmaster

Wohnort: Hamburg

Clubforum: Spielen im Norden

  • Nachricht senden

48

Monday, 13. February 2017, 17:45

Gerade gestern habe ich, wie jedes Jahr um diese Zeit, alle meine Vitrinen ausgeräumt, damit die Vitrinen zur Tactica transportiert werden können und darin schöne Exponate untergebracht werden können, die die Tactica-Besucher bestaunen können.

Dabei hatte ich unter anderem auch fast alle meine bemalten 1/72 Figuren in der Hand und verliebe mich dabei jedes Mal neu in diese schönen Figuren. Meine republikanischen Römer, meine Perser, Griechen, die Deutschordensritter und Russischen Ritter, die Franzosen des 100jährigen Krieges, die Schweden des 30jährigen Krieges und die Franzosen und Russen der napoleonischen Kriege. Hach, was seid ihr doch für tolle Kerle.

Wenn ich mich für WKI oder WKII oder moderne Kriegsführung interessieren würde, dann wäre auch dafür sicher das eine oder andere Männlein in 1/72 angemalt.
Es stehen auch genug 28mm, 15mm und 54mm Figuren herum, aber die 1/72er werden immer einen besonderen Platz in meinem Herzen haben. Aus sentimentalen Gründen vielleicht, aber auch, weil es hervorragend modellierte Figuren sind.
Besucht die Hamburger Tactica!

http://www.hamburger-tactica.de:thumbup:

Riothamus

Erleuchteter

Beiträge: 3 709

Spielsysteme: DBA, PBI

Wohnort: Salzkotten

Clubforum: Spielen im Westen

  • Nachricht senden

49

Monday, 13. February 2017, 20:48

Von einem überlegenen Maßstab kann man nicht sprechen. Jeder Maßstab hat seine Berechtigung. Es kommt darauf an, was man will und was man spielt. Riesenschlachten bedingen Mini-Minis oder Vielleicht mal, um meine Neffen zu begeistern. 15mm ist toll, um größere Truppen auf relativ wenig Platz zu versammeln. Und für mich sind die toll und schnell zu bemalen.

1:72 hat oft sehr schöne Figuren. Aber auch wahrhaft Gräßliche. Und der Maßstab hat einige Vorteile von 15mm und einige von 28mm. Gäbe es nicht die schönen Perry-Minis und wäre da nicht der Druck, sich den anderen Spielern anpassen zu müssen, würde ich von dem Maßstab abstand nehmen. Wegen des Preises. Es sei denn, ich wollte mal ein großes Modell bevölkern. Aber da gibt es auch wunderbare Sets in 1:72. Und es ist auch ein guter Maßstab für Modellbau.

Dann sind 25/28/30mm ja nur zu groß geratene 1:72er. ;)

Wieso habe ich 28mm?

Napo: Ich wollte Napo anfangen. Es schien mir einfacher die Uniformen in 28mm zu bemalen. Oder, wie ich es sonst ausdrücke: In 28mm wirken die schönen Uniformen besser.

ACW: Pragmatisch. Wegen möglicher Mitspieler. Schon als Epoche bin ich nicht so begeistert. Irgendwie Napo light. Aber das ist ja auch wieder typisch amerikanisch. :D

Saga: Ebenso. Saga fasziniert mich, weil es eher auf die Sagas abstellt und nicht auf die Geschichte.

Frostgrave: Weil ich mir einige Figuren zulegen wollte, die ich schön fand. Also zählt das eigentlich nicht, da ich für diesen Thread das Sammeln mal nicht zählen lasse.

Wieso Reiskörner? Als Testmöglichkeit und weil es größere Schlachten möglich macht. Im Gegensatz zu den kleinen Maßstäben sind die für mich auch noch bemalbar.

1:72? Nun, für die Punischen Krieg finde ich einige Figuren einfach toll. Ich schreibe hier von Plastik. Aber vielleicht kommt noch Metall dazu. Es wird wohl noch Ägypter und Hethiter sowie Kreuzzüge geben. Vielleicht auch noch ein korrespondierendes Paar für das Buch IV von DBA. Römer und Karthager könnten noch für ADG ausgebaut werden. Und für DBA werde ich vielleicht Numider, Iberer, Kelten und Pyrrhos voll machen. Für die Zeit von Pyrrhos bis Marius liegt ein Westlicher-Mittelmeerbecken-Baukasten nahe. Wegen der großzügig bestückten Plastiksets fehlen da ja nicht mehr viele Boxen, wenn man Karthager aufbaut. Aber erst mal schaue ich, wie ich mit Karthagern und Römern klar komme.
Gruß

Riothamus

Bemalte Miniaturen 2017:

28 mm: 21 Schafe, 1 Hund, 2 Zivilisten
Reiskörner: 400 Infanteristen v1.0 (7 Regimenter), davon v2.0: 268 Infanteristen (4 Regimenter)
1 Schneller Raumkreuzer Orion VIII Durchmesser 10 cm

Bemalzeit ab März 2017: 26 h

50

Monday, 13. February 2017, 22:26

Also ich hab mir zu Weihnachten die neue Starterbox von Boltaction schenken lassen. Die Regeln finde ich klasse. Ich sehe aber einen Haken. Wenn man bei den 28mm Figuren bleibt, wird es einfach auf dem Wohnzimmertisch eng, wenn die Obergrenze die Zugebene überschreitet. Da im Keller noch Berge alter 1/72er rumliegen, liegt es für mich nahe, für größere Spiele eher auf 1/72 auszuweichen. Erstens, weil schwere Waffen, wie etwa Pak und Ari viel preiswerter und vor allem teilweise schon vorhanden sind und zweitens Fahrzeuge unterschiedlichster Bauart einfach um Längen preiswerter und teilweise trotzdem detailierter sind als die 28mm Resinklumpen.

Warlords Plastikrange für den 2.Wk finde ich trotzdem klasse.

Sturmtiger

Registrierter Benutzer

Beiträge: 82

Spielsysteme: X-Wing, Code Red, Behind Omaha

Wohnort: Mainz

Clubforum: Spielen in Rhein-Main-Neckar

  • Nachricht senden

51

Monday, 13. February 2017, 22:32

Hallo zusammen,

in 1/72 bzw. 20mm spielen wir ( meinereiner und Doncolor ) auch das Herr der Ringe Thema. Auf den ersten Blick ist der Sprung von WWII zu HdR scheinbar sehr groß. Doch wie wir herausgefunden haben, haben Panzer IV und Warge vieles gemeinsam. Jedenfalls macht das flotte Spiel mit den leicht angepassten Regeln aus "Behind Omaha" viel Spaß.






Frank

Registrierter Benutzer

Beiträge: 364

Wohnort: Duisburg

  • Nachricht senden

52

Tuesday, 14. February 2017, 00:40

Sturmi ist wieder mal zu bescheiden. Hier mal 2 seiner Beiträge, in welchem sich die Jungs von Pink Unicorn Gedanken zu neuen Spielwelten gemacht haben:

https://www.pink-unicorn.tv/behind-omaha…rge-und-zwerge/

https://www.pink-unicorn.tv/herr-der-ringe-bo/

Natürlich alles in 1:72. :dance3:

HdR ist zwar nicht meine Welt, aber kreativ ist es. :D

Öhmmm... ginge soetwas auch mit Games of the Throns? :whistling:
Ein kleines Licht in dunkler Nacht,
das hat uns Jesus Christ gebracht,
doch wenn ich auf das Heute seh´
dann tun mir meine Augen weh.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Frank« (14. February 2017, 00:53)


Blüchi

Registrierter Benutzer

Beiträge: 867

Wohnort: deutsche Toskana

  • Nachricht senden

53

Tuesday, 14. February 2017, 09:23

Ach bei so viel nostalgischer Liebe , fände ich ein eigenen Thread doch net so verkehrt....mal die mgk zu haben bemalte zvezda , italerie oder andere sets im bemalten gebasedem Zustand zu sehen.
Und ja ich oute mich auch...so genial viele 28er sind (Perry usw)...ab und zu ne Schachtel 1/72 aufmachen hat schon was....und anmalen flutscht nach kurzer Umgewöhnung... ^^

doncolor

Registrierter Benutzer

Beiträge: 181

Spielsysteme: NAM 69+UGAH UGAH+Behind Offenbach 2020 = "Geile Scheisse"

Wohnort: Miltenberg

Clubforum: Spielen in Rhein-Main-Neckar

  • Nachricht senden

54

Tuesday, 14. February 2017, 18:20



Öhmmm... ginge soetwas auch mit Games of the Throns? :whistling:
Ja tut es :D
NOCH hab ich keine Bilder doch dein Namensvetter vom HDR Forum hat da feine SAGA Tabellen gemacht 8)
https://tabletopdeutschland.com/category…ame-of-thrones/
Ich freue mich auch schon ihn und seine Sachen auf der Tactica zu sehen :)

nelsons-signal

Registrierter Benutzer

Beiträge: 50

Spielsysteme: Rapid Fire, WAB, Age of Reason, Trafalgar, Jonny Reb, Rank + File

Wohnort: Mülheim an der Ruhr

Clubforum: Spielen im Westen

  • Nachricht senden

55

Wednesday, 15. February 2017, 20:29

20mm geht schon!

Unser 20mm Bagration Spiel auf Crisis 2014

https://www.leagueofaugsburg.com/fightin…=6137&view=next
"DORTMUND AMATEUR WARGAMERS"

doncolor

Registrierter Benutzer

Beiträge: 181

Spielsysteme: NAM 69+UGAH UGAH+Behind Offenbach 2020 = "Geile Scheisse"

Wohnort: Miltenberg

Clubforum: Spielen in Rhein-Main-Neckar

  • Nachricht senden

56

Donnerstag, 16. Februar 2017, 10:29

WOW, das sieht klasse aus! 8o
Was ist das denn für eine "Matte"?

Flotter_Otto

Registrierter Benutzer

Beiträge: 422

Spielsysteme: Muskets&Tomahawks, Black Powder mit Hausregeln, OWWII, Bolt Action, Phalanx&Legionäre, Hail Caesar

Wohnort: Kassel

Clubforum: Spielen in Nordhessen

  • Nachricht senden

57

Samstag, 18. Februar 2017, 10:34

Hier habe ich noch ein paar Bilder zum 2. Punischen Krieg gefunden mit republikanischen Römern in 1/72. Die Bilder sind schon fast 10 Jahre alt. Habe die Figuren aber immer noch. Damit spielten wir ein DBA ähnliches System von Ancients D6 abgeleitet. Ich habs mal ins Deutsche übersetzt und zusätzliche Armeelisten dazu angepasst und einiges in den Ausgangsregeln verändert bzw. ergänzt. Ein schnelles Spiel! Und alles in 1/72 durchgezogen. Andere Maßstäbe gehen natürlich auch.
Fast vergessen: Figuren sind von Zvezda, Italeri, Hät und Art-Miniaturen (Zinn).
»Flotter_Otto« hat folgende Dateien angehängt:
  • Puni_01.JPG (130,33 kB - 25 mal heruntergeladen - zuletzt: 12. Juni 2018, 19:31)
  • Puni_02.JPG (143,9 kB - 21 mal heruntergeladen - zuletzt: 12. Juni 2018, 19:28)
  • Puni_03.JPG (134,33 kB - 24 mal heruntergeladen - zuletzt: 12. Juni 2018, 19:30)
  • Puni_04.JPG (133,93 kB - 24 mal heruntergeladen - zuletzt: 12. Juni 2018, 19:30)

Farin 17

Registrierter Benutzer

Beiträge: 451

Spielsysteme: Chaos in Carpathia, FoF, Song of ...

Wohnort: Bln

Clubforum: Spielen in Berlin

  • Nachricht senden

58

Samstag, 18. Februar 2017, 10:43

Ich habe in 1:72
- eine Truppe Amis für BO (seit längerem eingemottet)
- Nicht-Regierungstruppen für Zambwana mit FoF
- ein paar unfertige Kolonialtruppen für Zambwana Colonial mit inovativem Regelmix

Ansonsten kann ich noch einiges in 10 mm (DZC), 15 mm (Fantasy, SciFi) und 28 mm (Fantasy, SciFi, Pulp, Historisch) stellen.

nelsons-signal

Registrierter Benutzer

Beiträge: 50

Spielsysteme: Rapid Fire, WAB, Age of Reason, Trafalgar, Jonny Reb, Rank + File

Wohnort: Mülheim an der Ruhr

Clubforum: Spielen im Westen

  • Nachricht senden

59

Dienstag, 21. Februar 2017, 14:47

Grüße

WOW, das sieht klasse aus! 8o
Was ist das denn für eine "Matte"?


Das sind 2 Decken - zusammengenäht, bemalt, gebrusht...

Grüße
"DORTMUND AMATEUR WARGAMERS"

Rusus

Registrierter Benutzer

Beiträge: 928

Spielsysteme: LotoW, TVG, Baa, Impetus, Saga, Victory Decision, Battlecards

Wohnort: Dinslaken

Clubforum: Spielen im Westen

  • Nachricht senden

60

Mittwoch, 1. März 2017, 06:54

Ich bin auch im 20mm/1:72 Maßstab unterwegs.
- Napoleonisch
- 100jähriger Krieg mit DBA-Basierung
- 2. Weltkrieg in Einzelbasierung
Ich finde, der Maßstab ist ein guter Kompromis zwischen Detailierung und Masse. Zudem sind mit vielen Plastikbausätzen Figuren und Fahrzeuge gut und günstig und somit auch einsteigerfreundlich. Ich bleibe dem Maßstab treu, wenn auch nicht ausschließlich. Den Mythos vom unbemalbaren Plastik kann ich nicht bestätigen.
Gruß und Nice Dice
Rusus
Mini Rusus

Angefarbelte Püppchen 2009: 158 / 2010: 139 / 2011: 262 / 2012: 223 / 2013: 205 / 2014: 502 / 2015: 333 / 2016: 378 / 2017: 25 / 2018: 73