Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Sweetwater Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Bayernkini

Registrierter Benutzer

  • »Bayernkini« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 090

Spielsysteme: Commands Colors Serie, Lion Rampant Serie, Rommel, Fighting Sails, Poseidons Warriors, Blood Bowl

Wohnort: Freiburg

Clubforum: Spielen im Süden

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 26. Juni 2018, 11:06

Meine Halblinge Erweiterungen Teil II - "Port Halbavia"

Nachdem mein Halblingserweiterungsprojekt Teil1 - Mittelalter -"Ritterturnier" fast fertig ist,

http://www.sweetwater-forum.de/index.php…5708#post275708

gehts nun mit neuen Überlegungen und Arbeiten hier weiter.


Ausgangslage sind natürlich primär wieder Halblinge, diesmal solls in die große Zeit der Piraten gehen.
Da die "Piratenhalblinge" noch dünner gesät sind als die anderen Epochen, wirds aber nicht nur Halblingspiraten, sondern auch die andern Fraktionen
wie Piratenzwerge/-Gobbos/-Ogers usw. geben.

Starten werde ich aber natürlich mit Halblingen, nämlich denen von Macrocosm,
http://www.macrocosm.co.uk/
die liegen auch schon auf´m Maltisch :)


Als Spielregeln wirds auch wieder verschiedenes geben, sowohl tabletop mäßiges (Freebooter Fate z.B.) als auch Umsetzungen von Brettspielen oder
eigene Ideen/Kreationen (wie schon beim Chickenrace oder Ritterturnier auch).

Die erste Umsetzung die mir vorschwebt, habe ich vom diesjährigen Rhein-Main Multiversum mitgebracht.
Hier habe ich natürlich wieder viel Input bekommen, egal ob spiel- oder basteltechnisch :)

Begonnen hats mit dem genialen (weil auch einfachen) Frankfurter Bierkrawall
http://tabletop-rheinmain.de/rmm/2018/03…erkrawall-1873/



Da reifte sofot die Idee, so eine Keilerei in der Art muß sich doch auch "halblingstechnisch" umsetzen lassen.

Dann hab ich noch Thom´s Wirtshausmodul gesehen
http://thomarillion.de/?page=artikel_det…adt%26slide%3D1



und die Idee wurde spezieller, eine Wirtshausprügelei muß her. Am besten "Felder bewegt bzw. Aktionen", da ja das Wirtshaus bzw. der Fussboden schon in schöne 1" eingeteilt ist.

Ok, was tut man also heutzutage, man befragt das große Orakel namens GOOGLE, ob es dieszbeüglich schon ein Regelwerk/Brettspiel gibt, daß sich anbieten würde, und siehe da...
das Orakel hat das ausgespuckt
https://www.boardgamegeek.com/boardgame/193840/dragon-flagon



Kurz die Regeln überflogen, die in der dortigen File-Sektion frei zum dowload erhältlich sind und trara, das sind genau die Regeln, die ich brauche (und ev. noch etwas anpasse).

Dann blieb nur noch die letzte Frage, das ganze mit meinen Halblingsmodellen umsetzen die ich schon hab, oder ....
doch lieber eine zünftige Piratenkeilerei.
Diesbezüglich könnten dann ja auch Piraten anderer Fraktionen teilnehmen wie Zwerge, Gobos oder Oger, zumal ja Macrocosm diesbezüglich Piraten aller Fraktionen hat
und man auch sonst noch Piraten bekommt, egal ob Minis von Freebooter o.a.

Dann werden die Piraten natürlich auch in Sachen "Freebooter Fate" unterwegs sein, und hier mit dem kleinen Nebenspiel "Ironball" beginnen
https://www.youtube.com/watch?v=jiFW1gl-gZ4&feature=youtu.be

Dann schaun´mer mal, wie sich die Halbling letztlich in Sachen "piraterie" schlagen werden ;)
My dice are the hell

Sorandir

Registrierter Benutzer

Beiträge: 1 420

Spielsysteme: DBA, Crusader, BKC, WAB, WMA, WMF, FoG:R, FoG:A/M, SAGA, By fire and sword, Donnybrook, Pikemans Lament, Malifaux

Wohnort: Bad Dürkheim / Pfalz

Clubforum: Spielen in Rhein-Main-Neckar

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 26. Juni 2018, 12:59

Ja wieder sehr lustiges Projekt von dir. Da bin ich mal gespannt.
Du wirst noch der erste sein, der ganz Mootland / Auenland irgendwann 1:1 darstellen kann :D
- Kurpfalz Feldherren -
www.kurpfalz-feldherren.de

DonVoss

Il Creativo

Beiträge: 5 547

Spielsysteme: SAGA, Kugelhagel, T&T, Songs..., .45 Adventure ,Pulp Alley, BA, FistofKungFu,TVG, DHC7B, Lion Rampant, Donnybrooke

Wohnort: Berlin

Clubforum: Spielen in Berlin

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 26. Juni 2018, 13:32

So langsam mache ich mir Sorgen. Hoffentlich lässt du dir nich die Beine am Knie amputieren und säufst dir n Bierbauch an, um noch nehr zum Halbling zu werden....;)

Ick bin jespannt....:D

Cheers,
Don

Bayernkini

Registrierter Benutzer

  • »Bayernkini« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 090

Spielsysteme: Commands Colors Serie, Lion Rampant Serie, Rommel, Fighting Sails, Poseidons Warriors, Blood Bowl

Wohnort: Freiburg

Clubforum: Spielen im Süden

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 26. Juni 2018, 15:22

Zitat

So langsam mache ich mir Sorgen. Hoffentlich lässt du dir nich die Beine am Knie amputieren und säufst dir n Bierbauch an, um noch nehr zum Halbling zu werden....


Das zweitere ist schon da und die Gesamtgröße ist auch fast ideal ;)

My dice are the hell

SiamTiger

Registrierter Benutzer

Beiträge: 1 379

Spielsysteme: Bolt Action, I-Munda, Saga

Wohnort: Montabaur

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 26. Juni 2018, 18:10

Schöne Idee, so quasi als Kneipenkeilerei unter den Halblingen :D

Skirmisher

Registrierter Benutzer

Beiträge: 605

Spielsysteme: BlackOps, Blood Eagle, DZ, En Garde, Flying Lead, Forager, Frostgrave, Gruntz, Rogue Stars, Mordheim, Savage Core, SoBaH

Wohnort: Berlin

Clubforum: Spielen in Berlin

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 27. Juni 2018, 14:51

Wundervoll - es geht weiter :)

Vielleicht kannst Du dann die hier (Click) gebrauchen? Für eine "ausgewachsene" 28mm Mini zu groß, aber vielleicht für Halblinge (L/B/H unten in der Beschreibung) noch geeignet?
Join the madness:

Skirmisher.de

Bayernkini

Registrierter Benutzer

  • »Bayernkini« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 090

Spielsysteme: Commands Colors Serie, Lion Rampant Serie, Rommel, Fighting Sails, Poseidons Warriors, Blood Bowl

Wohnort: Freiburg

Clubforum: Spielen im Süden

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 27. Juni 2018, 15:01

Zitat

Vielleicht kannst Du dann die hier (Click) gebrauchen? Für eine "ausgewachsene" 28mm Mini zu groß, aber vielleicht für Halblinge (L/B/H unten in der Beschreibung) noch geeignet?


Mal schauen, momentan, sprich für die Kneipenkeilerei, brauche ich noch kein Schiffchen. Ansonsten hab ich schon einen "alten" Küstensegler von Thomarillion, der muß nur noch vollständig betakelt werden und kann dann erstmal als Dekoration dienen :)
My dice are the hell

Bayernkini

Registrierter Benutzer

  • »Bayernkini« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 090

Spielsysteme: Commands Colors Serie, Lion Rampant Serie, Rommel, Fighting Sails, Poseidons Warriors, Blood Bowl

Wohnort: Freiburg

Clubforum: Spielen im Süden

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 27. Juni 2018, 15:48

Hier schon mal meine ersten Überlegungen bzw. Regelanpassungen für die o.g. Kneipenkeilerei.
Ich hab die Regeln vereinfacht bzw. angepaßt, z.B. war ein Kritikpunkt der Zufallsfaktor und die sich daraus ergebenden "leeren" Aktionen.
Da man die Aktionen ja vorplanen muß, kann es bei den Originalregeln vorkommen, daß sich kein Spieler mehr in der Angriffszone der gespielten Karte befindet.
Das habe ich versucht zu entschärfen, indem der Spieler vor jeder Aktion (ausser Bewegungsaktion) sich ein Feld bewegen und sich hierbei entweder davor oder danach neu ausrichten darf.

Aber letztlich müssen erst die Testspiele zeigen, wie die finalen Regeln wieder aussehen. Feedback wie immer willkommen.

Auch die unten gezeigten customized Karten können sich natürlich noch ändern.
Das Kartendeck ist das sog. Allgemeine, das jeweils alle Spieler haben (komplett). Je nach Volk bzw. Bewaffnung wirds aber noch für die finalen Spieler 1-2 spezifische Karten geben, da bin ich noch am überlegen ;)

Ausserdem werd ich ev. noch völkerspezifische "Allgemein-Regeln" machen, wie die unten stehenden für die Halblinge.

Wie das Spielfeld aussieht bzw. aussehen kann, sieht man ja in den frei erhältlichen Regeldownload auf Boardgamegeek, daher werde ich nicht alle Grafiken hier einbinden (nur die entsprechenden customized).


------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


Piratenkeilerei

Setup:

- Jeder Spieler nimmt sich seine Piratenfigur, die dazugehörige Spielerchart, den Figurenmarker, Aktionsmarker, 20 Ansehens-/Schadensmarker, sowie sein Aktivierungskartendeck.
- Platziere die Tische, Stühle, Teppiche und Krüge beliebig auf deinem Spielbrett/-Gaststätte.
- Mische die Figurenmarker und ziehe zufällig einen Marker nach dem anderen. Der jeweilige Spieler platziert seine Figur mit beliebiger Ausrichtung auf dem Spielbrett. Hierbei darf keine andere Spielerfigur bereits in einem der 8 angrenzenden Felder platziert sein.
- Mische die Spielende-Marker und lege sie verdeckt auf die Zeitleiste Nr. 21-24 (für kurzes Spiel) oder auf Nr. 27-30 (für langes Spiel).
- Platziere den Zeitmarker auf der Zeitleiste Feld Nr. 1
- Mische die Figurenmarker der Spieler auf dem jeweils aktuellen Zeitleistenfeld (Spielbeginn sind das alle) und ziehe erneut zufällig eine nach der anderen. Der/Die jeweilige(n) Spieler ist dann am Zug und führt seine Aktion(en) aus.


Spielzugphasen:
• Aktionen planen
• Aktionen durchführen
• Zeitmarker ein Feld weiter bewegen


Aktionen planen – Alle Spieler:
Das führen alle Spieler in dieser Phase durch. Vor Spielbeginn bereits bei Setup, nachdem alle Figuren platziert worden sind.
Hierbei platziert jeder Spieler eine Aktionskarte verdeckt auf den Kartenslot I und II auf seiner Spielerchart,
bzw. bewegt die Karte in Slot II nach links auf Slot I, sollte dieser frei sein.


Aktionen durchführen – Aktiver Spieler:
• Die Reihenfolge der Spieler, die auf demselben Zeitfenster stehen, wird zufällig bestimmt, s.o.
• Falls der jeweils aktive Spieler einen „Zeitmarker“ auf dem aktuellen Zeitfeld hat, wird dieses inaktiv, der Zeitmarker und die dazugehörige Aktionskarte wird wieder zurück zum Deck des Spielers gelegt.
• Anschließend wird die Aktionskarte im Slot I umgedreht und der Spieler führt diese Aktion aus. Nach der Aktion behält der aktive Spieler seine aktuelle Ausrichtung.
• Die Aktionskarte kommt dann zurück zum Spielerdeck, Ausnahme sind Aktionskarten mit Zeitmarker (die bleiben aktiv bis der Zeitmarker abgelaufen ist). Ausserdem wird der Spielfigurmarker auf der Zeitleiste entsprechend der Zeitkosten der aktiven Aktionskarte nach vorne bewegt.
• Anschließend wird die Aktionskarte in Slot II nach links auf Slot I bewegt und der nächste Spieler ist an der Reihe.


Zeitmarker ein Feld weiter bewegen:
Haben alle Spieler auf demselben Zeitfeld ihre Aktionen durchgeführt, wird der Zeitmarker ein Feld weiter bewegt und die Spieler auf dem neuen Zeitfeld führen wieder ihre Aktionen durch.


Felder:
Front/Rückseite:

Die Figuren haben eine eindeutige Front-/Rückseite, siehe Skizze. Für manche Aktionen ist das von Bedeutung.


Direkt dahinter:

Manche Aktionen erfordern es, das der aktive Spieler direkt hinter dem anderen Spieler steht.


Zwei Spieler im selben Feld:
Es ist nicht möglich, das sich zwei Spieler im selben Feld befinden.



Bewegung:
• Kartenspezifische Bewegung:
Auf den Bewegungs-Karten mit grünen Titelfeld (Rennen/Sprinten und Bewegen) sind die möglichen Bewegungsfelder in „grün“ dargestellt. Bewegen darf man sich nur horizontal/vertikal (nicht diagonal). Außerdem kann man sich nicht durch Felder mit anderen Spielern bewegen. Nach der Bewegung kann sich der Spieler neu ausrichten.

• Allgemeine Bewegung:
Zu Beginn jeder Aktion (außer einer grünen Bewegungskarte) darf sich der aktive Spieler zuerst ein Feld weit bewegen. Auch hier gilt nur vertikal/horizontal.
Vor oder nach dieser 1Feld Bewegung darf sich der Spieler neu ausrichten.
(Damit wird der Zufallsfaktor bzw. „leere Aktionen“ minimiert).


Aktionen/Kampf:
Auf den Aktionskarten ist angegeben, ob nur ein gegnerischer Spieler/Felder (gelbes Feld) oder mehrere betroffen (orange/rote Felder) sein können.
Der Betroffene Charakter verliert (ggf. bekommt selber welche hinzu) die entsprechende auf den Karten notierte Ansehenspunkte.
Sollte ein Charakter auf „0“ oder weniger Ansehenspunkte sinken, scheidet er aus dem Spiel aus.
Am Spielende gewinnt der Spieler bzw. Team, die die meisten Ansehenspunkte gesammelt haben.



Weiterhin sind folgende Symbole auf der Aktionskarte mit folgenden Bedeutungen:

Zeitkosten:

Die Zahl im inneren gibt an, wieviel Zeit die Aktion verbraucht. Nach seiner Aktion legt der Spieler seinen Spielmarker die entsprechende Anzahl Felder voraus wieder auf die Zeitleiste.

Zeitdauer:

Die Zahl im inneren zeigt die Zeitspanne an, wie lange ev. eine Aktion aktiv ist. Platziere einen „Zeitmarker“ die entsprechende Anzahl von Feldern voraus auf die Zeitleiste.

Ansehen/LP:

Die Zahl im inneren gibt an, wieviel Ansehen/LP die Aktion verursacht. Sollte ein Spieler auf „0“ oder weniger Ansehen/LP sinken, scheidet er aus dem Spiel aus.


Zurückstoßen:

Der betroffene Spieler wird ein Feld, auch diagonal, zurückgestoßen. Sollte das Zielfeld durch einen anderen Spieler besetzt sein, wird auch dieser wieder ein Feld zurückgestoßen usw. Die Spieler die durch diese „Kettenreaktion“ betroffen werden, verlieren aber kein Ansehen/LP.
Wird der Spieler in eine Wand (oder ähnliches fixes Gelände) zurückgestoßen, bewegt er sich ein Feld nach links oder rechts (nach des Spielers Wahl).


Sonderregeln Völker:

HALBLINGE:

Klein & Flink: Halblinge sind aufgrund ihrer „Größe“ sehr flink. Sie dürfen sich bei jeder Bewegung auch diagonal bewegen. Ausserdem können sie sich durch Felder anderer Spieler hindurchbewegen, sofern diese größer als Halblinge sind.
Dazu zählen alle ab menschengroß wie Menschen, Elfen, Oger usw., nicht jedoch ungefähr gleich große Völker wie Zwerge oder Gobbos.

Schwächlich: Es liegt in der Natur der Sache, daß Halblinge nicht ganz so stark wie andere Völker sind. Daher können sie Stühle nur 2 Felder weit werfen statt der normalen 3.

Sonderkarte - Halbmanns Doppelbock: Wenn ein Halbling sich zu einem Bierkrug bewegt kann er diesen sofort austrinken. Für die angegebene Zeitdauer erleidet er dann -1 weniger Ansehen pro Angriff auf ihn.


----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Und hier mal meine geplanten "Allgemeinen Karten", jeder Spieler erhält einen Satz.



My dice are the hell

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Bayernkini« (28. Juni 2018, 11:12)


Bayernkini

Registrierter Benutzer

  • »Bayernkini« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 090

Spielsysteme: Commands Colors Serie, Lion Rampant Serie, Rommel, Fighting Sails, Poseidons Warriors, Blood Bowl

Wohnort: Freiburg

Clubforum: Spielen im Süden

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 28. Juni 2018, 11:04

Die ersten Halblinge sind fertig, genug um schon mal meine Regelüberlegungen zu testen :)



Das Boot ist von Thomarillion, das ich schon mehrere Jahre im Fundus hatte und jetzt doch noch irgendeiner Bestimmung zugeführt wird, falls ich es dann später für andere Regelwerke/Umsetzungen (Freebooter Fate z.B.) brauche, werde ich natürlich noch eine kleine Takelage und ev. sonstige Ausschmückung anbringen ;)

Vorerst werde ich aber die Kneipenkeilerei nur mit Halblingen testen, somit werden die einen oder anderen "völkerspezifischen" Regeln (s.o.) erst zum tragen kommen, wenn ich nach und nach weitere Fraktionen hinzufüge.
Wie man sieht, ist der originale Spielplan etwas überdimensioniert, zumindest für Halblinge, aber ich bastel ja noch eine passende 3D Wirtsstube.


Hier übrigens eine erste Überlegung der "halblingsspezifischen Aktionskarte". Ähnliche spezifische Aktionskarte würde ich dann auch für andere Völker hinzufügen. Das ganze sollte man mit mind. 4 Charakteren spielen, eher mehr, optimal dann mit 8.


Auch Team-Play ist eine Option, vor allem wenn ich dann später noch verschiedene andere Piratenfraktionen fertig habe. Da fällt mir ein, ich hätte ja noch mein "Zwergen-Piraten-Blood-Bowl-Team". Das könnte ich zumindest fürs Testen zweckentfremden ;)
Letztlich versuche ich das ganze wieder so einfach wie möglich zu halten, auch wenn dann ev. noch andere Fraktionen mit ihren speziellen Regeln/Karten hinzukommen.
My dice are the hell

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Bayernkini« (28. Juni 2018, 11:36)


Hanno Barka

Administrator

Beiträge: 3 683

Spielsysteme: Πάντα ῥεῖ

Wohnort: am Neusiedler See

Clubforum: Spielen in den Bergen

  • Nachricht senden

10

Freitag, 29. Juni 2018, 21:48

Du machst aber auch keine halben Sachen - oder vielleicht doch... :D
Mit meiner brandneuen ergonomischen Gamingtastatur geschrieben. Kryptische Wortschöpfungen sind tastatur-, geschicklichkeits- und koordinationsbedingt und nicht als Zeichen geistigen Verfalls zu werten!

Graue Maus A.D. - Jetzt im Dienst Karthagos nördlich der italischen Alpenpässe.

Bayernkini

Registrierter Benutzer

  • »Bayernkini« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 090

Spielsysteme: Commands Colors Serie, Lion Rampant Serie, Rommel, Fighting Sails, Poseidons Warriors, Blood Bowl

Wohnort: Freiburg

Clubforum: Spielen im Süden

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 1. Juli 2018, 11:29

Die (vorerst) letzten Halblings-Piraten sind fertig. Habe sie mal ungefähr so gestellt, wie die Originalen von Macrocosm (siehe Eingangspost ganz oben) zum Vergleich.
Ausserdem hatte ich noch von einem anderen Hersteller einen über der ebenfalls dazu passt, das ist "Piedro, genannt Rabbit", sprich der ganz hinten mit dem Hasenzähnen ;)



Eine nächste Bestellung von Macrocosm ist unterwegs, was verrate ich noch nicht, aber es sind Figuren die ich zum einen noch für mein Ritterturnier und dem dort schon im Sinn habenden Dragon-Rampant Szenario brauche, als auch schon die nächsten für das Piratenprojekt hier ;)

Bis dahin mache ich schon mal die entsprechend angepassten Karten, Marker und Charts für die Kneipenschlägerei fertig.
My dice are the hell