Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Sweetwater Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Flotter_Otto

Registrierter Benutzer

  • »Flotter_Otto« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 421

Spielsysteme: Muskets&Tomahawks, Black Powder mit Hausregeln, OWWII, Bolt Action, Phalanx&Legionäre, Hail Caesar

Wohnort: Kassel

Clubforum: Spielen in Nordhessen

  • Nachricht senden

1

Samstag, 17. März 2018, 21:26

DBA, AD6, Phalanx & Legionäre

Hier mache ich nun einen eigenen Thread auf, weil diese Beiträge über “die Tiefe von DBA Basierungen für 28 mm“ off Topic gehen werden.
Jose's Fragen kann ich hier schon mal beantworten. Die Kavalleriebilder kommen morgen nach.

Die im o.g. Thread gezeigten Bilder von 1/72 Figuren stammen von Hät, Italerie, Zvesda und Artminiaturen von Jörg Schmäling. Insbesondere die Figuren von Zvesda und J. Schmäling waren und sind in diesem Maßstab schon immer meine Favoriten. Leider hatte ich die seinerzeit nicht so schön bemalt, wie die Figuren es verdient hätten. Trotzdem war ich davon begeistert.

Die Elemente haben folgende Charakteristiken:
Schwere Infanterie, Piken und Speere......9cm x 4cm mit 12 Figuren
Plänkler, Steinschleuder.............................9cm x 5cm mit 06 Figuren
Hilfstruppen, Bogen-,Armbrustschützen..9cm x 5cm mit 10 Figuren
Stammeskrieger, Schwere Peltasten........9cm x 5cm mit 09 Figuren
Leichte Kavallerie.......................................9cm x 8cm mit 06 Figuren
Mittlere und Schwere Kavallerie................9cm x 8cm mit 09 Figuren
Ritter, Kataphrakten....................................9cm x 8cm mit 10 Figuren
Mob, Haufen, Bauernaufgebot...................9cm x 9cm mit 18 Figuren
Elefanten, Artillerie, Streitwagen................9cm x 8cm mit 02 Modellen

Mit dieser Basierung spiele ich sowohl DBA als auch AD6, das ich nach der Übersetzung abgeändert und ergänzt habe. Dazu zählen unter anderem über 30 Armeelisten von den griechischen Stadtstaaten bis zum Hundertjährigen Krieg in Frankreich. Über die Spielregeln und mehr werde ich nach und nach hier eingehen.

Für den 28mm Maßstab kommen auch nützliche Infos. Die Modelle von Victrix, um nur die zu nennen, sind auch besonders reizvoll. In o.g. Thread konnte man sich auf den Bildern der 28mm Figuren schon überzeugen. Mir gefallen halt beide Maßstäbe.

Gruß Bernd

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Flotter_Otto« (18. März 2018, 00:42)


Flotter_Otto

Registrierter Benutzer

  • »Flotter_Otto« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 421

Spielsysteme: Muskets&Tomahawks, Black Powder mit Hausregeln, OWWII, Bolt Action, Phalanx&Legionäre, Hail Caesar

Wohnort: Kassel

Clubforum: Spielen in Nordhessen

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 18. März 2018, 20:58

Heute ist es doch noch spät geworden. Aber hier noch ein paar Bilder mit Kavallerie. Es handelt sich um Italeri, Hät, Minitoys, Zvesda und Artminiaturen von J. Schmäling. Dargestellt sind Kelten und Karthager gegen republikanische Römer aus verschiedenen Blickwinkeln.







Gruß Bernd

3

Sonntag, 18. März 2018, 22:21

AD6

Sieht Super aus, man kann nicht glauben das es DBA ist :-).
Finde nur Schade das die Artminiaturen so verdammt teuer sind :-( .

Gruß
Jose

Flotter_Otto

Registrierter Benutzer

  • »Flotter_Otto« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 421

Spielsysteme: Muskets&Tomahawks, Black Powder mit Hausregeln, OWWII, Bolt Action, Phalanx&Legionäre, Hail Caesar

Wohnort: Kassel

Clubforum: Spielen in Nordhessen

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 18. März 2018, 23:33

So wird DBA optisch aufgewertet. Und so kann ich diese 3 Spielregeln spielen. Zinnminiaturen sind nicht so preiswert wie Plastik, aber man bekommt mehr sinnvolle Posen für die Einheiten. Dadurch relativiert sich der Preis für die Zinnminiaturen etwas. Die Zvesda Figuren passen dafür sehr gut zu Artminiaturen. Auch Strelets macht sehr gute Figuren für die Antike.

Gruß Bernd

Riothamus

Erleuchteter

Beiträge: 3 709

Spielsysteme: DBA, PBI

Wohnort: Salzkotten

Clubforum: Spielen im Westen

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 21. März 2018, 01:53

Schön sieht es aus: :thumbsup: , :thumbsup: , :thumbup: mit * und Eichenlaub.

Dafür negiert es einige Vorteile von DBA. Das soll keine Kritik sein. Ich überlege ja selbst, ob ich so ähnlich vielleicht doch ein Armeepaar aufstellen soll. Wie ich schon mehrfach schrieb, ist das mit den Regeln kaum ein Problem. Und die Erkennbarkeit ist eine Frage der Kombinatorik. Aber es bleibt zu berücksichtigen, dass es Anfänger nicht abschrecken sollte. Das ist durchaus eine gewisse Sorge bei mir. Aber auf der anderen Seite, auch das schrieb ich schon woanders, kann es auch ein Ansatz sein, ins Gespräch zu kommen.
Gruß

Riothamus

Bemalte Miniaturen 2017:

28 mm: 21 Schafe, 1 Hund, 2 Zivilisten
Reiskörner: 400 Infanteristen v1.0 (7 Regimenter), davon v2.0: 268 Infanteristen (4 Regimenter)
1 Schneller Raumkreuzer Orion VIII Durchmesser 10 cm

Bemalzeit ab März 2017: 26 h

Flotter_Otto

Registrierter Benutzer

  • »Flotter_Otto« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 421

Spielsysteme: Muskets&Tomahawks, Black Powder mit Hausregeln, OWWII, Bolt Action, Phalanx&Legionäre, Hail Caesar

Wohnort: Kassel

Clubforum: Spielen in Nordhessen

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 26. April 2018, 15:16

Na klar gibt es auch Nachteile. Man muss mehr Figuren anmalen und benötigt eine größere Spielfläche. Zum Vergleich: für 15mm braucht man 60x60cm, für 1/72 90x90cm und für 1/72 mit größeren Elementen 120x120cm Spielfläche. Das ist aber alles ohne Platzprobleme noch machbar und sieht dann auch noch gut aus.

Pappenheimer

Registrierter Benutzer

Beiträge: 2 739

Spielsysteme: Pikeman's Lament, Honours of War, Maurice, Fighting Sail

Wohnort: Freiburg

Clubforum: Spielen im Süden

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 26. April 2018, 16:16

Ich find, das sieht toll aus.

Ich sehe auch nicht wie es Anfänger abschrecken soll. Bei DBA sind die Armeen überschaubar und wenn einem ein erfahrener Spieler zwei Armeen hinstellt, habe ich als Anfänger auch nix dagegen.

Soweit man es auf den Fotos erkennen kann, sind die Figuren allerdings sehr harmonisch und passen gut zusammen. Ich mixe auch Zinn und Plastik. Für mich also nix neues. 8)

Flotter_Otto

Registrierter Benutzer

  • »Flotter_Otto« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 421

Spielsysteme: Muskets&Tomahawks, Black Powder mit Hausregeln, OWWII, Bolt Action, Phalanx&Legionäre, Hail Caesar

Wohnort: Kassel

Clubforum: Spielen in Nordhessen

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 26. April 2018, 18:11

Es kommt halt auch immer drauf an, wo man für sich selbst den Schwerpunkt sieht. Einer will schnell die Armeen zusammen malen oder oder. Der andere will, daß die Elemente eher wie Einheiten wirken. Sogar mit 28mm kann man das so machen, wobei man bei der Anzahl der Figuren noch variieren kann. Auf 120x150cm Spielfläche geht das auch ohne Probleme. Dazu stelle ich auch noch Bilder hier rein. Muss nur noch was vorbereiten.
Gerade die DBX Regeln lassen da schnelle und interessante Spiele zu, ebenso manche Hausregeln bringen da eine besondere Würze rein, was ich hier auch noch darstellen will.
Nun gibt es auch noch neue Victrix Sets, die gerade für die Karthager des 2. Punischen Kriegs interessant sind, hier Kriegselefanten und Gallier. Die fixen mich richtig an.
Außerdem habe ich noch den Nordischen Krieg in 1/72 mit Russen und Schweden bemalt stehen. Die werde ich sowohl mit Black Powder + Arguments of Kings Supplement als auch nach DBX spielen. Mal sehen, was mehr Spaß macht.

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Flotter_Otto« (26. April 2018, 18:19)