Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Sweetwater Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Velos

Registrierter Benutzer

  • »Velos« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 80

Spielsysteme: Wolsung, Freebooter, 7Tv

Wohnort: Würzburg

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 15. Juli 2018, 10:42

Recycling im Tabletop

Hallo zusammen,

als ich vor zwei Jahren mit dem Tabletopen wieder begonnen habe stand ich vor der Frage wie ich mein Gelände gestalten sollte.
Im Gegensatz zu einigen virtuosen Malern hier im Forum waren meine ersten Gehversuche in Texturen malen eher mäßig.
Als Anregung möchte ich euch mal meine Versuche zeigen wie ich um das Bemalen herumgekommen bin.

Bei uns um die Ecke wird seit Jahren ein Haus "Rückgebaut" wie es so schön in Neudeutsch heißt. Die Farbe an den Steinfensterbänken blätterte schon ab. Mit Skalpell und Teller bewaffnet half ich bei einigen Farbschollen nach und fertigte mein erstes verputztes Haus an. Seit dem ist mein Wahlspruch
"nichts wirkt natürlicher als die Natur". Nach dem erfolgreichen Putzversuch begann ich die oberste Schicht von verwitterten Holz wie ein Furnier abzusägen und auf Flächen aufzukleben.Bäume gestalte ich mit vertrockneten Kräutern oder Bonsai. Letzte Woche bin ich dann an einem verwitterten Tor vorbei gekommen an der die Ölfarbe schon am abrollen war. Wieder mit Skalpell bewaffnet nahm ich einige Farbschollen ab und föhnte sie um sie auszurichten.
Im Anhang könnt ihr euch die Ergebnisse ansehen.
Über einen Austausch wie ihr Gelände gestaltet würde ich mich freuen.
Gruß Velox
»Velos« hat folgende Dateien angehängt:
  • Fensterbank.jpg (114,95 kB - 210 mal heruntergeladen - zuletzt: 8. August 2018, 21:13)
  • Putz.jpg (98,63 kB - 222 mal heruntergeladen - zuletzt: 8. August 2018, 21:12)
  • Holz.jpg (116,04 kB - 174 mal heruntergeladen - zuletzt: 8. August 2018, 21:13)
  • boden.jpg (106,78 kB - 180 mal heruntergeladen - zuletzt: 8. August 2018, 21:13)
  • Tor.jpg (99,4 kB - 163 mal heruntergeladen - zuletzt: 8. August 2018, 21:13)

Velos

Registrierter Benutzer

  • »Velos« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 80

Spielsysteme: Wolsung, Freebooter, 7Tv

Wohnort: Würzburg

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 15. Juli 2018, 10:45

Recycling die 2te

Meine neuste Kreation Hausfassade mit Ölfarbe. Die Fassade ist noch nicht fertig. Sockel noch mit Steinen und Paginierung der Flächen.
Grus Velox
»Velos« hat folgende Datei angehängt:
  • Ölfarbe.jpg (120,82 kB - 163 mal heruntergeladen - zuletzt: 8. August 2018, 21:13)

Samonuske

Registrierter Benutzer

Beiträge: 502

Spielsysteme: Brettspiele aller Art , Star Wars Armada , Fantasy/Historik Bereich

Wohnort: Ludwigshafen

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 15. Juli 2018, 10:56

Echt geniale Idee und das beste überhaupt,deine Ergebnisse sehen auch noch wahnsinnig gut aus. Ich glaube ich muss mal wieder raus gehen... Tshööö :D ;)
Meine kleine Pinselecke
http://www.sweetwater-forum.de/index.php…&threadID=19075

Mein Blog - Brettspiele, Tabletop u mehr

http://dieblubberecke.blogspot.de/

Frank Bauer

Moderator

Beiträge: 1 328

Spielsysteme: DBA, Field of Glory, Flames of War, Napoleonics, DUST, T&T, Warmaster

Wohnort: Hamburg

Clubforum: Spielen im Norden

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 15. Juli 2018, 11:07

Das ist wirklich mal eine interessante und innovative Methode!
Besucht die Hamburger Tactica!

http://www.hamburger-tactica.de:thumbup:

Riothamus

Erleuchteter

  • »Riothamus« wurde gesperrt

Beiträge: 3 813

Spielsysteme: DBA, PBI

Wohnort: Salzkotten

Clubforum: Spielen im Westen

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 15. Juli 2018, 11:21

:thumbsup: , :thumbsup: , :thumbup: mit * und Eichenlaub.

Es ist immer wieder erstaunlich, welche Materialen man mit offenen Augen findet und welch gute Ergebnisse damit erzielt werden.
Gruß

Riothamus

Bemalte Miniaturen 2017:

28 mm: 21 Schafe, 1 Hund, 2 Zivilisten
Reiskörner: 400 Infanteristen v1.0 (7 Regimenter), davon v2.0: 268 Infanteristen (4 Regimenter)
1 Schneller Raumkreuzer Orion VIII Durchmesser 10 cm

Bemalzeit ab März 2017: 26 h

Schmagauke

Registrierter Benutzer

Beiträge: 988

Spielsysteme: FoW / SMR / FoG und jede Menge weitere

Wohnort: Bochum

Clubforum: Spielen im Westen

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 15. Juli 2018, 11:29

Fällt für mich in die Rubrik "die beklopptesten Ideen sind immer noch die besten".

Genial! :thumbsup:
Fertige Minis 2017:
28mm gebastelt: 13
28mm bemalt: 88

Fertige Minis 2016:
28mm gebastelt: 271 Figuren
28mm bemalt: 198 Figuren
18mm: 114 Infanterie, 52 Kavallerie, 10 Kanonen, 3 Protzenwagen
6mm: 65 Infanterie, 42 Fahrzeuge
1/3000: 71 Schiffe

SiamTiger

Registrierter Benutzer

Beiträge: 1 401

Spielsysteme: Bolt Action, I-Munda, Saga

Wohnort: Montabaur

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 15. Juli 2018, 11:41

Schöne Idee. Wie ist dass denn mit der Restfeuchte im Holz? Ist das ein Problem? Manche Geländebauer die Naturkork verwenden, "kochen" diesen vorher ab um Pilze und Keime abzutöten und das Gelände haltbar zu machen.

8

Sonntag, 15. Juli 2018, 12:42

Sehr schöne Texturen und sehr schön gemacht!

LG Wolfgang
Wolfgang Meyer

Großdiorama der Völkerschlacht 1813

www.croebern-1813.de
Gesellschaft für Internationale Burgenkunde
www.burgenkunde.de

Verein: Geschichte in Miniaturen e.V.

www.geschichte-in-miniaturen.de

www.dioramica.de

Velos

Registrierter Benutzer

  • »Velos« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 80

Spielsysteme: Wolsung, Freebooter, 7Tv

Wohnort: Würzburg

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 15. Juli 2018, 13:26

Recycelt reloaded

Nachdem ich in meinem Schlamperladen das Haus doch noch gefunden habe kann ich euch noch einen Holzanbau in "Echtholz" zeigen.

Schöne Idee. Wie ist dass denn mit der Restfeuchte im Holz? Ist das ein Problem? Manche Geländebauer die Naturkork verwenden, "kochen" diesen vorher ab um Pilze und Keime abzutöten und das Gelände haltbar zu machen.


Hallo SiamTiger; die Restfeuchte ist bei so altem Holz eigentlich kein Problem. Meistens sammle ich die Sachen im Sommer und dann liegen sie bis zur Bearbeitung noch einige Zeit rum. Je nach Umgebung hat das Holz dann eine Restfeuchte von 8-11%. Es gibt Untersuchungen zu Restfeuchte im Brennholz nach ein paar Jahren ist es unerheblich ob das Holz abgedeckt ist oder unter freiem Himmel liegt (wenn es nicht gerade kurz vor der Messung geregnet hat) die Restfeuchte pendelt sich um die 10% ein.
Ich bin auf dem Land groß geworden vor Keimen hab ich da keine Angst. Dais Holz das ich einsammle hat keinen aktiven Schimmelpilzbefall sprich Pilzhyphens, was natürlich nicht heißt das es nicht von Schimmelpilzen befallen sein kann. Im beruflichen Leben habe ich zum Teil mit Schimmelpilzbefallenen Objekten zu tun. Die behandle ich dann dreimal alle 24 Stunden mit Ethanol um die Pilzhyphen abzutöten. Das entscheidende ist dem Pilz seine Grundlage zu nehmen das heißt keine Nahrung (z. B. nicht mit Kleister verkleben lieber PVA) und vorallem trocken lagern. Aktiver Pilzbefall, zu erkennen an Pilzhyphen, beginnt bei dauerhafter hoher Luftfeuchte.
PS. Das Holz für den Anbau ist noch farblich patiniert.
Schöne Grüße
Velox
»Velos« hat folgende Datei angehängt:
  • Anbau.jpg (125,8 kB - 172 mal heruntergeladen - zuletzt: 8. August 2018, 21:13)

Schmagauke

Registrierter Benutzer

Beiträge: 988

Spielsysteme: FoW / SMR / FoG und jede Menge weitere

Wohnort: Bochum

Clubforum: Spielen im Westen

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 15. Juli 2018, 14:08

Da scheint mir insgesamt ein sehr schöner Tisch zu entstehen.
Bin gespannt auf mehr :)
Fertige Minis 2017:
28mm gebastelt: 13
28mm bemalt: 88

Fertige Minis 2016:
28mm gebastelt: 271 Figuren
28mm bemalt: 198 Figuren
18mm: 114 Infanterie, 52 Kavallerie, 10 Kanonen, 3 Protzenwagen
6mm: 65 Infanterie, 42 Fahrzeuge
1/3000: 71 Schiffe

Samonuske

Registrierter Benutzer

Beiträge: 502

Spielsysteme: Brettspiele aller Art , Star Wars Armada , Fantasy/Historik Bereich

Wohnort: Ludwigshafen

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 15. Juli 2018, 15:07

WOW schaurig schönes Gebäude, da jetzt eine Runde PULP Cthulhu drauf spielen.

Mach doch einmal ein Video Tutorial dazu :popcorm2: :)
Meine kleine Pinselecke
http://www.sweetwater-forum.de/index.php…&threadID=19075

Mein Blog - Brettspiele, Tabletop u mehr

http://dieblubberecke.blogspot.de/

Clearco

Registrierter Benutzer

Beiträge: 99

Spielsysteme: Impetus, In The Heart of Africa, War in The Forest, Fear & Faith, The Rules With No Name

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 15. Juli 2018, 16:35

Prima Idee! Es sieht ja auch fabelhaft aus :thumbup:

Hanno Barka

Administrator

Beiträge: 3 703

Spielsysteme: Πάντα ῥεῖ

Wohnort: am Neusiedler See

Clubforum: Spielen in den Bergen

  • Nachricht senden

13

Sonntag, 15. Juli 2018, 21:25

Ich weiß zwar nicht, ob es nicht weniger Aufwand wäre, seine Bemaltechnik zu verbessern, aber das Zeug sieht extrem gut aus und ist wie schon mehrmals gesagt definitiv mal was anderes - saucool! :thumbup:
Mit meiner brandneuen ergonomischen Gamingtastatur geschrieben. Kryptische Wortschöpfungen sind tastatur-, geschicklichkeits- und koordinationsbedingt und nicht als Zeichen geistigen Verfalls zu werten!

Graue Maus A.D. - Jetzt im Dienst Karthagos nördlich der italischen Alpenpässe.

Utgaard

Registrierter Benutzer

Beiträge: 598

Spielsysteme: SAGA, Bolt Action, Black Powder

Wohnort: Nähe Euskirchen

Clubforum: Spielen im Westen

  • Nachricht senden

14

Montag, 16. Juli 2018, 08:57

Herrliche Idee und schöne Umsetzung ins Modell ... oder eher Umwandlung in ein Modell :thumbup:

Elfen Lothar

Registrierter Benutzer

Beiträge: 957

Spielsysteme: Canvas Eagle, LotoW, LothS, This Very Ground, T & T, Star Wars X Wing, Saga

Wohnort: Witten

Clubforum: Spielen im Westen

  • Nachricht senden

15

Montag, 16. Juli 2018, 11:55

Klasse gemacht. Respekt für die ausgefallene Idee.
Früher war alles besser, auch die Zukunft.

Velos

Registrierter Benutzer

  • »Velos« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 80

Spielsysteme: Wolsung, Freebooter, 7Tv

Wohnort: Würzburg

  • Nachricht senden

16

Dienstag, 17. Juli 2018, 07:44

Hallo an alle,
Danke für die Kommentare.


"Ich weiß zwar nicht, ob es nicht weniger Aufwand wäre, seine Bemaltechnik zu verbessern,"

Das ist die schnelle Methode um voran zu kommen, die andere ist Stein für Stein aufzukleben :thumbsup:
der Aufwand hält sich wirklich in Grenzen; Putz Farbe abnehmen mit PVA_leim Aufkleben und mit van DYck Braun Trockenbürsten.
Van Dyck Braun ist das Universalmittel für Schmutz
Schöne Grüße,
Velox

Pedivere

Registrierter Benutzer

Beiträge: 1 172

Spielsysteme: Triumph and Tragedy, WHGW, WHAB, WH40K, Chain of Command, aber eigentlich unwichtig

Wohnort: Köln

Clubforum: Spielen im Westen

  • Nachricht senden

17

Dienstag, 17. Juli 2018, 09:42

Das ist ja ein Aufwand der sich monumental gelohnt hat, Hut ab.

Ich bin selbst grundsätzlich für "au naturel", uns sammel gerne genauso objet trouvé mäßig Naturmaterialien, aber was Du betriebst ist mir noch zu aufwändig.

Obwohl es ja richtig ist, wenn man einem Gebäude soviel Aufwand zukommen läßt wie einem Charaktermodell oder einer kleinen Einheit, lohnt sich der Aufwand doppelt.
Man sieht ja des öfteren das was ich als den alten Stil der Ausstattung bzeichnen würde, bei dem Gelände nur wie Theaterkulissen "angedeutet wird".
Wenn man sich überlegt welcher Aufwand dagegen getrieben wird, Figuren naturalistisch aussehen zu lassen, wirkt das zusammen oft etwas merkwürdig und inkonsistent.
ach was!

Bil

Registrierter Benutzer

Beiträge: 237

Wohnort: Neckarsteinach

Clubforum: Spielen in Rhein-Main-Neckar

  • Nachricht senden

18

Dienstag, 17. Juli 2018, 16:50

Eine ausnehmend interessante Idee!
Ich bin gespannt auf weitere Beispiele... 8o
"HergottnochmalkönntihrnichtaufhörenmirständighierimForumdieseFigurenunterdieNasezureiben :cursing: "
( Tellus, 15.07.08 )

Velos

Registrierter Benutzer

  • »Velos« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 80

Spielsysteme: Wolsung, Freebooter, 7Tv

Wohnort: Würzburg

  • Nachricht senden

19

Dienstag, 17. Juli 2018, 23:46

Hallo Zusammen,

falls noch jemand Lust auf Tinkturen zum Holzbeizen, Kupferblech oxidieren oder Backsteinbauten hat verweise ich hier mal auf das Freebooter Forum im Bereich Gelände kann man unter Flußpirat noch einige Anregungen und Bauanleitungen finden die ich so in den letzten zwei Jahren gebastelt habe.

Bei dem Forum muss man sich nicht anmelden Zugang ist frei
Gruß Velox

Velos

Registrierter Benutzer

  • »Velos« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 80

Spielsysteme: Wolsung, Freebooter, 7Tv

Wohnort: Würzburg

  • Nachricht senden

20

Sonntag, 29. Juli 2018, 20:57

Kupferdach und Fensterläden

Heute wollte ich euch neben der "schnellen" Variante Putz aufkleben die etwas zeitaufwendigere Version "Backstein für Backstein hochmauern" zeigen.
Das Grundgebäude ist wie bei fast allen meinen Häusern ein ttcombat Mdf- Bausatz der Reihe Streets of Venice.
Beim Erdgeschoß und Obergeschoss kam Putz zum Einsatz. Die typisch für Venedig vorkragenden Kamine sind mit Juwelen steinen "aufgemauert.
Die Ecksteine sind aus Dünnschicht Steinfurnier (wenn gewünscht kann ich demnächst hierzu was zeigen)
Beim Obergeschoss wollte ich es allerdings nicht belassen und habe angefangen einen Dachaufbau mit Catwalk darauf zu setzen. Das Grundgerüst wurde aus 1mm dicker Pappe und anschließend innen mit silber beschichtetem Feinwellenkarton sozusagen als Aluverkleidung aufgedoppelt. Aussen drauf dann die Sternchen hochgemauert.
Das Dach und die Fensterläden besteht aus 0,7mm starkem Kupferblech das ich mit Essigsäure und Ammoniak oxidiert und anschließend versiegelt habe.
Bevor jetzt einige sagen "die Spinnen die Römer" mir macht das ganze Spaß und ich experimentiere gerne herum. Das Geländebauen ist für mich so eine Art Ausgleich.
Gruß Velox
»Velos« hat folgende Dateien angehängt:
  • Haus_1.jpg (132,42 kB - 46 mal heruntergeladen - zuletzt: 8. August 2018, 21:13)
  • Haus_2.jpg (129,9 kB - 37 mal heruntergeladen - zuletzt: 8. August 2018, 21:13)
  • Kupferdach.jpg (145,57 kB - 37 mal heruntergeladen - zuletzt: 8. August 2018, 21:13)

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher