Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Sweetwater Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Lars

Registrierter Benutzer

  • »Lars« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5

Spielsysteme: Kugelhagel ACW, Freebooters Fate

Wohnort: Wurster Nordseeküste

Clubforum: Spielen im Norden

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 7. Juni 2018, 22:13

Welche Geschütze für ACW Kugelhagel?

Ich habe endlich meine Boxen von den Perrys mit der Artillerie für meine Unionstruppen bekommen.
Jetzt bin ich unsicher welche der Kanonenrohre ich verbauen soll. Es sollen damit Fußartilleriebatterien für Kugelhagel gebaut werden.
Gibt es da Unterschiede zu berittenen Einheiten, oder gab es große Unterschiede bei der Verfügbarkeit der unterschiedlichen Waffen?
Meine Literatur hier beandelt das Thema Artillerie nicht besonderst ausführlich. Über Tips würde ich mich freuen.

Zur Auswahl in der Box gibt es Bronze 12 Pfund Napoleon; Eisen 3 inch Ordonane Rifle; Eisen 10 Pfund Parrott und Bronze 12 Pfund Howitzer.

Riothamus

Erleuchteter

  • »Riothamus« wurde gesperrt

Beiträge: 3 813

Spielsysteme: DBA, PBI

Wohnort: Salzkotten

Clubforum: Spielen im Westen

  • Nachricht senden

2

Freitag, 8. Juni 2018, 03:22

Werden das generische Truppen oder hast du eine bestimmte Zeit und bestimmte Einheiten im Auge?

Für generische Truppen würde ich die 3-Zoll und die Napoleon-Rohre auswählen. Beide waren in großen Stückzahlen bei der Feldartillerie verbreitet.

Wenn du genauer werden kannst als "ACW" gibt es im Forum mit etwas Glück ein Forenmitglied, das passende Angaben zu Zeit und Truppenverband hat. Ich habe mir z.B. das XI. Corps der Army of the Potomac bei Gettysburg ausgeguckt und deren Artillery-Brigade bestand aus zwei 3-inch Batterien (Battery I, 1st New York Light Artillery mit 6 Geschützen, 13th Battery, New York Light Artillery mit 4 Geschützen) und drei 12-Pfünder-Napoleon-Batterien (Battery I 1st Ohio Light Artillery mit 6 Geschützen, Battery K, 1st Ohio Light Artillery mit 4 Geschützen, Battery G, 4th US-Artillery mit 6 Geschützen).

Genaueres zu den jeweiligen Kanonen, wenn auch nicht zum Einsatz, findet sich schon in der englischen Wikipedia: Field Artillery in the American Civil War.
Gruß

Riothamus

Bemalte Miniaturen 2017:

28 mm: 21 Schafe, 1 Hund, 2 Zivilisten
Reiskörner: 400 Infanteristen v1.0 (7 Regimenter), davon v2.0: 268 Infanteristen (4 Regimenter)
1 Schneller Raumkreuzer Orion VIII Durchmesser 10 cm

Bemalzeit ab März 2017: 26 h

Darkfire

Registrierter Benutzer

Beiträge: 909

Spielsysteme: JR III, Doctor Who Minatures Game, Maurice, Lasalle, Longstreet , Dead Man´s Hand, Judge Dredd, Carnevale (wenn´s mal klappt)

Wohnort: München

Clubforum: Spielen im Süden

  • Nachricht senden

3

Freitag, 8. Juni 2018, 05:01

Es gibt 2 Osprey New Vanguard Bände zu dem Thema, die sehr gut sind...
Projekte 2018:
FIW (This very Ground/M&T/SoDaT 28 mm): England 20%, Frankreich: 10%, Indians: 2%
Napoleon 1805 (Lasalle/BP 28 mm):Österreich Ari 70% Infanterie 10% Kavellerie 0%
Kurfürstlich bayerische Armee bei Höchstädt Ari fertig, Leibgrenadiere 50%, Generäle: kommen jetzt
Dead Man´s Hand: Figuren: 0% Gelände: 50%
Carnevale: 0%..bis die KS Box kommt :rolleyes:
....und endlich mal fertig werden

Sir Leon

Registrierter Benutzer

Beiträge: 893

Spielsysteme: Lion Rampant, X-Wing, HdR, WAB

Wohnort: Düsseldorf

Clubforum: Spielen im Westen

  • Nachricht senden

4

Freitag, 8. Juni 2018, 06:09

Im Norden wurde die 12lb Haubitze ab 1863 im Osten praktisch gar nicht mehr genutzt. In der Häufigkeit gewinnt da die 3" Rifle knapp vor der Napoléon. Dann kommt die Parrott Rifle. Der Norden setzte ab 1863 im Osten auch praktisch nur noch einheitliche Batterien ein. Der Süden konnte sich diesen Luxus nicht leisten und nahm mit, was er kriegen konnte. Wenn du genaue Batterien wissen willst, schreib die mal hier rein. In der Regel kann ich dir die Rohre dann sagen - zumindest für Gettysburg. :)

Regulator

Sweetwater Newsdog

Beiträge: 4 187

Spielsysteme: Longstreet, Blücher, Bolt Action, Dead Mens Hand, Legends of the Old West

Wohnort: bei Augsburg

Clubforum: Spielen im Süden

  • Nachricht senden

5

Freitag, 8. Juni 2018, 07:32

Dem ist an sich eigentlich nichts mehr hinzuzufügen. Vielleicht noch wegen der berittenen Artillerie: die hatten normalerweise die gleichen Geschütze (nicht mehr so wie in Napoleonischen Zeiten, wo die berittene Artillerie auf leichtere Kaliber angewiesen war) wie die Fußartillerie, der große Unterschied lag in der Mobilität. Bei der berittenen Artillerie war die komplette Mannschaft beritten, nicht nur die Offiziere und Traintruppen wie bei der Fußartillerie.
Wenn du "nur" eine Batterie darstellen willst, dann würde ich mich als Unions General für die 3-inch Rifles entscheiden. Die haben eine sehr eigene, typische Form und heben sich gut von den Bronze Rohren der meisten Dixie Geschütze ab.

Stephan
'Let us cross over the river, and rest under the shade of the trees.'

Lars

Registrierter Benutzer

  • »Lars« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5

Spielsysteme: Kugelhagel ACW, Freebooters Fate

Wohnort: Wurster Nordseeküste

Clubforum: Spielen im Norden

  • Nachricht senden

6

Freitag, 8. Juni 2018, 07:54

Danke für die vielen und schnellen Antworten.

Es werden generische Truppen wie schon bei meiner Infanterie. Insgesamt werden es erst mal vier Batterien.
Da mir die 3 inch vom Aussehen eh am Besten gefallen werde ich drei Batterien damit und eine mit Napoleon bestücken.

Riothamus

Erleuchteter

  • »Riothamus« wurde gesperrt

Beiträge: 3 813

Spielsysteme: DBA, PBI

Wohnort: Salzkotten

Clubforum: Spielen im Westen

  • Nachricht senden

7

Freitag, 8. Juni 2018, 21:57

Als Ergänzung: Die meisten Bronzerohre waren geschwärzt. Und selbst die wenigen nicht geschwärzten Rohre waren nach 1 bis 1,5 Jahren durch die Oxidation schwarz.
Gruß

Riothamus

Bemalte Miniaturen 2017:

28 mm: 21 Schafe, 1 Hund, 2 Zivilisten
Reiskörner: 400 Infanteristen v1.0 (7 Regimenter), davon v2.0: 268 Infanteristen (4 Regimenter)
1 Schneller Raumkreuzer Orion VIII Durchmesser 10 cm

Bemalzeit ab März 2017: 26 h

Regulator

Sweetwater Newsdog

Beiträge: 4 187

Spielsysteme: Longstreet, Blücher, Bolt Action, Dead Mens Hand, Legends of the Old West

Wohnort: bei Augsburg

Clubforum: Spielen im Süden

  • Nachricht senden

8

Freitag, 8. Juni 2018, 22:26

Als Ergänzung: Die meisten Bronzerohre waren geschwärzt. Und selbst die wenigen nicht geschwärzten Rohre waren nach 1 bis 1,5 Jahren durch die Oxidation schwarz.


Also den ersten Part halte ich für eine gewagte Aussage. Wie willst du das erklären? Den zweiten Part würde ich auch nicht unterschreiben. Das Säubern und Pflegen der Rohre war oberste Pflicht.
'Let us cross over the river, and rest under the shade of the trees.'