Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Sweetwater Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Jann

Registrierter Benutzer

  • »Jann« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5

Spielsysteme: DBMM, Flintloque

Clubforum: Spielen im Norden

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 22. Mai 2018, 08:49

Störtebeker-Cup 2019

Hi,

hier schon mal die Vorab-Info für den DBMM Stoertebeker-Cup 2019.
Meine homepage www.jannbengen.de ist aktuell.



Date: 12. - 14.4.2019

Armys to choose from


Book List Army Remark

III 22 Maya
III 59 Toltec
IV 9 Eastern Forest America
IV 10 Mound builder America

IV 11 North-Western America

IV 12 PolynesianIV 19 Tarascan
IV 29 Tupi
IV 53 Mixtec
IV 63 Aztec
IV 71 Chimu
IV 72 Amazonian

IV 81 Inca

IV 84 Mapuche

Cu
Jann

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Jann« (6. Juni 2018, 20:17)


vodnik

Registrierter Benutzer

Beiträge: 1 648

Spielsysteme: DBX, HOTT, ADG, Kriegspfad, div. Skirmish

Wohnort: Zürich, Schweiz

Clubforum: Spielen in den Bergen

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 22. Mai 2018, 09:16

...da bin ich jetzt schon mal auf ein paar Bilder gespannt...
...DBX-Regeln zum 'Runterladen: DBA2:2 + so... noch mehr: R19 fur's 19. Jahrhundert + andere Regeln...

kaiserl. Zensor Konfusius

Registrierter Benutzer

Beiträge: 15

Spielsysteme: DBMM (15mm), Dux Brittaniarum (15mm und 28mm), Blood Bowl

Wohnort: 71726 Benningen

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 22. Mai 2018, 18:52

Kanus sind da, Klebstoff trocknet, nächste Woche geht's los :popcorm2: :search: :beta:
gezeichnet,
der kaiserliche Zensor Konfusius
http://arnim.web.netic.de/tabletop/

foxgom

Registrierter Benutzer

Beiträge: 17

Wohnort: Gomaringen

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 23. Mai 2018, 20:04

Ich wäre dankbar für Tipps zu den Figurenherstellern.

Die meisten Indianer, die ich beim ersten Suche im Netz machte, hatten Musketen!

Woher Kanus?
Neil

kaiserl. Zensor Konfusius

Registrierter Benutzer

Beiträge: 15

Spielsysteme: DBMM (15mm), Dux Brittaniarum (15mm und 28mm), Blood Bowl

Wohnort: 71726 Benningen

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 23. Mai 2018, 20:50

Eureka, Lurkio, Khurasan
gezeichnet,
der kaiserliche Zensor Konfusius
http://arnim.web.netic.de/tabletop/

Theodenatas

Registrierter Benutzer

Beiträge: 70

Spielsysteme: DBMM, DBA, Warmaster Ancients/Fantasy, Full Thrust, Saga, DMH, Weird WWII

Wohnort: Erlangen

Clubforum: Spielen im Süden

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 24. Mai 2018, 10:14

Oh großer Zensor,
darf ich fragen, für welche Kanus du dich entschieden hast oder ist das ein großes Kriegsgeheimnis? :-)
Ich bin da noch unschlüssig und das Lager soll ja auch besonders werden (da hast du wieder Maßstäbe gesetzt) :-)
untertänigst der
Carlos :wacko1:
"May the Force be with You"

7

Donnerstag, 31. Mai 2018, 16:31

Super, da bin ich mit meinen Azteken auf jeden Fall dabei!
Kanus sind bei mir auch noch so eine Sache, ich habe bisher immernoch keine gefunden, die mir sonderlich gefallen würden... :/

Gruß,
Julian

foxgom

Registrierter Benutzer

Beiträge: 17

Wohnort: Gomaringen

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 31. Mai 2018, 20:51

Hersteller

habe folgende Tipps von Jann bekommen:

Naval
Museum Miniatures
https://www.museumminiatures.co.uk/equipment/boats.html
Irregular Miniatures
Aztec war canoe
http://irregularminiatures.co.uk/6mmRanges/6mmMexico.htm
Eureka Miniatures
https://www.eurekamin.com.au/advanced_se…s=canoe&x=0&y=0

[font=&quot] [/font]

[font=&quot]hier ein paar aktuelle Hersteller:[/font]
Naismith and Roundway: http://naismithandroundway.co.uk/
[img]https://mail.google.com/mail/u/0/?ui=2&ik=e00987e9fe&view=fimg&th=16393914adf07d72&attid=0.1&disp=emb&attbid=ANGjdJ8tF7Jm6mXKb3bqrArWpXG_e34Mx3c5YK1uSbjtNhd5ozuktm-HR7hi7R7ovNhDjiaQSbJnLRvjBlZZiT0Vw2xyol8_-EYw3F4eHGO-deFE9c5g7cpUcpQ8zAM&sz=w308-h156&ats=1527792314497&rm=16393914adf07d72&zw&atsh=1[/img]
John Roberts doowop38@yahoo.co.uk
Essex Miniatures
Inca
https://www.essexminiatures.co.uk/collec…mm-ancient-inca
Aztec
https://www.essexminiatures.co.uk/collec…-medieval-aztec
Black Hat Minitaures
Aztec, Tlaxcallan, Zapotec, Mayan
https://www.blackhat.co.uk/product-categ…cs-and-enemies/
Eureka Minitaures
Grumpy
Tupi http://www.eurekamin.com.au/index.php?cP…330_338&sort=3a
Hawaiians http://www.eurekamin.com.au/index.php?cP…102_689&sort=3a
Khurasan Minitures
http://khurasanminiatures.tripod.com/historicalindex.html
Chichimecs/"Dog Peoples," http://khurasanminiatures.tripod.com/chichimec.html
Chinantecs http://khurasanminiatures.tripod.com/chinantec.html
Inca http://khurasanminiatures.tripod.com/inca.html
Iroquois and other Eastern American Woodland Cultures: http://khurasanminiatures.tripod.com/iroquois.html
Mapuche http://khurasanminiatures.tripod.com/mapuche.html
Lurkio
Inca http://lurkio.co.uk/lurk10live/index.php…dex&cPath=73_87
Chimu and Mochica http://lurkio.co.uk/lurk10live/index.php…ex&cPath=73_110
Mapuche http://lurkio.co.uk/lurk10live/index.php…dex&cPath=73_95
Neil

Riothamus

Erleuchteter

Beiträge: 3 683

Spielsysteme: DBA, PBI

Wohnort: Salzkotten

Clubforum: Spielen im Westen

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 31. Mai 2018, 21:55

Als Anregung für Lager für die nordamerikanischen Waldlandbewohner könnt ihr nach 'Herb Gundt Modeling North American Woodland Indian Details' googeln. Das sollte als PDF zu finden sein und funktioniert auch für 15 mm. (Und für eine ganze Reihe weiterer Ethnien kann die Technik sicher abgewandelt werden.)
Gruß

Riothamus

Bemalte Miniaturen 2017:

28 mm: 21 Schafe, 1 Hund, 2 Zivilisten
Reiskörner: 400 Infanteristen v1.0 (7 Regimenter), davon v2.0: 268 Infanteristen (4 Regimenter)
1 Schneller Raumkreuzer Orion VIII Durchmesser 10 cm

Bemalzeit ab März 2017: 26 h

foxgom

Registrierter Benutzer

Beiträge: 17

Wohnort: Gomaringen

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 31. Mai 2018, 22:29

Finde die "Scalp Poles" sehr schmackhaft.

Vielleicht muss jeder Teilnehmer ein Paar Haare abgeben, wenn er ein Spiel verliert?
Neil

Jann

Registrierter Benutzer

  • »Jann« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5

Spielsysteme: DBMM, Flintloque

Clubforum: Spielen im Norden

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 3. Juni 2018, 14:38

Website update - DBMM Stoertebeker Cup 2019

Hi zusammen,
habe meine Webseite für den Störtebeker Cup 2019 aktualisiert. Neue Armeelisten mit Restiktionen sind dazu gekommen.

Ebenso wurden die Hausregeln aktualisiert. Das "No wind"-Problem wurde etwas entschärft.
Gestern sind auch meine aztekischen Kriegskanus im 6 mm Maßstab von Irregular Miniatures angekommen. Zwei Kanus sind so lang wie ein Streichholz. Die Kanus kommen mit 2 unterschiedlichen Besatzungen.
cu
Jann

Theodenatas

Registrierter Benutzer

Beiträge: 70

Spielsysteme: DBMM, DBA, Warmaster Ancients/Fantasy, Full Thrust, Saga, DMH, Weird WWII

Wohnort: Erlangen

Clubforum: Spielen im Süden

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 3. Juni 2018, 18:14

" Das "No wind"-Problem wurde etwas entschärft."

...zu spät Jann, viel zu spät :laugh1:

Ich warte noch auf Antwort für meine "Navy"

Gruss
Carlo, alias "Der ohne wind" :wacko1:

PS: deine Regelungen für dei unteren Armeen finde ich sehr unglücklich... ;(
"May the Force be with You"

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Theodenatas« (3. Juni 2018, 18:25)


Jann

Registrierter Benutzer

  • »Jann« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5

Spielsysteme: DBMM, Flintloque

Clubforum: Spielen im Norden

  • Nachricht senden

13

Sonntag, 3. Juni 2018, 20:41

Die Armeen mit Restriktionen sind ein Zugeständnis an diejenigen Spieler, die mit eigenen Figuren spielen wollen, aber keine Amee mit Indianer im weitesten Sinn aufbauen wollen.
Die Welsh in Amerika sind ein Mythos , werden aber in der Armeeliste Book IV Nr. 9 erwähnt. In der fraglichen Zeit haben Sie aber keine Boote mehr lt. Armeeliste, daher gestehe ich Ihnen 2 Bts(S) zu. Das entspricht den Regeln S. 3 Troop representation und dem Mythos mit wie wielen Booten die Welsh nach Amerika segelten.
Polynesier, Spanier, die Welsh und die Wikinger mussten weite Strecken nach Amerika zurücklegen. Da kann der eine oder andere Sturm schon mal ein Schiff oder Boot absaufen lassen. Daher 1/3 Chance auf den Untergang eines Marineelements. Das soll außerdem die Spielbalance auf See etwas erhöhen. Shp(S) sind sonst mit Bts(I) kaum umzubringen. Da muss es schon die Masse der Kanus machen.
Naja und viele Pferde passten auch nicht auf die Karawellen und Langschiffe. Daher die Restriktion auf 1/3 des "Reiterpools". Galeeren kommen sowieso nicht über den Atlantik und da das Thema ja Krieg in Mesoamerika heißt, müssen die Auswärtigen zwangsläufig die Invader sein ;-)
Gruß
Jann

Theodenatas

Registrierter Benutzer

Beiträge: 70

Spielsysteme: DBMM, DBA, Warmaster Ancients/Fantasy, Full Thrust, Saga, DMH, Weird WWII

Wohnort: Erlangen

Clubforum: Spielen im Süden

  • Nachricht senden

14

Sonntag, 3. Juni 2018, 21:45

Hallo Jann,
Verstehe ich schon, aber als Polynesier habe ich keine Sh(S) und schießen können die Boote auch nicht... warum sollen die sinken und Atztekenkanus nicht... die sind ja nicht gerade als Seefahrernation bekannt. Die Begrenznung der Berittenen find ich in Ordnung.
Ich hatte ja extra für dieses Turnier Polynesier bestellt und jetzt kann ich die Armee in die Tonne kloppen...
Bemale extra einen Exoten (kein Viking, Spain oder Welsh) für dieses Turnier und fühle mich bestraft. :girl_cray2:
Spanier und Vikinger einzuschränken hatten wir ja schon auf Baltrum diskutiert , also kein Problem.
Übrigens, wenn du so argumentierst, mußt du auch Karthager zulassen. Google mal die Wolkenmenschen oder Chachapoya...
...
Am Ende entscheidest du natürlich über deine Turnierbedingungen...

Gruss
Carlos :wacko1:
"May the Force be with You"

Riothamus

Erleuchteter

Beiträge: 3 683

Spielsysteme: DBA, PBI

Wohnort: Salzkotten

Clubforum: Spielen im Westen

  • Nachricht senden

15

Sonntag, 3. Juni 2018, 21:54

Ein walisischer Curragh:



Eher aus der Zeit des hl. Brendans (6.Jh.), der auch jenseits des Atlantiks Land gefunden haben soll, in Wirklichkeit aber wohl nur eine Fata Morgana gesehen hat. Bei der Suche nach Erleuchtung fuhren Geistliche der Inselkelten mehrfach in kleinen Booten auf den Atlantik hinaus und manche bekamen eben Luftspiegelungen zu sehen. Wahrscheinlich wurde das mit den Legenden um St. Brendan und den verschollenen Prinzen verknüpft, wenn Brendan nicht wirklich eine solche gesehen hat und Madoc nicht einfach eine Erfindung ist, um die ausschließlich spanisch-portugiesischen Ansprüche an der Neuen Welt zu bezweifeln.

Mit anderer Takelage wohl auch noch für die Zeit Madocs noch passend. Aber die Takelage wird ja beim TT sowieso vereinfacht dargestellt. Die Lederboote gibt es noch heute, jeweils dem üblichen Schiffsbau angepasst. Dazu, wie die Dinger zur Zeit Madocs aussahen kann ich nichts konkretes sagen. Aber, da der Schiffsbau in Nordeuropa sich nicht so weit entwickelt hatte, was die kleineren Gefährte angeht, wäre es für die Legende sicher stimmiger als eine hochmittelalterliche englische Nef, die für eine Auswanderung mit 2 Schiffen historisch eher zu erwarten sind. (Mitbehandelt in Jochen von Fircks, Normannenschiffe, Rostock 1986. Samt Rissen für die Mora, Flaggschiff Wilhelm des Eroberers und eben einer Nef.)

Ein Lederschiff kann auch recht leicht selbst gebaut werden, da die zeitaufwändige Beplankung entfällt: Etwas Laubsägearbeit für die Spanten, mit Plasticcard oder Pappe als Leder beklebt. Wo dann noch Holz fehlt, kann es eingeklebt werden. Da es auf einer Base steht, sind auch die Masten kein großes Problem. Das können schon 12jährige. (Und in der Größe dürfte etwas dickere Plasticcard als Spanten und für Holz reichen.) Wer Probleme mit der Stabilität beim kleben der Pape hat, lässt erst an den Enden der Spanten Zapfen stehen, die in ein Brett gesteckt werden.
Gruß

Riothamus

Bemalte Miniaturen 2017:

28 mm: 21 Schafe, 1 Hund, 2 Zivilisten
Reiskörner: 400 Infanteristen v1.0 (7 Regimenter), davon v2.0: 268 Infanteristen (4 Regimenter)
1 Schneller Raumkreuzer Orion VIII Durchmesser 10 cm

Bemalzeit ab März 2017: 26 h

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Riothamus« (3. Juni 2018, 22:07)


Jann

Registrierter Benutzer

  • »Jann« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5

Spielsysteme: DBMM, Flintloque

Clubforum: Spielen im Norden

  • Nachricht senden

16

Montag, 4. Juni 2018, 09:11

Hi,
das Gefühl durch Regeländerungen sich benachteiligt zu fühlen kann ich gut verstehen/nachvollziehen. Ging mir so in DBM und später auch in DBMM wo meine geliebten Samurai mit jeder Regeländerung schlechter wurden...
Natürlich ist es schwierig/unmöglich es jedem Recht zu machen. Ursprünglich wollte ich gar keine westeuropäischen Armeen zulassen. Da kamen mehrere Einwände von Spielerseite. Ok um mehr Spieler als beim letzten Mal "anzulocken" habe ich dann die Westeuropäer - mit den Restriktionen - zugelassen. Dann kam der Schrei nach Gleichbehandlung. Wenn die Westeuropäer auf Ihrer Reise nach Amerika untergehen können, dann aber auch die Polynesier, die immerhin auch rd. 4.000 km von der amerikanischen Küste entfernt wohnen....
Das einzige, was man in diesem Fall noch vertreten kann ist, dass die Polynesier "nur" 4.000 km übers Meer segeln müssen, um nach Amerika zu kommen, die dänischen Wikinger aber schon fast 13.000 km. So dass man sagen kann die Chance, dass ein westeuropäisches Schiff/Boot untergeht ist deutlich höher, als bei den Polynesiern. D.h. vertretbar wäre folgende Anpassung: polynesische Schiffe sinken bei einer 1, alle anderen bei einer 1 + 2.
Wäre das ok?
cu

Jann
P.S.
Am 17./18.11. findet in Reading England wieder die Warfare statt. Das dortige DBMM Turnier steht unter dem Motto

The ReConquista




Armies and Enemies of the Reconquista
718AD to 1492AD

Armies and Enemies of the Americas

Armies and Enemies of Iberian Colonial
Expansion 1500– 1525 AD


Armies and allies drawn from the below
and using the Revised lists within the theme dates and any
restrictions in italics below. Note allies must be from the list.
Named generals may be used unless excluded by geography.



2/54 Scots/Irish (512-530 AD
only represents St Brendan’s journey)


2/62 Abyssinian and Horn of
Africa (1500– 1525 AD only)

2/83 Later Visigothic (Post
717 AD)



3/10 Hindu Indian (1500-1525
AD only)


3/19 Welsh (1170 AD and
North Welsh only – represents Prince Madoc’s colony)



3/22 Maya


3/28 Carolingian Frankish (Post
717 AD)



3/33 Early Muslim North Africa
(Post 717 AD)


3/34 Andalusian (Post 717 AD)

3/35 Feudal Spanish (Post 717
AD)


3/40 Norse Viking and Leidang
(Viking only represents Vinland but earlier dates allowed to
provide raiding option)


3/41 Chichimec and Pueblo
Cultures


3/59 Toltec


3/69 West Sudanese (1500-1525
AD only)


3/70 Tuareg


3/75 Islamic Berber


4/4 Feudal French (South
French only)


4/9 Eastern Forest American



4/10 Mound Builder


4/11 NW American


4/12 Polynesian


4/17 Later Crusader (1147 AD
only – no troops/upgrades/replacements listed as or belonging to
military orders nor the True Cross can be used - represents the Siege
of Lisbon)



4/19 Tarascan etc


4/29 Tupi


4/36 Later Muslim Indian
(1500-1525 AD only)

4/37 Indonesian or Malay
(1500-1511 AD only)

4/38 Murcian/Granada


4/42 Islamic Persian (Only
Safavids in 1507 AD represents Hormuz)



4/53 Mixtec, Zapotec or West
Mexican


4/63 Aztec


4/68 Medieval Spanish and
Portugeuse (No French, English or Swiss troops may be used and no
troops marked as Only in Italy may be used.)


4/70 Chanca


4/71 Chimu and Coastal Peruvian



4/72 Amazonian

thomas19723

Registrierter Benutzer

Beiträge: 10

Wohnort: Böblingen

Clubforum: Spielen im Süden

  • Nachricht senden

17

Mittwoch, 6. Juni 2018, 08:31

:smiley_emoticons_pirate2_blush-reloaded: Welche Schiffe haben die Spanier denn nach 1479 AD?

Riothamus

Erleuchteter

Beiträge: 3 683

Spielsysteme: DBA, PBI

Wohnort: Salzkotten

Clubforum: Spielen im Westen

  • Nachricht senden

18

Mittwoch, 6. Juni 2018, 09:52

Kolumbus hatte 2 Karavellen und mit der Santa Maria eine Nao.

Meiner Ansicht nach die beste Rekonstruktion wird in Wolfram zu Mondfeld, Peter Holz, Johannes Soyener, Die Schiffe des Christoforo Colombo - 1492: Santa Maria, Ninja, Pinta, Herford 1991 vorgeführt. Allerdings etwas teurer. Die Pläne sind leider getrennt erschienen, schwer zu finden, meist nicht unter 100 Euronen. (Es sei denn, in den letzten Jahren hat sich da etwas getan. Risse des berühmten Nao-Modells, des spanischen Regierungsentwurfs der Santa Maria von 1892, des Italienischen Entwurfs der Kolumbusflotte von 1892, der Santa Maria von F.G. y Tato 1929, von Alexander Magoun 1927, -Nina und Pinta von Wilfried Dunn und der portugiesischen Karavelle 1450 von Heinz Gonen 1986 sind klein abgebildet, Mögliche Alternativen werden diskutiert, Bildquellen abgebildet und auch die Beflaggung samt Segelwappen erklärt.)

Günstigere und nicht so detailliertere Bücher werden so zu finden sein.

Da du nicht in den Schiffsbau einsteigen werden wirst: Naos: Santa Maria, Victoria(von 1519, Flaggschiff Magellans), Bom Jesus(von 1533) Karavellen: Nina, Pinta, Vizcaina

Halte dich nicht mit der Typendiskussion Nao/Karracke/etc. auf. Die geht je nach Definitionen unterschiedlich aus.

Zu Schiffen und Schiffsmodellbau ist modellmarine.de eine informative Seite, auch mitmehreren Büchervorstellungen zur Kolombusflotte.

Vielleicht darfst du aber auch Beiboote nehmen statt der großen Schiffe?

Frag mich aber jetzt nicht, wo es entsprechende TT-Schiffchen gibt. Welcher Maßstab wird beim Störtebecker-Cup eigentlich erwartet?
Gruß

Riothamus

Bemalte Miniaturen 2017:

28 mm: 21 Schafe, 1 Hund, 2 Zivilisten
Reiskörner: 400 Infanteristen v1.0 (7 Regimenter), davon v2.0: 268 Infanteristen (4 Regimenter)
1 Schneller Raumkreuzer Orion VIII Durchmesser 10 cm

Bemalzeit ab März 2017: 26 h

foxgom

Registrierter Benutzer

Beiträge: 17

Wohnort: Gomaringen

  • Nachricht senden

19

Mittwoch, 6. Juni 2018, 17:33

Hi
da kann ich nicht behaupten, glücklich zu sein....
Habe tagelang über diese Schrottarmeen gegrübelt und dann für ein paar Hundert Euro was bestellt.
Wollt grade ankündigen, dass ich dabei bin aber ich sehe, dass meine Schrottarmee von 7 spanische KnS völlig überrant wird.
In Ernst, auch mit nur ein Drittel der Betrittenen, die Spanier werden jede der restlichen Armeen überrrennen.
Im Augenblick bin ich geplättet, sehe meine Investion als ausgeschmissenes Geld und ich weiß nicht mehr, ob ich dabei bin...
:(
Neil

Jann

Registrierter Benutzer

  • »Jann« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5

Spielsysteme: DBMM, Flintloque

Clubforum: Spielen im Norden

  • Nachricht senden

20

Mittwoch, 6. Juni 2018, 20:20

Der erste Gedanke ist der beste Gedanke

Hi,
sorry für die Verwirrung und den Unmut. Der erste Gedanke ist der beste und dabei sollte man bleiben.
Habe die westlichen Armeen untergehen lassen. Es bleibt bei der reinen mesoamerikanischen Armeeauswahl.
Homepage ist aktuell.
cu
Jann

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher