Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Sweetwater Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Sir Tobi

Registrierter Benutzer

  • »Sir Tobi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 224

Spielsysteme: SAGA, Lasalle, DBA, DBMM

Wohnort: Um Ulm herum

Clubforum: Spielen im Süden

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 2. Juni 2011, 16:34

28mm Lasalle-Turnier in Ulm - ggf. mit Schlachtfeldbegehung 24. - 25. 11. 2012

Hallo Allseits,

in Neuseeland hat es dieses Jahr erstmalig ein großes Lasalle-Trunier gegeben - erst in 15mm, dann in 28mm. Ich fände es sehr schön, wenn wir auch in Deutschland ein Lasalle-Wochenede hinbekommen würden, und würde gerne für 2012 in Ulm ein kleines Turnier planen. Je nachdem wie viele Teilnehmer wir sind könnte man das entweder mit unserem AttritiCon koppeln oder eine separate Veranstaltung daraus machen.

Da wir in Ulm ja quasi auf historischem Boden spielen könnte ich mir auch vorstellen, eine geführte Schlachtfeldbegehung zu organisieren um nachzuvollziehen, wo Napoleon die Österreicher besiegt hat. Einige Leute aus unserem Club haben an so etwas mal teilgenommen und waren ganz begeistert.

Bevor ich mich aber zu tief in die Organisation begebe: Wer hätte denn Interesse an einem 28mm Lasalle-Event und würde bis zum nächsten Jahr eine Armee hinbekommen? Das Wort "Turnier" braucht man übrigens sicher nicht zu hoch aufhängen - klar sollte es irgend ein Punktesystem geben, aber im Vordergrund steht einfach ein Wochenende mit schönen Spielen zu verbringen.

Bin auf Eure Meinung gespannt!

Beste Grüße,
Tobi

Razgor

Moderator a.D.

Beiträge: 2 033

Spielsysteme: Napo, KOW, Epic, 40K, DBA, u.v.m.

Wohnort: Ulm

Clubforum: Spielen im Süden

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 2. Juni 2011, 17:01

Ich traue mir eine 28mm-Lasalle-Armee bis 2012 nicht zu.

Aber eine spielbare Paarung in 20mm (Franzosen und Österreicher) ist vorhanden und diese
stelle ich gerne zur Verfügung.

Und eine 15mm-Osmanenarmee habe ich auch zum Einsatz bereit :)

Wie auch immer, bei einem Lasalle-Treffen bin ich auf jeden Fall dabei mit allem was ich spielbar habe :thumbup:

Dirk Tietten

Registrierter Benutzer

Beiträge: 1 606

Spielsysteme: Black Powder

Wohnort: Berlin

Clubforum: Spielen in Berlin

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 2. Juni 2011, 18:01

Hätte schon Interesse.Wie groß sollte den eine Spielbare Armee in 28mm sein.Einheiten,Basengröße und Figurenanzahl wären wichtig.
Bei BP spielen wir in Berlin für Inf. mit 4mal4 cm Basen ,Kav 5mal5cm und Ari 5mal8cm.Wäre dann schön wenn ich die Armee auch für BP verwenden kann.Nur für ein Event eine Armee zu Basen ist mir ehrlich gesagt zu aufwenig
Schöne Grüße Dirk
Habe eigentlich immer Napoleonische Figuren 28mm für den Verkauf :D

Ziltoid

Registrierter Benutzer

Beiträge: 1 837

Spielsysteme: Viele...

Wohnort: Schöneck (bei FFM)

Clubforum: Spielen in Rhein-Main-Neckar

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 2. Juni 2011, 20:26

Je später 2012, desto realistischer, dass ich bis dahin eine Armee habe. Derzeit sind wir ja noch im Verein am Renaissance-Projekt, aber mit den nun erschienenen Preußen und auch sonstigen Plastiksegen dieses Jahr könnte das 2012 machbar sein.

Lasalle hab ich bisher erst einmal gespielt, aber da noch Zeit ist, könnte ich es bis dahin auch lernen.
Boredom's not a burden anyone should bear.
- Tool

Tabletop Club Rhein Main e.V.

-Zuvor bekannt unter dem Nutzernamen Oberst Manuell.-

Sir Tobi

Registrierter Benutzer

  • »Sir Tobi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 224

Spielsysteme: SAGA, Lasalle, DBA, DBMM

Wohnort: Um Ulm herum

Clubforum: Spielen im Süden

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 2. Juni 2011, 21:35

@ Dirk: Umbasieren muss natürlich auf keinen Fall sein. Lasalle schlägt für alle Einheiten 5cm Basenbreite vor (die Tiefe ist nicht wichtig), und so habe ich meine Armee auch basiert. Aber erstens spielt die tatsächliche Basenbreite nur im Nahkampf eine Rolle und mit ein bißchen guten Willen macht es da nichts aus, wenn die Basenbreite etwas geringer ist. Und zweitens könnte man ja schlimmstenfalls die 4cm Basen auf 5cm breite Pappkärtchen stellen. Wir müssten das mal testen, ich denke es geht auch ohne.

@ Ziltoid: Lasalle ist einfach zu lernen und macht wirklich großen Spaß. Das Lernen ist also kein Problem. Und was das Malen angeht ist ein Jahr ja eine schöne Zeit - und es ist ja auch gut ein lohnendes Ziel vor Augen zu haben ^^ Lass' uns da am Samstag mal ein bißchen quatschen.

Dirk Tietten

Registrierter Benutzer

Beiträge: 1 606

Spielsysteme: Black Powder

Wohnort: Berlin

Clubforum: Spielen in Berlin

  • Nachricht senden

6

Freitag, 3. Juni 2011, 00:29

@ Sir Tobi Na an den guten Willen solls bei mir nicht scheitern.Bin dann erst mal dabei.
Da ich ja beim bereden am Samstag nicht dabei bin werdet Ihr mich dann per mail auf den laufenden halten oder ?
Schöne Grüße Dirk
Habe eigentlich immer Napoleonische Figuren 28mm für den Verkauf :D

Dirk Tietten

Registrierter Benutzer

Beiträge: 1 606

Spielsysteme: Black Powder

Wohnort: Berlin

Clubforum: Spielen in Berlin

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 8. Juni 2011, 21:05

Ich wollt mal nachfragen ob das Projekt nocht steht?
Schöne Grüße Dirk
Habe eigentlich immer Napoleonische Figuren 28mm für den Verkauf :D

Tabris

Registrierter Benutzer

Beiträge: 1 148

Spielsysteme: Fire&Fury, WAB, WHFB, WH40K, Flames of War, Hordes/Warmachine, FOG A/R/ N, Impetus, CoE, Black Powder, Waterloo, Napoleon at War

Clubforum: Spielen in Rhein-Main-Neckar

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 8. Juni 2011, 21:52

Hatte das Vergnügen als Teil der kurpfalzfeldherren an euerem vergangenen Con teilzunehmen (nebenbei allen Lob dafür) ... und obwohl es doch ein Stückchen entfernt ist wäre ich nicht abgeneigt die Fahrt auf mich zu nehmen um an einem solchen Events (oder anders geartete) teilzunehmen.

Leider ziele ich bei meiner 28mm Armee auf die französische Nordarmee der 100 Tage ab... also mit Baudin-Uniform und Tschako aber ich denke das wird dann doch keiner so ernst nehmen ;) Aber gerade Österreicher kann man sich, mit Erscheinen der Victrix und Perry Minis, billig besorgen und schnell bemalen ... führt mich nicht in Versuchung ;(

btw. Ich glaube mindestens einer euerer Mitspieler hat schon mindestens zwei regimenter Alte Garde fertig ...Schöner Gruß vom Vorbesitzer ;)
"Ein Mann, der unterwegs von plötzlichem Regen überrascht wird, rennt die
Strasse hinunter, um nicht nass und durchtränkt zu werden. Wenn man es
aber einmal als natürlich hinnimmt, im Regen nass zu werden, kann man mit
unbewegtem Geist bis auf die Haut durchnässt werden. Diese Lektion gilt
für alles."

HAGAKURE von Yamamoto Tsunetomo

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Tabris« (8. Juni 2011, 21:58)


agrivain

Registrierter Benutzer

Beiträge: 439

Spielsysteme: wofür ich mich gerade begeistere, allerdings bevorzugt Skirmish oder kleinere Armeen

Wohnort: Berlin or burst

Clubforum: Spielen in Berlin

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 8. Juni 2011, 22:40

Auch wenn ich natürlich noch nicht verbindlich für nächstes Jahr planen kann würde mich so ein Event schon reizen. Und da ich momentan meine 28mm 1813er Hannoveraner auch mit Blackpowder/Lasalle im Hinterkopf basiere (also 5 cm breite) sollte das auch machbar sein... habe allerdings die Regeln mir noch nicht geholt und gehe bisher von 4 Einheiten Inf plus 1 3er Batterie Foot-Ari aus; orientieren wollte ich sie wahrscheinlich an der brit. Liste; falls mir da jemand der bereits in Besitz dieser ist weiteren Input bzgl Reserve-Einheiten (bevorzugt leichte Kav und Inf) geben kann bin ich natürlich dankbar (hint ;) )

Gruß,
agri
...es gab aber auch schon im Mittelalter jede Menge Hobbyetymologen, die dann solche Wortentstehungen postulieren, und die dann bis in die heutige Zeit herüberschwappen...shit happens bzw. excrementum accidit. -Zitat Mansfeld-

Wenn jemand einen Grund verstanden hat, werden sich viele weitere vor seinen Augen auftun -Hagakure-

Razgor

Moderator a.D.

Beiträge: 2 033

Spielsysteme: Napo, KOW, Epic, 40K, DBA, u.v.m.

Wohnort: Ulm

Clubforum: Spielen im Süden

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 9. Juni 2011, 11:21

@Tabris: Das war der Tobi, der deine wunderschönen Minis gekauft hat ;)

@agrivain: Das reicht für eine Britenliste nicht aus. Da Lasalle eh ein schönes und leicht zu lernendes Regelwerk ist,
würde sich der Kauf als pdf lohnen, da sind alle Armeelisten drin. Weitere kann man umsonst auf der Homepage downloaden.
Wenn du möchtest kann ich dir heute abend sagen, was du für die Briten brauchst.

Das wäre toll, wenn wir so ein napoleonisches Spieltreffen hinbekommen könnten, mit Schlachtfeldführung und so... :)

agrivain

Registrierter Benutzer

Beiträge: 439

Spielsysteme: wofür ich mich gerade begeistere, allerdings bevorzugt Skirmish oder kleinere Armeen

Wohnort: Berlin or burst

Clubforum: Spielen in Berlin

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 9. Juni 2011, 12:49

@ Razgor:

Danke dir, das nehme ich doch gerne an; am Besten einfach eine PN. Generell ist es schwierig meine Truppe abzubilden (zumindest sollte man damit Turnier spielen wollen) da sie sich an der historischen Aufstellung der Division Lyon zur Zeit des Göhrde-Gefechts orientiert... für Blackpowder völlig ok, aber man kann ja für Lasalle auch aus der Reserve Einheiten aus anderen Divisionen dazu nehmen um in etwa auf der Linie zu bleiben. Orientiert hatte ich mich übrigens anhand ein paar Aufstellungen der Briten in Sam's Forum bzw an mehreren Lasalle-Spielen aus div. Blogs; aber eine 'Grundliste' ist natürlich hilfreich in Punkt weitere Anschaffungsplanung (natürlich wird das pdf noch gekauft... aber erst einmal die Jungs anpinseln)

Ganz allgemein kann ich mich dem Wunsch nach solch einem Event nur vorbehaltlos anschließen und hoffentlich findet es statt!!!

Gruß,
agri
...es gab aber auch schon im Mittelalter jede Menge Hobbyetymologen, die dann solche Wortentstehungen postulieren, und die dann bis in die heutige Zeit herüberschwappen...shit happens bzw. excrementum accidit. -Zitat Mansfeld-

Wenn jemand einen Grund verstanden hat, werden sich viele weitere vor seinen Augen auftun -Hagakure-

Sir Tobi

Registrierter Benutzer

  • »Sir Tobi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 224

Spielsysteme: SAGA, Lasalle, DBA, DBMM

Wohnort: Um Ulm herum

Clubforum: Spielen im Süden

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 9. Juni 2011, 22:44

Ich wollt mal nachfragen ob das Projekt nocht steht?


Aber ja! Und wie das steht. Und es freut mich sehr, dass die Idee einige Freunde findet. Ich habe mir inzwischen noch ein paar Gedanken gemacht, nur bin ich gerade erst von einer Dienstreise heim gekommen und deshalb hundemüde :sleeping: . Werde am Wochenende ausführlich antworten.

Gute Nacht und liebe Grüße,
Tobi

Dirk Tietten

Registrierter Benutzer

Beiträge: 1 606

Spielsysteme: Black Powder

Wohnort: Berlin

Clubforum: Spielen in Berlin

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 9. Juni 2011, 23:28

Na dann schlaf dich mal ruhig aus Tobi.
Bin auf deine Gedanken schon sehr gespannt.
Schöne Grüße Dirk
Habe eigentlich immer Napoleonische Figuren 28mm für den Verkauf :D

Sir Tobi

Registrierter Benutzer

  • »Sir Tobi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 224

Spielsysteme: SAGA, Lasalle, DBA, DBMM

Wohnort: Um Ulm herum

Clubforum: Spielen im Süden

  • Nachricht senden

14

Samstag, 11. Juni 2011, 11:40

Hier bin ich wieder. Fast wach :sleeping: aber in jedem Fall voller Tatendrang :sm_pirat:

Also die erfreuliche Nachricht: Der Event stößt (nicht nur hier im Forum) wirklich auf Interesse und ich habe inzwischen 8 Interessenserklärungen mit relativ hoher Wahrscheinlichkeit einer Teilnahme sowie mehrere vagere Aussagen. Also Freunde, dann machen wir es.

Zum Format: Ich würde sagen zwei Tage mit fünf Spielen und dem Besichtigungsevent. Die Spiele werden sich nach dem generischen Schema aus Lasalle richten und jeweils maximal 3 Stunden dauern. Hinsichtlich der Armeen werden alle bemalten 28mm zugelassen sein - unabhängig von dem "Theater of War" und der geneuen Zeit. Wenn Zeit und Interesse besteht, könnten wir am Schluss auch noch eine größere Schlacht machen mit mehreren Generälen pro Seite. Hier wäre natürlich etwas Historisches schön. Die Schlacht von Ulm bekommen wir sicher (noch) nicht hin, weil kaum jemand Österreicher hat, aber das bietet ja Perspektive für die nächsten Jahre. Denn wie Ihr bei meinen DBA-Events seht: Wenn ich so was beginne, dann möchte ich es auch regelmäßig veranstalten.

Was den Ort und den Zeitpunkt angeht, muss ich noch mit Razgor reden - entweder wir bieten den Event im Rahmen des AttritiCons an (das wäre natürlich am einfachsten in der Organisation) oder wir müssen mal fragen/verhandeln, was die Raummiete für ein anderes Wochenende wäre. Notfalls müssten wir woanders hin ausweichen (Geislingen z.B., wo ich meine DBA-Events veranstalte - ist nicht so weit von Ulm entfernt, die Schlachtfeldbesichtigung bekäme man trotzdem hin). Mal sehen.

Nun zur Basierung. Ich basiere alle Elemente entsprechend der Lasalle-Empfehlung mit 5cm Basenbreite. Kavallerie ist mit je zwei Reitern auf 5*5, Artillerie auf 5*5, Infanterie mit 6 Figuren auf 5*3,75. Lasalle sagt hier 5*4 oder 5*5, aber da die Tiefe nicht wichtig ist, habe ich die 15mm Maße konsequent mit 1,25 multipliziert, damit sich z.B. beim Karré die gleiche Optik herstellen lässt. Das sieht alles sehr ausgewogen und realistisch aus und lässt sich sehr gut spielen. Ich meine allerdings, dass man auch mit anderen Basierungen spielen kann, solange man die Breite einer Formation in Linie auf ungefähr 20cm bekommt.

Bei mir ist die 28mm Sammlung inzwischen mehr als auf gutem Weg. Ich hatte ja dieses Jahr meinen Zinnberg durch zahlreiche Verkäufe auf die Hälfte reduziert und daher eine prall gefüllte "Kriegskasse". Nun hatte ich auch noch das immense Glück, dass ein Engländer, den ich kenne, seine Waterloo-Sammlung auflöst - alles professionell bemalte 28mm Figuren von den Perries. Ich habe sie en Masse gekauft und dafür einen super Preis bekommen, der nun allerdings mein Hobby-Budget mit einem "Happs" verschlungen hat sm_party_ruelps . Dafür bin ich stolzer Besitzer von einigen hundert wunderschön bemalten 28mm Figuren. Wenn ich sie nach Lasalle-Regeln umbasiert habe, werden das eine britische und eine französische 100-Tage Armee sein, nur noch die Artillerie muss ich ergänzen...

Freunde, es kann losgehen. Was für ein wunderschönes Projekt :party: !
Beste Grüße,
Tobi

@Tabris: Danke! Die Figuren bekommen einen schönen Platz in der Franzosen-Armee

Dirk Tietten

Registrierter Benutzer

Beiträge: 1 606

Spielsysteme: Black Powder

Wohnort: Berlin

Clubforum: Spielen in Berlin

  • Nachricht senden

15

Samstag, 11. Juni 2011, 14:38

Freut mich das das Projekt steht.Bin auf jeden Fall dabei.
Und je größer die Schlachten werden desto besser.Ich steh einfach auf Figurenmassen.
Wie ich ja schon geschrieben hatte würde ich damit ich die Basen auch für die Berliner Spiele gebrauchen kann bei Infanterie bei 4mal4 cm bleiben wollen.Habe mir auch schon überlegt wie man das dann optisch bzw Spieltechnisch umsetzen kann.Würde dann einfach eine fünfte Base ohne Figuren in die Formation einfügen damit ich auch auf 20 cm komme.

Österreicher habe ich bis jetzt noch nicht aber ich hoffe das die Perrys Ihre noch dieses Jahr rausbringen und dann leg ich mich gern ins Zeug.
Kannst Du schon ungefähr sagen was wir an Kontingenten brauchen ?
Für die Franzosen hätte ich zur Zeit 30 Inf. Bat(6Basen).3 mal Dragoner(Jeweils6 Basen),2 mal Carabiniers(6Basen),2mal Lanciers(4Basen) und 4 mal Jäger zu Pferd(4Basen).Und 14 Kanonen gebased.Alles von den Perrys

Schöne Grüße Dirk
Habe eigentlich immer Napoleonische Figuren 28mm für den Verkauf :D

agrivain

Registrierter Benutzer

Beiträge: 439

Spielsysteme: wofür ich mich gerade begeistere, allerdings bevorzugt Skirmish oder kleinere Armeen

Wohnort: Berlin or burst

Clubforum: Spielen in Berlin

  • Nachricht senden

16

Samstag, 11. Juni 2011, 15:05

Super, dass das Projekt stattfindet und wenn nicht viel bis zu diesem Termin sich im 'real life' verändert bin ich auch dabei... die Armeeplanung (Lasalle gefällt mir immer besser) ist auch dank Razgors tatkräftiger Unterstützung ordentlich zugange! :sm_pirate_biggrin:

@ Dirk:

Eine Frage was die 'Berliner Basierung' angeht; hast du die 6 Mann auch auf 4x4 gebased und ist das gerade bei den Plastik-Jungs (ich habe Victix) überhaupt machbar bzw nicht zu eng/vollgepropft? Ausserdem meinst du, dass eine 5er Breite meiner Truppen trotzdem für Berliner BP-Spiele integrierbar wäre?

Gruß,
agri
...es gab aber auch schon im Mittelalter jede Menge Hobbyetymologen, die dann solche Wortentstehungen postulieren, und die dann bis in die heutige Zeit herüberschwappen...shit happens bzw. excrementum accidit. -Zitat Mansfeld-

Wenn jemand einen Grund verstanden hat, werden sich viele weitere vor seinen Augen auftun -Hagakure-

Sir Tobi

Registrierter Benutzer

  • »Sir Tobi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 224

Spielsysteme: SAGA, Lasalle, DBA, DBMM

Wohnort: Um Ulm herum

Clubforum: Spielen im Süden

  • Nachricht senden

17

Samstag, 11. Juni 2011, 16:58

Wie schön! Die Idee mit der fünften Base hört sich sehr praktikabel an.

Was die historische große Schlacht angeht rede ich mal mit Razgor. Der hat sich schon ein Überlegungen zu historischen Szenarien gemacht, vielleicht finden wir ja eines, das den geeigneten Maßstab hat. Ich denke Franzosen sollten wir hinbekommen, für die Österreicher würden wir einfach einen Marathon starten. ^^

Übrigens noch eine Frage an alle: So sehr ich mich selbst 28mm verschrieben habe, es gibt ja doch einige feste Freunde von 15mm. Razgor hat den SUPER Vorschlag gemacht, dass wir den Event ja eigentlich koppeln könnten - d.h. gemeinsame Schlachtfeldbegehung, gleiches Turniersystem, aber zwei getrennte Turniere - eines in 28mm und eines in 15mm. Was haltet Ihr davon? Mir gefällt die Idee, und wenn sich jeweils genug Teilnehmer finden sind die zwei getrennten Turniere ja kein Problem.

Dirk Tietten

Registrierter Benutzer

Beiträge: 1 606

Spielsysteme: Black Powder

Wohnort: Berlin

Clubforum: Spielen in Berlin

  • Nachricht senden

18

Samstag, 11. Juni 2011, 17:18

@agrivain Ich packe außer beim Comando immer 6 Figuren drauf.Ist sicher recht eng aber ich finde das past sehr gut zur Epoche.
Ob das auch mit Victrix geht kann ich nicht sagen.Die gefallen mir eh nicht .Nehme bis jetzt nur Figuren von den Perrys(Zinn).Werde aber diesen Monat mein erstes Plastikbat.Preußen basen.Mal sehen ob es damit auch funktioniert.
Und ob die 5er Basierung zu BP passt kann ich ehrlich nicht sagen.Bei der Linie fehlt dir dann ja 4cm.Falls Du wirklich überlegst in Berlin mitzuspielen solltest Du vielleicht einfach mal vorbei kommen.Dann lässt sich das sicher leichter klären.

@ Tobi Den Event mit anderen zusammen auszurichten kann doch nicht schlecht sein.Ich habe damit überhaupt keine Probleme.Und wenn die Ösis der Perrys nicht zu spät erscheinen dürfte das bemalen der Fioguren auch kein Problem sein.Franzosen sind wohl erst mal genug da ,können uns dann ja gemeinsam auf die Ösis stürzen.
Schöne Grüße Dirk
Habe eigentlich immer Napoleonische Figuren 28mm für den Verkauf :D

Razgor

Moderator a.D.

Beiträge: 2 033

Spielsysteme: Napo, KOW, Epic, 40K, DBA, u.v.m.

Wohnort: Ulm

Clubforum: Spielen im Süden

  • Nachricht senden

19

Samstag, 11. Juni 2011, 17:53

Wie schön! Die Idee mit der fünften Base hört sich sehr praktikabel an.

Was die historische große Schlacht angeht rede ich mal mit Razgor. Der hat sich schon ein Überlegungen zu historischen Szenarien gemacht, vielleicht finden wir ja eines, das den geeigneten Maßstab hat. Ich denke Franzosen sollten wir hinbekommen, für die Österreicher würden wir einfach einen Marathon starten. ^^

Übrigens noch eine Frage an alle: So sehr ich mich selbst 28mm verschrieben habe, es gibt ja doch einige feste Freunde von 15mm. Razgor hat den SUPER Vorschlag gemacht, dass wir den Event ja eigentlich koppeln könnten - d.h. gemeinsame Schlachtfeldbegehung, gleiches Turniersystem, aber zwei getrennte Turniere - eines in 28mm und eines in 15mm. Was haltet Ihr davon? Mir gefällt die Idee, und wenn sich jeweils genug Teilnehmer finden sind die zwei getrennten Turniere ja kein Problem.


Einen Napo-Tag oder vielleicht sogar ein Napo-Wochenende mit Spielen und Schlachtfeldbegehung zu machen, wäre eine tolle Sache.
Ich würde sogar noch ein wenig weitergehen und in einem gemeinsamen Event eine Schiene 28mm und eine Schiene 20mm/15mm zulassen.
Lasalle ist ein extrem flexibles Regelwerk, wo alles geht, solange die Basenbreite einigermaßen passt.

Für die Schlachtfeldbegehung können wir bei einem einen lokalen Historiker anfragen, der sich gerade mit der Schlacht von Ulm 1805 und dem darauffolgenden Feldzug
beschäftigt hat. Die Schlachtfelder sind ansonsten fast unberührt und für Begehungen gut geeignet.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Razgor« (11. Juni 2011, 20:47)


agrivain

Registrierter Benutzer

Beiträge: 439

Spielsysteme: wofür ich mich gerade begeistere, allerdings bevorzugt Skirmish oder kleinere Armeen

Wohnort: Berlin or burst

Clubforum: Spielen in Berlin

  • Nachricht senden

20

Samstag, 11. Juni 2011, 18:12

@ Toby:
Das klingt doch wirklich nach einer guten Idee und wenn es räumlich und Tisch-/Geländemässig passt ist das doch wirklich 2 Fliegen mit einer Klappe... Hauptsache wir bekommen genug Leute auch für 28mm zusammen und ansonsten kann das doch nur bereichern bzw Gräben der jeweiligen Präferenz-Fraktionen abbauen :thumbsup:

@Razgor:
ich habe sogar schon einen Spielbericht auf irgendeinem Blog gelesen wo sie 20mm gegen 25/28mm geschickt hatten was dank gleicher Basierung wohl auch gut ging (ok es waren kleine Foundry/Minifigs) aber es sah nicht schlecht aus

@ Dirk:
Gerne komme ich mal zu euch zum Spielen; müssen wir halt nur etwas vorplanen... Also 3 auf 4x4 war mir nach Stellprobe dann doch etwas zu eng... wg der 4cm-Differenz habe ich auch schon eine Idee bekommen; da ich ja für Lasalle pro Einheit nur 4 Elemente verwende und ihr wenn ich mein Gespräch mit Widor und dem Don auf der Tactica richtig in Erinnerung habe 6 Elemente würde ich einfach wenn es in die Linie geht ein 4x4-Element dazu stellen. In Kolonne müsste man mal sehen was da besser geht oder in einem von beiden Systemen mit erweiterten Basen arbeiten wie du schon die Idee hattest oder ich stocke bei Lasalle auf 5x5 auf; das müsste dann auch wieder besser mit BP hinkommen ('Attak Coloum must be at least as long as wide' in diesem Fall halt in cm statt Männern) Das schöne ist ja, dass egal ob ich nun 24 oder 30ish auf den Elementen Männer habe es für BP bei einer Standart Size bleibt und die Cav- sowie Gesütz-Basierung stimmt ja eh bei beiden überein... jetzt aber mal lieber Schluss bevor ich damit noch Tobys Threat hijacke :blush:

Gruß,
agri
...es gab aber auch schon im Mittelalter jede Menge Hobbyetymologen, die dann solche Wortentstehungen postulieren, und die dann bis in die heutige Zeit herüberschwappen...shit happens bzw. excrementum accidit. -Zitat Mansfeld-

Wenn jemand einen Grund verstanden hat, werden sich viele weitere vor seinen Augen auftun -Hagakure-