Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Sweetwater Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

SisterMaryNapalm

Würfelfee in Action

  • »SisterMaryNapalm« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 547

Spielsysteme: Force on Force, Tomorrows War, Naval Thunder, Task Force, Warhammer 40k, Disposable Heroes, WAB, DBA, HC

Wohnort: Im Reich der Würfelfee

Clubforum: Spielen im Norden

  • Nachricht senden

21

Sonntag, 1. April 2018, 20:34

Natürlich!

Sind ja auch von mir zusammengebaut.

Aber keine zu großen Erwartungen. Sie stehen jetzt erstmal wieder im Regal.


_______________________________

Danke an Djizomdjinn, für die wunderschöne Version von Kubika

SisterMaryNapalm

Würfelfee in Action

  • »SisterMaryNapalm« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 547

Spielsysteme: Force on Force, Tomorrows War, Naval Thunder, Task Force, Warhammer 40k, Disposable Heroes, WAB, DBA, HC

Wohnort: Im Reich der Würfelfee

Clubforum: Spielen im Norden

  • Nachricht senden

22

Sonntag, 6. Mai 2018, 20:49

Und auch hier geht es weiter.

So, da ich ja noch immer darauf angesprochen werde, dass Es ja Benzin und nicht Diesel ist und mir jetzt sogar gesagt wurde, dass das ja zu dem Zeitpunkt keine "Panzer"- sondern Volksgrenadiere waren (mal ganz ehrlich - ihr könnt jedem wirklich jeden Spaß vermiesen), habe ich den Thread jetzt umbenannt. Das ist auch wieder ein Wortspiel, und da das sicherlich auch niemand versteht und mir dann sagen wird, dass man da Leichensäcke verwendet hat oder was auch immer, erklär' ich das mal kurz:

Als rollende Särge wurden die Späh- und Schützenpanzer der Wehrmacht von Landsern bezeichnet, aufgrund ihrer Form und Verwundbarkeit. Es ist also ein Wortspiel zwischen den Fahrzeugen, dem Satz aus "Für eine Handvoll Dollar" und der Tatsache, dass ich die Panzer ja bauen muss. So - und wenn jetzt noch einer kommt und mir sagt: "Das stimmt ja gar nicht" oder "Du hast ja noch gar keinen "Schützenpanzer in deiner Armee" - ich sag's euch: Dem parke ich mein Fahrrad beim nächsten Treffen hinten in der Ritze. Dafür werde ich die Reifen sogar extra mit Spikes ausstatten.

Aber jetzt zurück zum Thema.

Vom lieben Bommel habe ich zwei Panzer bekommen von Rubicon. Einen Panzer IV und einen Panzer III. Auch diese Einheiten werden Teil der kleinen Kampfgruppe werden.



Insgesamt brauchte ich vier Stunden, verteilt auf 2 Tage, um den Panzer IV fertigzustellen.

Wirklich zufrieden bin ich mit dem Ding aber nicht. Überall, an jeder Stelle, klaffen Lücken und die Passgenauigkeit lässt dann doch zu wünschen übrig.







Und mit den Schürzen. Laut Rubicon muss man die nicht befestigen, aber zumindest die Turmschützen werde ich wohl befestigen. Denn wirklich richtig sitzen die auch nicht.



Aber natürlich braucht so ein Panzer auch einen Kommandanten. Glücklicherweise hatte ich eine Figur von Hot & Dangerous gekauft und nach einigen kleineren Änderungen:



... konnte ich die Dame auf den Panzer setzen. Noch ist sie nicht fertig. Ein paar Gußgrate müssen noch entfernt werden und dann kanns losgehen.



Aktuell steht der P III auf dem Tisch .... aber der muss noch etwas trocknen.



_______________________________

Danke an Djizomdjinn, für die wunderschöne Version von Kubika

Blüchi

Registrierter Benutzer

Beiträge: 867

Wohnort: deutsche Toskana

  • Nachricht senden

23

Montag, 7. Mai 2018, 22:47

Oh Nein ! Wie kann man nur das schönste einer Figur nur absäbeln ? :D

SisterMaryNapalm

Würfelfee in Action

  • »SisterMaryNapalm« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 547

Spielsysteme: Force on Force, Tomorrows War, Naval Thunder, Task Force, Warhammer 40k, Disposable Heroes, WAB, DBA, HC

Wohnort: Im Reich der Würfelfee

Clubforum: Spielen im Norden

  • Nachricht senden

24

Donnerstag, 17. Mai 2018, 18:39

Man nimmt eine Säge und hat am Besten nicht den Finger zwischen.

Ich hätte sie ja auch gerne ganz gehabt ... aber das hätte zu keinem Zeitpunkt in den Panzer gepasst. Ich habe da echt einige Zeit dran rumgefummelt, bevor ich diese schwere Entscheidung getroffen habe.

Aber ich muss zugeben - mir hat die Figur gut gefallen und ich denke mal, ich hole mir die noch mal und dann wird die komplett bemalt.


_______________________________

Danke an Djizomdjinn, für die wunderschöne Version von Kubika

SisterMaryNapalm

Würfelfee in Action

  • »SisterMaryNapalm« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 547

Spielsysteme: Force on Force, Tomorrows War, Naval Thunder, Task Force, Warhammer 40k, Disposable Heroes, WAB, DBA, HC

Wohnort: Im Reich der Würfelfee

Clubforum: Spielen im Norden

  • Nachricht senden

25

Sonntag, 20. Mai 2018, 01:03

Und der Panzer III ist beinahe fertig. Ein wenig Zusatzausrüstung muss noch hin, aber dann - schön. Dann kann ich zwei weitere Panzer in meine deutsche Kampfgruppe aufnehmen.







_______________________________

Danke an Djizomdjinn, für die wunderschöne Version von Kubika

Hveðrungr

Registrierter Benutzer

Beiträge: 114

Spielsysteme: Warhammer, Warhammer 40K, WH ancient battles

Wohnort: Großraum Köln

Clubforum: Spielen im Westen

  • Nachricht senden

26

Montag, 21. Mai 2018, 09:36

Warum keine Frauen im Gegner-Projekt?
just. don't.

SisterMaryNapalm

Würfelfee in Action

  • »SisterMaryNapalm« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 547

Spielsysteme: Force on Force, Tomorrows War, Naval Thunder, Task Force, Warhammer 40k, Disposable Heroes, WAB, DBA, HC

Wohnort: Im Reich der Würfelfee

Clubforum: Spielen im Norden

  • Nachricht senden

27

Montag, 21. Mai 2018, 10:25

Zitat



Also eine haben wir.

Aber hauptsächlich, weil Mädels an der Front nicht zu den Deutschen passen. Daher habe ich hier den Fokus etwas anders gesetzt.


_______________________________

Danke an Djizomdjinn, für die wunderschöne Version von Kubika

Hveðrungr

Registrierter Benutzer

Beiträge: 114

Spielsysteme: Warhammer, Warhammer 40K, WH ancient battles

Wohnort: Großraum Köln

Clubforum: Spielen im Westen

  • Nachricht senden

28

Montag, 21. Mai 2018, 19:39

naja, Rusinnen als Fronttruppen ist außer Scharfschützinnen auch nicht wirklich historisch im WK2, drum wären so She-Wolf oder dergleichen Sturmtruppen jetzt genauso pulpig.
Drum hatte ich gefragt
just. don't.

DonVoss

Il Creativo

Beiträge: 5 535

Spielsysteme: SAGA, Kugelhagel, T&T, Songs..., .45 Adventure ,Pulp Alley, BA, FistofKungFu,TVG, DHC7B, Lion Rampant, Donnybrooke

Wohnort: Berlin

Clubforum: Spielen in Berlin

  • Nachricht senden

29

Montag, 21. Mai 2018, 20:06

Ich plädiere auch für Girls auf beiden Seiten...:)
Dreh das Pulp-O-Meter hoch...

...und bei der Panzerkommandantin fehlen die besten Teile....;)

Cheers,
Don

SisterMaryNapalm

Würfelfee in Action

  • »SisterMaryNapalm« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 547

Spielsysteme: Force on Force, Tomorrows War, Naval Thunder, Task Force, Warhammer 40k, Disposable Heroes, WAB, DBA, HC

Wohnort: Im Reich der Würfelfee

Clubforum: Spielen im Norden

  • Nachricht senden

30

Montag, 21. Mai 2018, 21:02

naja, Rusinnen als Fronttruppen ist außer Scharfschützinnen auch nicht wirklich historisch im WK2, drum wären so She-Wolf oder dergleichen Sturmtruppen jetzt genauso pulpig.
Drum hatte ich gefragt



Ich plädiere auch für Girls auf beiden Seiten...:)
Dreh das Pulp-O-Meter hoch...

...und bei der Panzerkommandantin fehlen die besten Teile....;)

Cheers,
Don


Na, wenn das so ist, dann verweise ich auf meine Eingangsposts und die einschlägigen Diskussionen im Sweetwater zum Thema Weibliche Figuren. Ich denke, da sollte drin stehen, WARUM ich meine Projekte so gewählt habe wie ich sie gewählt habe und welchen Hintergrund es gibt.

Liebe Grüße


_______________________________

Danke an Djizomdjinn, für die wunderschöne Version von Kubika

Hveðrungr

Registrierter Benutzer

Beiträge: 114

Spielsysteme: Warhammer, Warhammer 40K, WH ancient battles

Wohnort: Großraum Köln

Clubforum: Spielen im Westen

  • Nachricht senden

31

Montag, 21. Mai 2018, 21:21

Na Du schreibst doch selber daß Du fürs Abgedrehte bist.
Da liegt es doch nicht fern auch auf deutscher Seite Frauen zu haben
oder Werwölfe
just. don't.

SisterMaryNapalm

Würfelfee in Action

  • »SisterMaryNapalm« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 547

Spielsysteme: Force on Force, Tomorrows War, Naval Thunder, Task Force, Warhammer 40k, Disposable Heroes, WAB, DBA, HC

Wohnort: Im Reich der Würfelfee

Clubforum: Spielen im Norden

  • Nachricht senden

32

Montag, 21. Mai 2018, 21:40

Ja, aber ich möchte weder weird war Werwölfe oder hitler-Zombies oder she-wolves of the SS in meiner Truppe. Und vor allem keine Raketentruppen, ufos oder ähnliches gesocks.

Hinzu kommt: wir bewegen uns hier in einem Forum wo nicht einmal fantasy-Figuren dem Anspruch genügen historisch zu sein. Und das nur, weil es Wikinger mit Brüsten sind. Denkst du wirklich, ich tue mir bei jeder Figur die "ohhh- dad ist ja scheisse - die Blusentasche müsste 0,001364 mm weiter oben gesculptet sein, wenn sie ein D-cup trägt"-Debatte an?

Ne,ne. Das wird ne Truppe im Stil von Cross of Iron. Schön abgerissen, dreckig und vermatscht. Vielleicht gibt's auch mal die eine oder andere Glockenfee, aber nur aus Frauen? Nope. Ned bei der Wehrmacht.


_______________________________

Danke an Djizomdjinn, für die wunderschöne Version von Kubika

Hveðrungr

Registrierter Benutzer

Beiträge: 114

Spielsysteme: Warhammer, Warhammer 40K, WH ancient battles

Wohnort: Großraum Köln

Clubforum: Spielen im Westen

  • Nachricht senden

33

Montag, 21. Mai 2018, 21:49

jedem seine Pulp-Sorte :cool:
just. don't.

Hanno Barka

Administrator

Beiträge: 3 633

Spielsysteme: Πάντα ῥεῖ

Wohnort: am Neusiedler See

Clubforum: Spielen in den Bergen

  • Nachricht senden

34

Montag, 21. Mai 2018, 22:09

Ich find cool - wirklich sexy sind sowieso nur Männer - sagten zumindest die alten Griechen ;)
Mit meiner brandneuen ergonomischen Gamingtastatur geschrieben. Kryptische Wortschöpfungen sind tastatur-, geschicklichkeits- und koordinationsbedingt und nicht als Zeichen geistigen Verfalls zu werten!

Graue Maus A.D. - Jetzt im Dienst Karthagos nördlich der italischen Alpenpässe.

Pedivere

Registrierter Benutzer

Beiträge: 1 121

Spielsysteme: Triumph and Tragedy, WHGW, WHAB, WH40K, Chain of Command, aber eigentlich unwichtig

Wohnort: Köln

Clubforum: Spielen im Westen

  • Nachricht senden

35

Montag, 21. Mai 2018, 22:12

wegen irgendwelcher Knöpfezähler würde ich mir doch keine Gedanken machen - Deine Russinen Truppe ist doch eher pulpig angelegt, und die Bolt Action Spieler legen doch nicht wirklich Wert auf historische Genauigkeit, sonst könnten sie doch keine Turniere spielen

Ich sehe aber ein daß es schwierig wird einer deutschen Gegnertruppe Humor einzuflüstern.

Ich hatte selber über eine Frauentruppe nachgedacht, aber überhaupt keine Lust soviel Knetarbeit reinzustecken. Die Bad Squiddo Reihe schreit aber geradezu nach einem Desant Platoon, und man könnte sie mit weiblicher Miliz/Partisanen aufstocken. Und weil ich eben keine Deutschen haben will, würde ich als Gegenspieler das aliierte Expeditionskorps nehmen das in den finnischen Winterkrieg gehen sollte.
Ich bin sowieso mehr für Kontrafaktische Geschichte im Wargaming.
ach was!

SisterMaryNapalm

Würfelfee in Action

  • »SisterMaryNapalm« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 547

Spielsysteme: Force on Force, Tomorrows War, Naval Thunder, Task Force, Warhammer 40k, Disposable Heroes, WAB, DBA, HC

Wohnort: Im Reich der Würfelfee

Clubforum: Spielen im Norden

  • Nachricht senden

36

Montag, 21. Mai 2018, 23:58


jedem seine Pulp-Sorte :cool:


Genau. Und da diese Truppe nicht unbedingt auf Pulp ausgelegt ist, sondern auf Ostfront 1944/1945, wird das auch kein Pulp-Projekt (sieht man einmal von unsere Panzerkommandeuse ab, die drein blickt, als habe der Ladeschütze ihr Heiligstes mit der Geschosskammer verwechselt.


Ich find cool - wirklich sexy sind sowieso nur Männer - sagten zumindest die alten Griechen ;)


Und die müssen es ja wissen.



...und bei der Panzerkommandantin fehlen die besten Teile....;)

Cheers,
Don


Wieso? Brüste und Po hat sie. Und die Beine liegen bei. Also von daher ... alles okay.


wegen irgendwelcher Knöpfezähler würde ich mir doch keine Gedanken machen - Deine Russinen Truppe ist doch eher pulpig angelegt, und die Bolt Action Spieler legen doch nicht wirklich Wert auf historische Genauigkeit, sonst könnten sie doch keine Turniere spielen

Ich sehe aber ein daß es schwierig wird einer deutschen Gegnertruppe Humor einzuflüstern.

Ich hatte selber über eine Frauentruppe nachgedacht, aber überhaupt keine Lust soviel Knetarbeit reinzustecken. Die Bad Squiddo Reihe schreit aber geradezu nach einem Desant Platoon, und man könnte sie mit weiblicher Miliz/Partisanen aufstocken. Und weil ich eben keine Deutschen haben will, würde ich als Gegenspieler das aliierte Expeditionskorps nehmen das in den finnischen Winterkrieg gehen sollte.
Ich bin sowieso mehr für Kontrafaktische Geschichte im Wargaming.


Doch. Ich mache mir da Gedanken drum, weil es mich einfach annervt, dass es seit geraumer Zeit in diesem Forum nicht mehr möglich ist, einfach nur ein Projekt zu präsentieren, weil man Spaß dran hat oder eine Gemeinschaftsaktion aus dem Boden zu stampfen, weil irgendjemand dann gleich wieder drauf rumwichsen muss (Entschuldigung für den Ausdruck, aber das ist das einzige, was mir dazu jetzt eingefallen ist).

Wir fassen das Drama mal zusammen: Strike Witches -> STRIKE? AHHH! AHHHH! ATOMBOMBEN! NUKLEARSCHLÄGE! BUMM! BUMM! DAS KANNST DU DOCH NICHT MACHEN!
Strike Witches präsentiert -> AHHH! AHHH! DAS SIND FRAUEN! DIE HABEN JA BRÜSTE! DAS GEHT NICHT! DAS KANNST DU DOCH NICHT MACHEN! DIE KÖNNEN DOCH NICHT SO GROSSE BRÜSTE HABEN! DAS IST HEROIC SCALE! DAS MUSS REALISTISCH BLEIBEN!
Strike Witches präsentiert 2 -> AHHHH! DA IST EINE ECKIGE BASE DRUNTER! DAS GEHT GAR NICHT! DAS KANNST DU DOCH NICHT MACHEN! ECKIGE BASES SIND NICHT RUND!

Also gut. Dann mache ich eine Truppe, wo ich das nicht mache.

Deutsche Kampfgruppe "Dieselgeruch im Oderbruch" -> AHHHH! AHHHHH! DAS SIND DEUTSCHE PANZER! DIE FAHREN MIT BENZIN! DAS KANNST DU DOCH NICHT MACHEN!
"Panzergrenadiere für die Ostfront" -> AHHHHH! AHHHHH! DAS WAREN SCHON VOLKSGRENADIERE! DAS KANNST DU DOCH NICHT MACHEN!
Panzergrenadiere präsentiert (Ihr ahnt es vielleicht, aber hier kommts noch mal): -> Warum sind das keine Mädels? Die Russinnen sind doch auch Mädels! Das kannst du doch nicht machen.
Doch. Das kann ich. Ich finde es passt nicht. -> AHHHH! BEI DEN RUSSEN PASST ES AUCH NICHT! DAS KANNST DU DOCH NICHT MACHEN
Dann lest doch mal meine Eingangsposts -> IST DOCH EH ALLES PULP! DAS KANNST DU MACHEN
Will ich aber nicht. Dann geht die Diskussion gleich wieder los -> HÖR NICHT AUF DIE KNÖPFCHENZÄHLER. DAS KANNST DU DOCH NICHT MACHEN.

Ich habe hier jetzt mal ein wenig übertrieben und lasse mal das Gallia-Projekt außen vor. Aber ich denke, diese etwas eigenwillige Darstellung zeigt, worauf ich hinauswill. Tut mir natürlich leid für die Leute, die sich ehrlich an meinem Projekt erfreuen und daran teilnehmen und die jetzt ein wenig in den Fokus geraten sind und sich vielleicht ungerecht behandelt fühlen. Ist nicht meine Absicht, aber mal ganz ehrlich: Es passt gerade einfach zu wunderbar.

Es freut mich, dass wir in diesem Forum viele omni-präsente Schriftgelehrte aus Caesarea haben. Ne. Wirklich. Und ich bin auch ganz begeistert, dass diese sich in ihrer Herzensgüte herabbegeben und uns an ihrem göttlichen Allgemeinwissen um Fachbegriffe, Brüste, Uniformen, Fahrzeuge, Treibstoffmisch- und Schmierstoffe, Waffen, Datenschutzgrundverordnungen und Kriegsspielereien teilhaben.

Aber manchmal - ja wirklich manchmal - will auch jemand einfach nur ein Projekt präsentieren, weil er eine Idee hat und diese mit Freude und ein wenig Humor vorstellen möchte. Aber das da echt jeder kleine Fitzel kritisiert, verbessert, umgedeutet und abgebogen werden muss, das macht mir echt keine Freude mehr. Ganz ehrlich.

Warum meine Deutschen so sind, wie sie sind, habe ich im Eingangspost dargelegt. Warum meine Russinnen so sind wie sie sind, steht in deren Eingangspost.

Dass es bei meinen Deutschen keine Mädels gibt, hat einen Grund: Ich habe es für mich entschieden. Die Panzerkommandeuse ist eine Ausnahme, weil ich die Figur klasse fand. Aber mehr kommt nicht. Zumindest vorerst nicht.

Damit es für mich genauso lustig und abgedreht wird wie die Russinnen, müsste es SO WAS HIER sein:



Und das will ich nicht. Ich möchte diese Truppe dreckig und düster haben. Ein Hauch von Untergang, sozusagen.

Wird Zeit, dass auch ich mal ein wenig was in die Gegenrichtung von Albern mache. Ein Knallkopf-Projekt reicht mir.

Mir ist aktuell nicht nach abgedreht und Spaß.

Ach so - und P.S.: Bolt Actionm Spieler sind nur so lange unhistorisch und pulpig, wie es ihrem Vorteil dient. Ansonsten können die genauso entnervend sein wie so mancher selbsternannte Historiker und Linguistik-Fachmann in diesem Forum. Dafür war ich lange genug im Warlord Games Forum.


_______________________________

Danke an Djizomdjinn, für die wunderschöne Version von Kubika

Blüchi

Registrierter Benutzer

Beiträge: 867

Wohnort: deutsche Toskana

  • Nachricht senden

37

Dienstag, 22. Mai 2018, 00:10

Also ich erfreue mich an deinen Projekten. jemand der seine Neigung zu Mädels mit langen Beinen und schlüpfrigen Klamotten auslebt, find ich gut. Wenn es schon bei der Formel 1 keine Boxenlu.... mehr gibt, wird hier Abhilfe geboten :D...

Hier gibt's eh viel zu viel männliche Figuren...schließlich muss man ja irgendwann an die Quote denken und erfüllen. Komme was wolle ;-)

Hveðrungr

Registrierter Benutzer

Beiträge: 114

Spielsysteme: Warhammer, Warhammer 40K, WH ancient battles

Wohnort: Großraum Köln

Clubforum: Spielen im Westen

  • Nachricht senden

38

Dienstag, 22. Mai 2018, 00:29

So wirklich nachvollziehen kann ich jetzt die Aufregung nicht.
Wenn jemand ein Projekt hat und das in einem Forum vorstellt, dann löst das halt in jedem Betrachter andere Assoziationen aus.
Außerdem ist das Präsentieren ja auch eine Aufforderung zur Diskussion. So mancher leitet daraus Impulse ab für neue Ideen.
Ein Forum ist ja was zum Diskutieren und sich austauschen. Nur zeigen ist normalerweise in einem Blog. Das geht dann nur in eine Richtung und man kommentiert.
Trotzdem, einen Versuch darin zu sehen, daß man beeinflußt werden soll was anderes zu machen, ich weiß nicht... übertreibst Du nicht ein bißchen?

Und historische Wargamer sind eben so eine Sparte für sich, da ist der Maßstab eben die Geschichte. So richtig vermeiden kann man die "authentisch" Diskussion nicht, auch wenn sie durchaus schon mal weniger militant geführt werden könnte. Die Kollegen brauchen schon mal eine Orientierung, und meistens wird auch danach gefragt.
Mir ist klar, man kann Nachfragen oder Vorschläge schon mal als Kritik überinterpretieren, besonders wenn es etwas zu häufig ist. Nur ohne feedback gibt es auch keine neuen Impulse, oder?
just. don't.

SisterMaryNapalm

Würfelfee in Action

  • »SisterMaryNapalm« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 547

Spielsysteme: Force on Force, Tomorrows War, Naval Thunder, Task Force, Warhammer 40k, Disposable Heroes, WAB, DBA, HC

Wohnort: Im Reich der Würfelfee

Clubforum: Spielen im Norden

  • Nachricht senden

39

Dienstag, 22. Mai 2018, 09:16


So wirklich nachvollziehen kann ich jetzt die Aufregung nicht.
Wenn jemand ein Projekt hat und das in einem Forum vorstellt, dann löst das halt in jedem Betrachter andere Assoziationen aus.
Außerdem ist das Präsentieren ja auch eine Aufforderung zur Diskussion. So mancher leitet daraus Impulse ab für neue Ideen.
Ein Forum ist ja was zum Diskutieren und sich austauschen. Nur zeigen ist normalerweise in einem Blog. Das geht dann nur in eine Richtung und man kommentiert.
Trotzdem, einen Versuch darin zu sehen, daß man beeinflußt werden soll was anderes zu machen, ich weiß nicht... übertreibst Du nicht ein bißchen?


Natürlich! Ich übertreibe ungemein! DAS habe ich aber geschrieben. Und es geht mir auch nicht um den Austausch an sich, sondern um die Art, wie dieser geführt wird. UND ich habe auch geschrieben:

Zitat

Tut mir natürlich leid für die Leute, die sich ehrlich an meinem Projekt erfreuen und daran teilnehmen und die jetzt ein wenig in den Fokus geraten sind und sich vielleicht ungerecht behandelt fühlen. Ist nicht meine Absicht, aber mal ganz ehrlich: Es passt gerade einfach zu wunderbar.


Du hattest einfach gerade Pech, dass deine Aussage so rüberkam, wie sie sich für mich las. Sonst wäre es wer anders geworden.


Und historische Wargamer sind eben so eine Sparte für sich, da ist der Maßstab eben die Geschichte. So richtig vermeiden kann man die "authentisch" Diskussion nicht, auch wenn sie durchaus schon mal weniger militant geführt werden könnte. Die Kollegen brauchen schon mal eine Orientierung, und meistens wird auch danach gefragt.
Mir ist klar, man kann Nachfragen oder Vorschläge schon mal als Kritik überinterpretieren, besonders wenn es etwas zu häufig ist.


Ja, was in diesem Forum VOR ALLEM dem allgemeinen Umgang miteinander geschuldet ist. Irgendwo anders schrieb ich mal "Divenverein". Das liegt aber nicht an dem Forum an sich, sondern an denjenigen, die dieses Forum als Platz zur Selbstverwirklichung nutzen.


Nur ohne feedback gibt es auch keine neuen Impulse, oder?


Es ist wie mit dem Besserwerden. Alle schreien immer "Du musst nur üben! Du musst nur üben!" Was man aber falsch gelernt hat, kann man nicht durch üben verbessern.
Und aus einem "Feedback", das sich eher wie eine Selbstprofillierung liest, gewinnt man keinen Impuls. Eher einen Dämpfer. Vor allem dämpft es zum Schluss die Empfänglichkeit für Anregungen jeglicher Art. Und darunter leiden dann Leute, die sich vielleicht nur unglücklich ausgedrückt haben, auch wenn sie der ganzen Sache positiv gegenüberstehen.

Unter dem Strich bleibt aber, was ich bereits schrieb: Es wird (zumindest vorerst) bei diesem Projekt keine Frauen geben, weil ich es NICHT MÖCHTE.


Also ich erfreue mich an deinen Projekten. jemand der seine Neigung zu Mädels mit langen Beinen und schlüpfrigen Klamotten auslebt, find ich gut


Und die großen Brüste nicht vergessen! Sehr wichtig!


_______________________________

Danke an Djizomdjinn, für die wunderschöne Version von Kubika

Pedivere

Registrierter Benutzer

Beiträge: 1 121

Spielsysteme: Triumph and Tragedy, WHGW, WHAB, WH40K, Chain of Command, aber eigentlich unwichtig

Wohnort: Köln

Clubforum: Spielen im Westen

  • Nachricht senden

40

Dienstag, 22. Mai 2018, 14:08

Was die Anregung vs Belehrung bzw Information vs Selbstverwirklichung angeht muß ich Dir natürlich recht geben.
Das gibt es im Hobby leider nur zu oft, was aber auch daran liegt daß es immer eine Gratwanderung ist wie man sendet und wie man empfangen wird. Das Medium hilft da leider nicht viel.

Allerdings ist es auch tröstlich, daß für Sendeleistungen auch immer eine Lernkurve angeboten wird ;)

und wehe wir sehen noch eine pulpige Deutsche, Du hast es schließlich gesagt :P
ach was!

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher