Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Sweetwater Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Drake Corbett

Registrierter Benutzer

  • »Drake Corbett« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 513

Spielsysteme: FoW; Battletech; WAB; Impetus; C.21; Sturmovik Commander (Sturmovik your 6!); Bolt Action; X-Wing; Herr der Ringe

Wohnort: Türkheim

Clubforum: Spielen im Süden

  • Nachricht senden

1

Samstag, 6. Mai 2017, 22:51

Air War Korea- Part 1 "WINGS OF GOLD" // Drakes Sturmovik your 6! Kampagne

Servus Gemeinde :)
Ja, ich weiss ich schulde euch den 2. Teil der Breaking the Luftwaffe-Kampagne, aber ich bin über ein Seitenprojektgestolpert, das ich einfach nicht umgehen konnte 8)
Der Korea-Krieg hat mich bisher eigentlich nie interessiert, allerdings bin ich mal über das CY6! Supplement "Air War Korea" gestolpert und hatte mich dann genauer mit dem Konflikt beschäftigt. Aus Wargamersicht ein Eldorado an Möglichkeiten!

Kurz zum historischen Überblick: Die Nordkoreaner versichern sich Anfang der 50er Jahre der Hilfe der Chinesen in ihrem Bestreben Südkorea zu erobern. Mao willigt ein als Garant letzter Insatanz bereit zu sein, sollte die Sache schief laufen. Stalin willigt ein und beschäftigt seine chinesischen Gegner und seine amerikanischen Übergegner an diesem Eck der Welt um selbst den Vorsprung der Amerikaner in Sachen Atomwaffen aufzuholen. Die Nordkoreaner überfallen also Südkorea und erobern dieses fast vollständig, nur ein Perimeter um Pusan wird noch gehalten. General Douglas McArthur, der Ranghöchste General der Amerikaner plant ein verwegenes Manöver, die Landung bei Inchon, im Rücken der Nordkoreaner, die gerade dabei sind diesen Krieg zu gewinnen.

Die Landung glückt, die Nordkoreaner sind geschlagen und ziehen sich zurück. Truman zögert, entschließt sich dann aber doch komplett Korea zu befreien und marschiert in Nordkorea ein, welches auch bis auf wenige Flecken erobert wird. Amerikaner stehen am Yalu, dem Grenzfluss nach China!
Den Chinesen gelingt ein militärischer Geniestreich! Sie schleusen unter den Augen der modernsten Armee der Welt nahezu 500.000 Soldaten nach Nordkorea und schlagen überraschend zu. DIe Amerikaner sind gezwungen sich zurückzuziehen, die 8. Armee wird nahezu komplett vernichtet. Die größte militärische Niederlage der Amerikaner! Die Chinesen drängen die Amerikaner auf den 38. Breitengrad zurück und ab jetzt wird es ein Stellungskrieg, der bis 1953 anhält.

Der Koreakrieg ist der einzige Konflikt indem Russen und Amerikaner direkt gegeneinander gekämpft hatten. Die Russen haben nämlich in Nordkoreanischen Maschinen gekämpft und sind von China nach Korea geflogen, Luftkämpfe gegen die überlegenen MiG 15 fanden also vorwiegend im Nordosten des Landes statt, in der sog. "MiG-Alley".
Aus Luftkampfsicht ist der Konflikt äußerst interessant: Es geht hauptsächlich um den Übergang zur Moderne. Man fliegt noch mit Kolbengetriebenen Maschinen und testet die ersten Jets. Taktiken für diese neuen Waffen müssen erst noch entwickelt werden. Man ist einfach zu schnell um herkömmlich zu kämpfen, Treffen zwei Jets auf Gegenkurs aufeinander, wars das meist auch schon. Bis man wendete, war der andere schon weg.

Die US Navy war hauptsächlich mit F4U Corsair und den neuen Skyraider Jagdbombern ausgerüstet. Der F9F Panther war der erste Jet der US Marine und erhielt in Korea seine Feuertaufe. Bald wurde klar das der Panther zwar ein gutes Flugzeug ist, das Eintreffen der MiG 15 deklassierte aber so ziemliche jedes Flugzeug der Amerikaner im Einsatz. Die Navy mit ihren Flugzeugträgern war die Feuerwehr in diesem Konflikt und durch die Bodenunterstützungsmissionen, Attacken auf Brücken, LKWs, Flugfelder etc. gewann die Navy zwar nicht den Krieg, aber sie half gewaltig mit die Nordkoreaner und die Chinesen in der Folge aufzuhalten.

Die Lehren des Korea Krieges gingen direkt in Flugzeugentwicklungen wie der Intruder oder die Phantom ein

Diese Kampagne besteht aus 7 Missionen und befasst sich quer über den KoreaKrieg mit einigen Spektakulären Missionen der US Marine.
Viel Spass beim lesen :)
Projekte 2018:
Bolt Action Battletech ausbauen
Sturmovik your Six!: BigWeek Kampagne/Wings of Gold Kampagne
Impetus/WAB Teutonen endlich fertig malen


Zu wenig Zeit für zuviel Hobby :D

Drake Corbett

Registrierter Benutzer

  • »Drake Corbett« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 513

Spielsysteme: FoW; Battletech; WAB; Impetus; C.21; Sturmovik Commander (Sturmovik your 6!); Bolt Action; X-Wing; Herr der Ringe

Wohnort: Türkheim

Clubforum: Spielen im Süden

  • Nachricht senden

2

Samstag, 6. Mai 2017, 23:47

Free Fire Area
3. Juli 1950
Südwestlich von Pyöngjang, NordKorea

Historischer Überblick
Als die Situation am Boden sich zunehmend verschlechterte, hatte die UN Truppe allerhand Probleme die Lufthoheit aufrecht zu erhalten. Man entschied sich die Nordkoreanischen Flugfelder zu attackieren um Entlastung zu schaffen. Am 30. Juni 1950 erklärte General McArthur den kompletten koreanischen Luftraum zu einer "Free Fire Area" und authorisierte die USAF und US Navy Einheiten Kampfeinsätze auch über nordkoreanischem Hoheitsgebiet zu fliegen. Am 3. Juli 1950 flog die VF-51 mit ihren Panther Jägern vom US Flugzeugträger USS Valley Forge aus, die erste Operation der Marine mit Jets. VF-51 flog Eskorte für die Skyraider und Corsairjäger welche, schwer beladen mit Bomben und Raketen, Flugplätze der nordkoreanischen Volksarmee rund um die Hauptstadt Pyöngjang und Haeju angreifen sollten.



Unser erstes Spiel in Korea! Die Amerikaner haben das Ziel den Flugplatz zu zerbomben, was ihnen beeindruckend gelingen wird, aber nicht ohne Federn zu lassen, mit einer Einheit welche keiner auf dem Schirm haben sollte ;)
Die NAVY Flieger starten also konzentriert und die Panther Eskorte teilt sich in zwei Rotten an den Flanken auf.

Ich spiele diesmal nicht die Amerikaner sondern die Russen...äh....Koreaner.... oder Russen in koreanischen Uniformen? Wer weiss das schon *g Ich beschließe die Amerikaner direkt frontal anzufliegen. Ein verheerender Fehler, zumindest in der Ausführung.




Ich fliege den Amerikanern also direkt entgegen und verlasse mich zu sehr auf die "Head on" Mali der Amerikaner. Aber ich vergesse das die Amerikaner allesamt schwer mit Kanonen ausgestattet sind und selbst ein einziger Treffer reicht um meine kleinen YAK-9 Jäger in die Hölle zu schicken. Der erste Jäger wird beschädigt. Ein kleiner Vorgeschmack auf das was kommen sollte....



Die Panther holen den ersten YAK-9 Jäger vom Himmel.



Das Zentrum zersägt mir in der selben Runde zwei weitere YAK-9. Ein unglaubliches Würfelglück und eigentlich eine dämliche Aktion meinerseits führen zu diesem Fiasko. 3 Jäger tot, einer beschädigt. Ab jetzt dürfte es hart werden.



Mit Fassrollen entziehe ich meine Jäger weiterem amerikanischen Beschuß. Ein Manöver das ich bereits letzte Runde hätte einleiten müssen, dann wären meine Jäger noch am Leben. Aber gut, Versuch macht klug.



Naja, die Jäger drehen um und sind in guter Position allerdings haben sich die Corsairs bereits vorgearbeitet und nehmen das Flugfeld mit ihren Raketen unter Beschuß, die ersten Löcher werden in die Startbahn gerissen. Die Flak kann ebenfalls einsetzen, der Flugplatz wird von 3 leichten und einer mittleren Flakstellung gesichert. Und eins kann ich euch verraten. Es wird noch einen Held der Sowjetunion geben :D


Mein Schwarmführer schafft es eine Corsair zu tailen und eröffnet das Feuer, aber ohne groß Schaden anzurichten....


wird seinerseits aber von einem Panther abgeschossen. Wieder einer weniger. Mein einziger "skilled" Pilot, ab jetzt gibt's nur noch Grünlinge.


Die mittlere FLAK macht auf sich aufmerksam mit einem "BOOM" Instant Kill für einen Panther, die 85mm Granate hat den Flieger einfach zerrissen! Sehr gut, eine kleine Genugtuung macht sich in mir breit.


Die Corsairs hämmern ihre Raketen auf das Flugfeld und die Skyraider kommen näher.


Hau mich weg, die mittlere FLAK haut eine Corsair vom Himmel! Die FLAK hat mittlerweile mehr gekillt als meine Jäger! Vielleicht nächstes mal nur FLAK aufstellen?! Ach was, der Gedanke ist verlockend aber Flieger sind einfach cooler.
Mein Gegner entscheidet sich die FLAK zu ignorieren und greift konsequent das Flugfeld an.


Meine Jäger schaffen es eine Corsair ins Jenseits zu schicken. Es scheint sich nun doch etwas zu lichten, ich atme kurz auf, vielleicht kann ich die Amerikaner ja doch noch schlagen.


Die Freude währt kurz. Die YAKs beschließen in Bodennähe den Panthern zu entkommen. Nicht unriskant, aber es kommt zu keiner Kollision am Boden, meine Grünlinge sind doch fähiger als gedacht. Nutzt allerdings nicht, auch die Panther stürzt hinterher und schafft es eine YAK zu zerstören. Langsam gehen mir die Flieger aus.



Ein Panther holt eine weitere YAK vom Himmel und die FLAK trifft zum weiteren mal!!


Meine letzte YAK tailt eine AD-4 Skyraider die über dem Flugplatz ihre Bomben entlädt, es gelingt dem Nordkoreaner mit den 12,7mm MGs die Skyraider zu Fall zu bringen. Getreu dem Motto "Discretion is the better Part of Valor" beschließe ich den letzten Jäger nach Hause entkommen zu lassen.


Die beschädigte YAK wurde regelrecht hingerichtet. Mit der buchstäblich letzten Patrone!


Der Ami wird gierig. Die Verluste sind schwer, aber die Corsairs haben noch Raketen. Er beschließt noch einen Anflug und die gottverfluchte mittlere FLAK schlägt ein weiteres mal zu!!!! Meine Heureka-Rufe hallen durchs ganze Haus, ich glaube ich habe meine Kinder wieder geweckt :thumbsup:


Jetzt ist aber gut. Die restlichen Flieger ziehen sich zurück und mein einzig verbliebener Pilot hat den Abgang geschafft.

Das Flugfeld ist im Eimer. Ein Pilot der Amerikaner wandert in Kriegsgefangenschaft, der Rest gilt als KIA. Koreanische Piloten sterben 4. Der Rest kann aussteigen.
Rein nach Abschüssen liegen wir punktetechnisch ziemlich gleich auf. Nordkorea hat 20 Punkte, der Amerikaner 21. Da jeder Treffer auf dem Flugfeld aber einen VP bringt, und er 14 Treffer hat, steigt seine Punktestatistik auf satte 35.
Ein deutliches Ergebnis für die US Marine!
Die Amis kriegen eine Kampagnenkarte (3) mit welcher Sie FLAK-Batterien zum Schweigen bringen können. Na dann bin ich mal gespannt....Nächstes mal krieg ich MiGs und keine YAKs.... Wer braucht da FLAK? :thumbsup:

Historischer Ausgang:

Als die Panther in Position waren und die Corsairs und Skyraider zum Angriff ansetzten, erkannten Sie YAK 9 die ihnen entgegen flogen. Im folgenden Luftkampf wurden 3 YAKs abgeschossen. Die Jagdbomber erlitten keinen einzigen Verlust, während Sie Flugplätze, Umspannwerke, Kraftwerke und Treibstoffdepots angriffen

"The next Thing i saw was a terrific Explosion and YAK parts flying all around."
-Lt. Leonard Plog, US NAVY
Projekte 2018:
Bolt Action Battletech ausbauen
Sturmovik your Six!: BigWeek Kampagne/Wings of Gold Kampagne
Impetus/WAB Teutonen endlich fertig malen


Zu wenig Zeit für zuviel Hobby :D

Black Guardian

Registrierter Benutzer

Beiträge: 659

Spielsysteme: Code Red (Alpha), Chain of Command, Check Your Six: Jet Age, Naval Thunder Clash of Dreadnoughts

Clubforum: Spielen in Rhein-Main-Neckar

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 7. Mai 2017, 08:16

Schönes Projekt und sehr gut aufgearbeiteter Bericht!
Luftkrieg in Korea bietet viel Diversität sowohl bei Flugzeugen als auch Szenarien - ich bin also gespannt, was da noch so kommt :)

Cpt.Armstrong

Registrierter Benutzer

Beiträge: 593

Spielsysteme: -=Stellen sie sich hier hübsche Orden der Hobbyoffensiven vor=-

Wohnort: Frankfurt

Clubforum: Spielen in Rhein-Main-Neckar

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 7. Mai 2017, 08:47

Es macht immer Spaß deine Comics zu lesen und dass du an dem Thema nicht vorbei kamst kann ich nach diesem Bericht gut verstehen :good3:
Mein Sturmgeschütz fühlt sich moralisch überlegen!

Narrativ ist echt eine total nette Beschreibung für schlechtes Balancing.

Drake Corbett

Registrierter Benutzer

  • »Drake Corbett« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 513

Spielsysteme: FoW; Battletech; WAB; Impetus; C.21; Sturmovik Commander (Sturmovik your 6!); Bolt Action; X-Wing; Herr der Ringe

Wohnort: Türkheim

Clubforum: Spielen im Süden

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 7. Mai 2017, 10:47

Danke, Danke :whistling:
Ja, macht unglaublich viel Spass. Vorallem diese frühen Jets sind einfach goldig und genial. Ich finde die MiG 15, Sabre und Panther unglaublich schöne Flieger. Nächstes mal kommt sogar eine B-29 aufs Feld, das ist mal ein Brocken sag ich euch. Bleibt spannend :)
Projekte 2018:
Bolt Action Battletech ausbauen
Sturmovik your Six!: BigWeek Kampagne/Wings of Gold Kampagne
Impetus/WAB Teutonen endlich fertig malen


Zu wenig Zeit für zuviel Hobby :D

moiterei_1984

Registrierter Benutzer

Beiträge: 1 111

Spielsysteme: Dux Britanniarum, Operation Squad, Bolt Action und was der Axebreaker sonst noch so anschleppt

Clubforum: Spielen im Süden

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 7. Mai 2017, 11:21

Wie immer absolut Zucker!

BodeGier

Registrierter Benutzer

Beiträge: 89

Spielsysteme: Pike&Shot , BP , HC , X-Wing , Wings of Glory

Wohnort: Leipzig

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 22. Juni 2017, 11:14

Der Koreakrieg ist für mich "weit weg" , doch als Freund von Luftkämpfen sage ich - grosse Klasse.
Und Dein Spielberichte setzt Maßstäbe. Bitte mehr davon.

Tabris

Registrierter Benutzer

Beiträge: 1 148

Spielsysteme: Fire&Fury, WAB, WHFB, WH40K, Flames of War, Hordes/Warmachine, FOG A/R/ N, Impetus, CoE, Black Powder, Waterloo, Napoleon at War

Clubforum: Spielen in Rhein-Main-Neckar

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 22. Juni 2017, 11:40

Schön inzeniert und spaßig zu lesen ... weiter so :)


btw.
Es muß "Kim Il song" heißen ;)
"Ein Mann, der unterwegs von plötzlichem Regen überrascht wird, rennt die
Strasse hinunter, um nicht nass und durchtränkt zu werden. Wenn man es
aber einmal als natürlich hinnimmt, im Regen nass zu werden, kann man mit
unbewegtem Geist bis auf die Haut durchnässt werden. Diese Lektion gilt
für alles."

HAGAKURE von Yamamoto Tsunetomo