Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Sweetwater Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

steffen1988

Registrierter Benutzer

  • »steffen1988« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 368

Spielsysteme: Hail Caesar, Pike and Shotte

  • Nachricht senden

1

Montag, 2. Juli 2018, 21:19

Bundeswehr Herbstmanöver 1958

Hab auf Youtube zufällig einen FIlm über das erste Manöver der Bundeswehr im Herbst 1958 gefunden.



Gezeigt wird quasi sämtliches Material des Heeres, das 1958 zur Verfügung stand, auch seltenes. Zu sehen sind:

M48 Patton
M47 Patton
M41Bulldog
SPz lang
SPz kurz
M39 (SPz auf M18 Hellcat)
M42 Duster
M16 Halbkette
M52 PzH
M74 (Bergepanzer auf M4A3e8 Sherman)
105mm M101 FH
PALR (SS-11?)

Schmagauke

Registrierter Benutzer

Beiträge: 965

Spielsysteme: FoW / SMR / FoG und jede Menge weitere

Wohnort: Bochum

Clubforum: Spielen im Westen

  • Nachricht senden

2

Montag, 2. Juli 2018, 21:39

Das ist ein Fake.

Wenn das die Bundeswehr sein soll, warum sind da dann mehr als 3 funktionsfähige Fahrzeuge?
Und warum sind die alle mit sinnvollen Dingen beschäftigt?

Neeee, eindeutig Fake :D
Fertige Minis 2017:
28mm gebastelt: 13
28mm bemalt: 88

Fertige Minis 2016:
28mm gebastelt: 271 Figuren
28mm bemalt: 198 Figuren
18mm: 114 Infanterie, 52 Kavallerie, 10 Kanonen, 3 Protzenwagen
6mm: 65 Infanterie, 42 Fahrzeuge
1/3000: 71 Schiffe

SisterMaryNapalm

Würfelfee in Action

Beiträge: 1 559

Spielsysteme: Force on Force, Tomorrows War, Naval Thunder, Task Force, Warhammer 40k, Disposable Heroes, WAB, DBA, HC

Wohnort: Im Reich der Würfelfee

Clubforum: Spielen im Norden

  • Nachricht senden

3

Montag, 2. Juli 2018, 21:57

Das kommt davon, dass wir uns heute nicht mehr vorstellen können, dass es damals anders gewesen sein soll.

Zwischen 1958 und 2018 liegen ein paar Jahre.

Was damals funktionierte funktioniert heut nicht mehr. Das ist wie mit einem Menschen. Wer's damals beim Herbstmanöver krachen ließ, bei dem kracht es heute nur noch, wen er sich einen Knochen verrenkt. (Außerdem war das zum größten Teil US-Material - und das funktioniert auch heute noch).

Schönes Zeitzeugnis. Das zu sehen erinnert mich an das Material, was mein Vater zu Lebzeiten in seiner Ausrüstungskiste daheim hatte.

Danke dafür!


_______________________________

Danke an Djizomdjinn, für die wunderschöne Version von Kubika

Kailux

Registrierter Benutzer

Beiträge: 69

Spielsysteme: 3mm, Fistful of TOWs 3, Full Thrust, wishlist:, Hind Commander, Spearhead, Modern Spearhead, Skirmish Sangin, Ambush Alley

Wohnort: Hannover

Clubforum: Spielen im Norden

  • Nachricht senden

4

Montag, 2. Juli 2018, 22:30

Tolle Wurst... habe im Hinterkopf schon mal 200€ für Bataillonsweise M48 und T-54 reserviert.

Nein ernsthaft: danke fürs Posten. Nachdem ich letzte Woche erst "Der gepanzerte Spähtrupp Bundeswehr" gesehen habe, ist das ein super Dessert.
[3mm] [Kalter Krieg] Dem Kailux sein 'kleine Leute' Faden

Bemalte Miniaturen und Zeug seit 25.05.2018 ( Stand 30.06.2018 ):
3mm (Bases): 106
Gelände: 0
Miniaturen mit Sekundenkleber am Finger festgeklebt: 0
Beinahe festgeklebt: 5 (+2 Gebüsche)

Suche Mitspieler mit Interesse an "Kalter Krieg/1980er" und später im Großraum Hannover.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Kailux« (2. Juli 2018, 22:49)


Schlaumeier

Registrierter Benutzer

Beiträge: 95

Wohnort: Bad Nauheim/Rhein-Main

Clubforum: Spielen im Süden

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 3. Juli 2018, 22:52

Gerade gestern ist mir mal wieder das passende Spiel dazu bei meinem Vadder in die Hände gefallen:

https://www.roskopf-modelle.info/katalog…rspiel-stratik/

Das Regelwerk umfasst ganze vier Din A5 Seiten. :thumbup:
http://dumb-geese.webs.com/

steffen1988

Registrierter Benutzer

  • »steffen1988« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 368

Spielsysteme: Hail Caesar, Pike and Shotte

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 12. Juli 2018, 21:55

Hab mit den Film gerade nochmal angesehen, mir sind Fahrzeuge aufgefallen die ich nicht identifizieren kann.

Ab 1:14 - sind weder SPz kurz noch M41 - erinnern mich irgendwie an 8-Rad Spähpanzer aus WW2.

Grenadier Christian

Registrierter Benutzer

Beiträge: 488

Spielsysteme: Triumph and Tragedy, Dystopian Wars, und wat nich alles sonst

Wohnort: Dülmen

Clubforum: Spielen im Westen

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 12. Juli 2018, 22:16

Hab mit den Film gerade nochmal angesehen, mir sind Fahrzeuge aufgefallen die ich nicht identifizieren kann.

Ab 1:14 - sind weder SPz kurz noch M41 - erinnern mich irgendwie an 8-Rad Spähpanzer aus WW2.


Sehr schlecht zu erkennen, aber in dem Zeitfenster vermute ich SPW M39 (Offene MTW auf M18-Fahrgestellbasis). Vorgänger des HS 30.

Edit: Sry, mit der Zeitmarke vertan - meinst du die Totale mit vorgehenden M47-Panzern im offenen Gelände? Das sieht iwie nach M42 Panzerflak aus.
"There seems to be something wrong with our bloody ships today." Vizeadmiral Beatty

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Grenadier Christian« (12. Juli 2018, 22:23)


steffen1988

Registrierter Benutzer

  • »steffen1988« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 368

Spielsysteme: Hail Caesar, Pike and Shotte

  • Nachricht senden

8

Freitag, 13. Juli 2018, 05:53

Der Front nach zu urteilen könnten das M42 sein.

Hatte die M47 für M41 gehalten, deswegen die verwirrung.

Shapur

Registrierter Benutzer

Beiträge: 515

Spielsysteme: Wab, FOG, Shako, Hail Caesar, Black Powder

Wohnort: Hamburg

Clubforum: Spielen im Norden

  • Nachricht senden

9

Freitag, 13. Juli 2018, 08:32

jetzt weis ich warum in der ZDV 3/2 der Abstaz für Feldparaden drin ist, für den dicken Radfahrer aus Bayern.
Außerdem wurde so ziemlich alles was fahren konnte bei diesen Manöver eingesetzt, beim nachzhlen der Atlas Transporter waren das damals alle einsatzfähigen Maschinen.
Gut ist auch der Mann, der heroisch vom Schützenpnazer absitzt (nach vorne) und dann nach dem Sprechen ins Funkgerät feststellt, dass die Schutzklappe vorm Mikro noch drauf ist.

Die gute alte Zeit als Schützenpanzer noch gekauft wurden, von denen Mann sich ein Hechtrolle absetzen musste.

T. Dürrschmidt

Registrierter Benutzer

Beiträge: 242

Spielsysteme: Dioramenbau Mittelalter, Renaissance, WK1, WK2

Wohnort: Oberpfalz, Bayern

  • Nachricht senden

10

Freitag, 13. Juli 2018, 20:18

Klasse Video. Danke für´s Einstellen.

Manchmal (wenn man nicht genau hinsieht), meint man, das wurde schon ca. 15 Jahre früher gedreht. Liegt vermutlich auch an schwarzweiß und an den Tarnanzügen im Splittermuster. Wundert mich ja, dass die Tarnkleidung später wieder abgeschafft wurde. Mein Vater war 1963 beim Bund, da hatten sie schon olivgrüne Klamotten.

Habt Ihr übrigens den Verteidigungminister erkannt? The one and only…..FJS. :D (Denkt dran, ich bin Bayer).

Durch die Nähe zu Grafenwöhr und Amberg war bei uns früher im Herbst regelmäßig einiges geboten. Deutsche, Amis, Kanadier....wir Kinder sind natürlich immer sofort hinterher...EPAs und Kaugummis von den Amis... Ich kann mich an eine Begebenheit erinnern, als auf der Wiese neben unserem Haus zwei Cobra Kampfhubschrauber gelandet sind. Die Piloten haben dann nach einem Wirtshaus gefragt, wo es Schnitzel gibt. Ich habe sie damals in den Nachbarort geschickt. Sie sind zu Fuß losmarschiert und haben die Hubschrauber einfach unbewacht stehen lassen. Kann man sich heute kaum vorstellen. War aber so. Mein Opa hat fast jedes Jahr nach den Manövern eine Meldung über die Beschädigungen im Wald abgegeben. Da gab es bare Kohle dafür. Die Amis haben auch schon mal auf Wunsch für zwei Kästen Bier den alten Holzschuppen über den Haufen gefahren. Dann gab´s einen neuen. Kindheit in der Oberpfalz. :rolleyes: